Rechtsanwalt für Asylrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Asylrecht

Das deutsche Asylrecht soll dem Schutz der Menschenwürde dienen und ist als Grundrecht in Art. 16a Abs. 1 GG verankert. Es gilt für ausländische Personen, die in ihrem Herkunftsland aufgrund ihrer politischen Überzeugung verfolgt werden bzw. denen eine Verfolgung im Falle einer Abschiebung dorthin drohen würde.

Flüchtlinge und Asylrecht in Deutschland (© Jonathan Stutz - Fotolia.com)
Flüchtlinge und Asylrecht in Deutschland
(© Jonathan Stutz - Fotolia.com)

Des Weiteren gibt es gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention einen Flüchtlingsschutz, wenn das eigene Leben oder die Freiheit aufgrund

  • der Rasse,
  • der Staatsangehörigkeit,
  • der Zuordnung zu einer sozialen Gruppe,
  • der Religion,
  • der politischen Ansicht

bedroht ist.

Anerkannte Asylgründe in Deutschland

Allerdings wird grundsätzlich nur die Verfolgung durch den Staat berücksichtigt und allgemeine Notsituationen (z. B. Naturkatastrophen, Bürgerkriege, Armut) als Gründe für die Gewährung eines Asyls nicht anerkannt. Jedoch stellt nicht jede negative Maßnahme eines Staates eine Verfolgung im asylrechtlichen Sinne dar. Denn es darf sich nicht nur um eine gezielte Verletzung des Rechtsguts handeln, sondern muss auch so ausgerichtet sein, dass die betreffende Person aus der Gemeinschaft ausgegrenzt wird. So können beispielsweise gravierende Verstöße gegen die Menschenrechte eine Verfolgung begründen. Die Maßnahmen müssen aber nicht unbedingt von der Polizei, einer Behörde oder einem Gericht des Herkunftslandes ausgehen. Denn auch eine mangelnde Unterstützung durch den Staat kann einen Asylanspruch begründen, beispielsweise wenn der Staat die Gewalt anderer politischer oder religiöser Gruppen duldet.

Kein Asyl bei Einreise über Drittländer

Da der Asylantrag grundsätzlich im Einreiseland gestellt werden muss, erhalten Personen, die über ein sicheres Drittland nach Deutschland einreisen, kein Asyl. Generell ist in Deutschland das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (auch BAMF genannt) für Asylfragen zuständig.

Personen, die in Deutschland einen Asylantrag stellen möchten, sollten die Unterstützung eines kompetenten Rechtsanwalts für Asylrecht in Anspruch nehmen. Dieser verfügt über umfangreiche Fachkenntnisse im Bereich des deutschen Asylrechts sowie langjährige Praxiserfahrung und steht seinen Mandanten bei auftretenden Fragen rund um das Asylrecht Rede und Antwort. Gerne ist er seinen ausländischen Mandanten auch bei der Erstellung des Asylantrags behilflich und gibt Auskunft darüber, unter welchen Voraussetzungen Asyl gewährt werden kann. Denn ein Anwalt für Asylrecht kennt alle anzuwendenden Gesetze des Asylrechts und ist mit den Einzelheiten des Asylverfahrens bestens vertraut. Er vertritt die Interessen seiner Mandanten auch, wenn es Unklarheiten zu den gemachten Angaben gibt und steht ihnen während des laufenden Antragsverfahrens beratend zur Seite.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Asylrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Asylrecht


Asylrecht erklärt von A bis Z

    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


    Ratgeber
    • BildAusbürgerung – Entlassung aus der serbischen Staatsangehörigkeit
      Entlassung aus der serbischen Staatsangehörigkeit wird durch das Staatsangehörigkeitsgesetz der Republik Serbien geregelt (Amtsblatt der Republik Serbien Nr. 135/2004 und Nr. 90/2007) (im Folgenden: „Gesetz“). Ein serbischer Staatsbürger kann gemäß dem Gesetz durch eine Entlassung aus der Staatsangehörigkeit ausgebürgert werden. Das Ausbürgerungsverfahren durch Entlassung aus der Staatsangehörigkeit wird ...
    • BildDarf der Staat Flüchtlinge in Privatwohnungen einweisen?
      Der Massenansturm von Flüchtlingen ist eine der Folgen des Terrors durch den Islamischen Staat (IS). Die Flüchtlingszahlen steigen stetig an, potentielle Unterkünfte werden hingegen rar. Die Genfer Flüchtlingskonvention verlangt jedoch, dass Asylbewerber schnell in eine menschenwürdige Unterkunft untergebracht werden. Darf der Staat – um der Flüchtlingskonvention gerecht zu ...
    • BildEhegattennachzug – für wen gilt das Sprachnachweiserfordernis?
      Der Ehegattennachzug nach § 30 Aufenthaltsgesetz § 30 des Aufenthaltsgesetzes enthält eine Reihe von Vorschriften darüber, wann dem Ehegatten eines in Deutschland lebenden Ausländers eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden muss. Ausländer nach dem Aufenthaltsgesetzes ist jeder, der nicht Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des ...

    News zum Asylrecht
    • BildJungen Deutschen mit zwei Staatsbürgerschaften droht Verlust des deutschen Passes (04.02.2013, 11:10)
      Rechtsgutachten: "Gefahr der Rechtsunsicherheit" für Migrantenkinder – Bertelsmann Stiftung spricht sich für Abschaffung der Optionspflicht ausSeit dem 1. Januar müssen in Deutschland geborene Kinder von Nicht-EU-Ausländern, die die doppelte...
    • BildDAV: Integration mit Gewalt nicht durchsetzbar (11.04.2006, 12:33)
      Berlin (DAV). Die Arbeitsgemeinschaft Ausländer- und Asylrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) wendet sich entschieden gegen die im Zusammenhang mit dem geplanten Integrationsgipfel geäußerten Pläne, vermeintlich integrationsunwillige Ausländer...

    Forenbeiträge zum Asylrecht
    • BildWehrrecht, zuführung durch Polizei (26.04.2007, 16:08)
      Ein bei seinen Eltern wohnender Wehrpflichtiger soll durch die Polizei zur ärztlichen Untersuchung zugeführt werden. (Amtshilfe) Wird dies dem Wehrpflichtigen vorher mitgeteilt? Ist die Polizei berechtigt, die Wohnung seiner Eltern zu betreten? Mfg, Mark
    • BildGiftschlange per Post (21.09.2009, 23:05)
      Hi Leute... welcher Straftat könnte man sich in folgendem fiktiven Fall schuldig gemacht haben.... Ein unbekannter Irrer schickt eine Giftschlange in einer Schmuckschatulle verpackt an einen ihm nicht freundlichen gesonnen Menschen. Die Schlange ist 12 Tage unterwegs und somit bei eintreffen bereits tod...(der Empfänger der Sendung war etliche Tage nicht am ...
    • BildAbschiebung zurück ins Heimatland oder volle Erlaubnis zum Aufenthalt in Dtl. ? (29.11.2007, 12:56)
      hallo Mich interessiert folgendes: Familie X flieht aus einem Land, wo Krieg herrscht, nach Deutschland. Nun leben diese schon 6 Jahre in Dtl. Soweit ich weiß hat man in so einem Fall keine Staatsbürgerschaft. Wie sieht es aus mit den Kindern der Familie X. Drei davon waren mit auf der Flucht. Einer ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.