Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtAugsburg 

Rechtsanwalt in Augsburg: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Augsburg: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 4:  1   2   3   4

Foto
Oleksandra Cofala   Konrad-Adenauer-Allee 33, 86150 Augsburg
Kanzlei Cofala
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0821 / 50859270


Logo
D & R Anwaltskanzlei   Bahnhofstrasse 18, 86150 Augsburg 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0821/ 327 55 20


Foto
Richard Neubarth   Beethovenstr. 2, 86150 Augsburg
Richard Neubarth Rechtsanwalt | Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0821/5047474


Logo
Rechtsanwälte E. Herzog, O.J. Lilly und C. Schnetzer   Bahnhofstr. 21, 86150 Augsburg 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0821/90638-0


Foto
Dr. Werner Dorn   Konrad- Adenauer- Allee 33, 86150 Augsburg
Rechtsanwälte Dorn und Dengler
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0821/3475050


Foto
Silvia Wunderle   Morellstraße 33, 86159 Augsburg
Rechtsanwältin Silvia Wunderle
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0821 - 34740083


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Judith Freund   Apothekergäßchen 4, 86150 Augsburg
 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0821 49815975


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Moritz Bode   Mittlerer Graben 26, 86152 Augsburg
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0821 311390


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Daniela Friedrich   Schlossermauer 34, 86150 Augsburg
 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0821 88799555


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael Weiss   Morellstraße 33, 86159 Augsburg
Weiss Wunderle Rechtsanwälte
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0821 34740083



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 4:  1   2   3   4

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Strafrecht in Augsburg

Das Strafrecht ist das Rechtsgebiet, das den Umfang, die Entstehung und überdies die Durchsetzung des staatlichen Strafanspruchs regelt. Das Strafrecht ist dabei in 2 Bereiche aufgeteilt, nämlich in das formelle und materielle Strafrecht. In Deutschland wird die Kernmaterie des materiellen Strafrechts im Strafgesetzbuch, kurz StGB, normiert. Im Sinne des Strafrechts versteht man als Straftat eine rechtwidrige und schuldhafte Handlung, die eine Strafe vorsieht. Straftaten sind sehr vielfältig. So können nicht nur Nötigung und Sachbeschädigung, sondern auch Unfallflucht, Betrug, Diebstahl oder auch Erpressung etc. den Tatbestand einer Straftat erfüllen. Wird man aufgrund einer Straftat verurteilt, dann erfolgt die Festsetzung des Strafmaßes durch das Gericht. Abhängig von der Schwere der Schuld kann eine Haftstrafe oder eine Geldstrafe verhängt werden.

Rechtsanwalt für Strafrecht in Augsburg (© p365.de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Strafrecht in Augsburg
(© p365.de - Fotolia.com)

Eine Verurteilung im Strafrecht kann weitreichende Konsequenzen haben! Lassen Sie sich so schnell als möglich von einem Anwalt oder einer Anwältin informieren

Strafen, die bei Straftaten verhängt werden, haben oftmals schwere Konsequenzen für das weitere Leben eines Verurteilten. Daher ist bei Konflikten mit dem Strafrecht stets die beste Anlaufstelle ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin. In Augsburg haben einige Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen für Strafrecht einen Kanzleisitz. Der Anwalt für Strafrecht in Augsburg kennt sich mit sämtlichen Aspekten des Strafrechts sehr gut aus wie z.B., wenn es um die Revision im Strafrecht geht, die Verjährung im Strafrecht, um das Jugendstrafrecht oder auch um internationales Strafrecht. Der Anwalt für Strafrecht aus Augsburg steht seinem Mandanten als Strafverteidiger bzw. Pflichtverteidiger zur Seite und bietet außerdem eine umfassende Beratung bei allen strafrechtlichen Problemen und Fragestellungen. Dies beispielweise, wenn es um das Zeugnisverweigerungsrecht geht oder um unterlassene Hilfeleistung, Ordnungswidrigkeiten, Anstiftung oder Beihilfe.

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht informiert nicht bloß kompetent, sie bzw. er übernimmt auch die Strafverteidigung

Hat man sich als Mittäter bei einer Straftat schuldig gemacht, so wird der Anwalt zum Strafrecht auch hier seinem Mandanten beratend und unterstützend zur Seite stehen und versuchen, eine womöglich bevorstehende Untersuchungshaft zu vermeiden. Ebenso sind Rechtsanwälte im Strafrecht die idealen Ansprechpartner, wenn man sich aufgrund eines Konflikts mit dem BTMG einer rechtlichen Verfolgung ausgesetzt sieht oder schon eine Strafanzeige oder einen Strafbefehl erhalten hat. Wurde man bereits verurteilt, kann ein Anwalt für Strafrecht oder natürlich auch eine Anwältin im Strafrecht darüber aufklären, ob eine Berufung sinnvoll ist. Handelt es sich lediglich um ein Bußgeldverfahren und nicht um eine schwerwiegende Straftat, dann wird der Anwalt im Strafrecht auch in diesem Fall seinem Mandanten eine fundierte Vertretung und Beratung bieten. Selbstverständlich ist eine Anwaltskanzlei für Strafrecht auch die beste Anlaufstelle, wenn man selbst zum Opfer geworden ist zum Beispiel durch Stalking.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Strafrecht

Soldan Institut: Große Fachanwaltschaften werden an Bedeutung verlieren – Erbrecht sehr beliebt (11.02.2014, 12:07)
Köln, 11.02.2014- Die Fachanwaltschaften für Arbeitsrecht, Familienrecht und Steuerrecht, auf die gegenwärtig noch die Hälfte aller verliehenen Fachanwaltstitel entfallen, werden in Zukunft an Bedeutung verlieren. Dies ist ...

Sicherheit von Unternehmerdaten in der Cloud – Symposium an der Saar-Uni (04.12.2013, 10:10)
Ob Konstruktionszeichnungen zum neuesten Elektroauto oder Kundendaten von Onlineshops – viele Unternehmen speichern ihre Daten im Internet. Doch die Affäre um Edward Snowden lässt das Cloud Computing in einem neuen, weitaus ...

Reformwille bei Tötungsdelikten im StGB durch DAV begrüßt (10.02.2014, 14:55)
Berlin (DAV). In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung am 8. Februar 2014 hat der neue Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas angekündigt, die Tötungsdelikte im Strafgesetzbuch auf den Prüfstand ...

Forenbeiträge zu Strafrecht

falsche aussage zurückziehen ? (17.05.2012, 10:21)
hallo...angenommen ( Person A ) wird durch einen zeugen ( Person Z ) einer Alkoholfahrt beschuldigt aber nicht auf frischer tat erwischt. ( Person Z will was gesehen haben)nun bringt Person A zwei zeugen ( Personen B und C ) ...

geografisch beste Chancen auf Staatsdienst? (24.09.2007, 01:56)
Hallo! Für Richteramt und Staatsanwaltschaft gibt es bekanntlich immer wesentlich mehr Bewerber als Stellen; meine Frage: gibt es bestimmte Regionen in Deutschland, wo die Berufschancen besser / schlechter stehen als ...

Hilfe!!! Hausarbeit Strafrecht (08.08.2007, 18:00)
Hallo an alle, ich habe ein kleines Propblem.Ich habe in meiner Aufgabenstellung dür die Hausarbeit im Dtrafrecht (u.a.) zwei Fälle von Rettungsfolter! Im ersten Fall wird ein Polizist von seinem Vorgesetzten angewiesen dem ...

Fiktiver Fall : Sextourismus in CZ (20.09.2013, 09:26)
HalloHabe mir mal folgenen fiktiven fall ausgedacht :Objekt A ( Deutscher Staatsbürger und wohnhaft in Deutschland) und objekt B würden beschließen einen "Sex-Ausflug" zu machen nach Tschechien. Mal angenommen Objekt A und B ...

1. Vorsitzender "unterschlägt" Geld (28.10.2012, 00:00)
Die Situation ist traurigerweise ziemlich absurd. Ich versuche mich kurz fassen, auch wenn das hier ein langer Text ist: Ein 1. Vositzende eines Kleingartenvereins "unterschlägt" folgendermassen Geld, bzw. ist hier die ...

Urteile zu Strafrecht

3 Sa 294/06 (25.04.2007)
1. Die ordnungsgemäße Anhörung des Personalrates im Sinne des § 68 Abs. 7 LPersVG MV setzt u.a. im Rahmen verhaltensbedingter Kündigungen voraus, dass der öffentliche Arbeitgeber dem bei ihm bestehenden Personalrat die verhaltensbedingten Kündigungsgründe mitteilt, die er selbst der Kündigung zu Grunde gelegt hat. Wird die Anhörung des Personalrates ganz ode...

12 M 231/00 (21.01.2000)
1. Der drohende Verlust des Arbeitsplatzes kann dem öffentlichen Interesse am Entzug der Fahrerlaubnis nicht entgegengesetzt werden. 2. Versäumt es der Kraftfahrer, von den Rechtsbehelfen Gebrauch zu machen, die gegen Maßnahmen nach dem Strafrecht oder Recht der Ordnungswidrigkeiten gegeben sind, muss er im Verfahren auf Entzug der Fahrerlaubnis den in dies...

2 U 17/07 (30.08.2007)
Gegen das Urteil vom 30. August 2007 wurde Revision eingelegt.Die Revision wurde durch Urteil des Bundesgerichtshofs vom 2. Dezember 2009 zurückgewiesen (Az.: I ZR 152/07)....