Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteRentenversicherungAschaffenburg 

Rechtsanwalt für Rentenversicherung in Aschaffenburg

Rechtsanwälte und Kanzleien


    Seite 1 von 1

    Logo
    Porkert Rechtsanwälte   Maximilianstrasse 1, 63739 Aschaffenburg 

    Telefon: 0 60 21 - 438 77 - 60
    ***** (5)   1 Bewertung



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Rentenversicherung

    Auswertung des WSI - Betriebliche Altersvorsorge: Nur jeder Vierte ist dabei (05.10.2012, 12:10)
    In Großbetrieben ist die betriebliche Altersversorgung recht weit verbreitet. Doch dies reicht nicht aus, um die reformbedingten Lücken in der gesetzlichen Rentenversicherung zu schließen. Zu diesem Schluss kommt eine neue ...

    Leuphana-Studenten fordern radikalen Umbau des Gesundheitswesens (14.10.2011, 16:10)
    1.800 Erstsemester der Leuphana Universität Lüneburg: Gesetzliche Grundversicherung für alle - Studierende entwickeln mit 100 Experten neues Versorgungsmodell - Vorschläge kommen nach BrüsselLÜNEBURG. Erstmals haben junge ...

    Arbeitslosigkeitsmeldung für Kranke auch per Brief möglich (17.07.2012, 11:28)
    Berlin (jur). Erwerbsgeminderte, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst arbeitslos melden können, müssen einen Vertreter nicht zwingend bei der Arbeitsagentur vorbeischicken. Eine schriftliche oder telefonische ...

    Forenbeiträge zu Rentenversicherung

    Krankengeld oder Übergangsgeld / auf Recht bestehen (19.10.2012, 13:45)
    Person A ist noch krank geschrieben. Sein Antrag bei Rentenversicherung auf Teilhabe am Arbeitsleben positiv ausgefallen. Sachbearbeiter von Rentenversicherung schickt Person A zu einer Maßnahme. Von Anfang an war die Rede ...

    ALG 1 / Krank- und Rentenversicherung (28.01.2013, 20:13)
    Mami A ist seit 2 1/2 Jahren in Elternzeit. Davor hat sie 20 Jahre gearbeitet und über TEUR 150 p.a. brutto verdient. Nach Ablauf der Elternzeit kann Mami A nicht mehr in den alten Beruf zurück gehen und muß daher ihren ...

    Umgang und Unterhalt (02.06.2009, 15:21)
    Nehmen wir mal an N hat mit W eine Tochter L. Die Eltern sind nicht verheiratet´. Als das Kind 3 ist zieht die Mutter aus und 80km weit weg. Sorgerecht liegt ganz bei der Mutter. Muss die Mutter das Kind zum vater fahren um ...

    Fürsorgepflicht des Arbeitgebers - Orthopädischer Bürostuhl (09.09.2008, 09:45)
    Ich habe folgende allgemeine Frage zur Fürsorgepflicht des Arbeitgebers: Wie weit reicht diese? Wenn zum Beispiel Mitarbeiter X ein Rezept für einen orthopädischen Bürostuhl einreicht, müsste der Arbeitgeber diesen ...

    Rentennachzahlung - Guthaben oder anrechenbarer Zufluss? (22.12.2013, 19:41)
    Eine Person (P) stellt einen Antrag auf Grusi, weil seine EM-Rente nicht reicht. P hat vorher laufend ALGII bezogen. RV braucht monatelang, bis EM-Rentenbescheid kommt, dauert halt so lange. Nun ist es so, dass das JC keinen ...

    Urteile zu Rentenversicherung

    L 2 KN 8/11 (18.05.2011)
    Die Festsetzung des aktuellen Rentenwertes zum 1. Juli 2010 in Höhe des bereits zuvor geltenden Betrages von 27,20 Euro durch § 1 Abs 1 Rentenwertbestimmungsverordnung 2010 missachtet keine Grundrechte der Rentenbezieher....

    8 K 1232/07 (23.11.2009)
    1. Zum besonderen Rechtsschutzinteresse bei einer vorbeugenden Normerlassklage. 2. Eine berufsständische Versorgungsanstalt ist nicht verpflichtet, im Hinblick auf das vorzeitige Altersruhegeld eines schwerbehinderten Pflichtteilnehmers entsprechende satzungsrechtliche Regelungen zu treffen, wie sie in der gesetzlichen Rentenversicherung gelten (§§ 37, 236a...

    6 AZR 718/00 (25.10.2001)
    1. Die Zeit, in der das Arbeitsverhältnis eines bei einer Gemeindeverwaltung beschäftigten Arbeitnehmers nach § 56 Abs. 1 Satz 3 BMT-G II auf Grund des Bezugs einer befristeten Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit mit allen Rechten und Pflichten ruht, ist als Beschäftigungszeit gemäß § 6 BMT-G II anzurechnen. 2. Hat das Berufungsgericht eine Klage zu U...