Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteScheidungAugsburg 

Rechtsanwalt in Augsburg: Scheidung - Verzeichnis

Rechtsanwälte und Kanzleien


Seite 1 von 1


Foto
Silvia Wunderle   Morellstraße 33, 86159 Augsburg
Rechtsanwältin Silvia Wunderle

Telefon: 0821 - 34740083


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Christian Göller   Maximilianstraße 29-31, 86150 Augsburg
 

Telefon: 0821 33067


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Judith Freund   Apothekergäßchen 4, 86150 Augsburg
 

Telefon: 0821 49815975


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Brigitte Ketterle-Faber   Schaezlerstraße 17, 86150 Augsburg
Faber & Faber Anwaltskanzlei

Telefon: 0821 155011


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Thomas Hockauf   Klinkertorplatz 1, 86152 Augsburg
 

Telefon: 0821 3494800



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Scheidung

Agrarrechtsexperten aus ganz Europa debattieren an der Universität Luzern (10.09.2013, 09:10)
Vom 11. bis 14. September 2013 findet an der Universität Luzern der 27. Europäische Agrarrechtskongress statt. Gegen 200 Agrarrechtsexperten aus 24 europäischen Ländern sowie aus Argentinien, Brasilien, Japan und den USA ...

Neues Modell für die europäische Integration (30.04.2013, 10:40)
Der deutsch-französische Wahlgüterstand steht für ein neues Modell der europäischen Integration im Zivilrecht. Ein gemeinsames europäisches Familienrecht ist noch nicht in Sicht. Deutschland und Frankreich sind einen Schritt ...

Deutsche Scheidung nach iranischem Recht (09.04.2013, 16:16)
Die im Iran geschlossene Ehe iranischer Eheleute kann in Deutschland nach iranischem Recht geschieden werden. Das hat der 4. Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 17.01.2013 entschieden und ...

Forenbeiträge zu Scheidung

Scheidung - Kein Einkommen, nur Vermögen (29.02.2012, 23:50)
Hallo zusammen, man nehme an zwei Parteien seien verheiratet und es käme nach 10 Jahren zur Scheidung und der Unterhaltspflichtige verfügt und lebt von einem Vermögen von ca. 3mio EUR hat aber keine Einnahmen außer relativ ...

Kredite zurück fordern nach Scheidung ? (28.10.2010, 08:51)
A und B leben gemeinsam in einer Wohnung die dem Vater von A gehört (2 Fam. Haus). A und B zahlen Miete an den Vater für die Wohnung. A und B heiraten und bekommen ein Kind. A und B nehmen einen Kredit auf um die Wohnung um- ...

Haftpflichtschaden vererbbar? (02.05.2011, 19:32)
Hallo Zusammen, mal angenommen bei einem Unfall entsteht ein Sachschaden. Dieser wäre im Normalfall durch eine Haftpflichtversicherung abgedeckt (also keine Mutwilligkeit o.Ä.). Beim beschädigen (Brand durch Weihnachtsbaum) ...

Kredit bei Ehegatten (06.08.2012, 18:29)
Hallo, A und B sind verheiratet, die Scheidung steht bevor. Sie leben im Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Alle Vermögen laufen auf A. Um aus der Gemeinsamen Wohnung ausziehen zu können, (A behält nahezu den gesamten ...

Verjährung von Schmerzensgeldansprüchen wegen Beleidigungen (31.07.2013, 13:11)
A hat seine damalige Ehefrau B mehrfach beleidigt. 2007 reichte B die Scheidung ein und erstatte erstmals Anzeige, die zur Verurteilung des A wegen Beleidigung führte. A beleidigt B in Briefen, in denen es um die noch nicht ...

Urteile zu Scheidung

3 WF 23/10 (16.03.2010)
1. Für einen nach § 2 Abs. 2 VAÜG ausgesetzten Versorgungsausgleich, für den im Verbundverfahren Prozesskostenhilfe bewilligt worden war, kann nach dessen Aufnahme nicht erneut Verfahrenskostenhilfe bewilligt werden (ebenso OLG Brandenburg, Beschluss vom 12.5.2010, 15 WF 125/10;a. A. OLG Naumburg, Beschluss vom 4.3.2010, 8 WF 33/10).2. Das Rentnerprivileg na...

1 K 8429/09 (21.10.2011)
1. Für die Ermessensentscheidung über einen Widerruf und damit für den Beginn der Widerrufsfrist können grundsätzlich auch solche Umstände relevant sein, die aus anderen Gründen einen Widerruf rechtfertigen oder zu einer Reduzierung der Zuwendung durch Eintritt einer auflösenden Bedingung führen können. 2. Die Behörde kann die Widerrufsfrist nicht dadurch ve...

1 S 2856/95 (12.03.1996)
1. Ein festgesetztes Zwangsgeld darf dann nicht mehr beigetrieben werden, wenn die hierdurch zu erzwingende Handlung oder Unterlassung auf einem befristeten Gebot oder Verbot beruht und die Frist inzwischen verstrichen ist. 2. Hat sich im Verfahren nach § 80 Abs 5 VwGO die Hauptsache erledigt, so hat der Antragsgegner grundsätzlich kein berechtigtes Interes...

Rechtsanwalt in Augsburg: Scheidung - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum