Rechtsanwalt für Arzneimittelrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Arzneimittelrecht

Die Herstellung, klinische Prüfung sowie die Abgabe von Arzneimitteln wird durch das Arzneimittelrecht geregelt. Nicht nur Arzneimittelgesetze sorgen hierfür, sondern auch andere Gesetze, Verordnungen und Richtlinien.

Medikamente und Arzneimittelrecht (© Kzenon - Fotolia.com)
Medikamente und Arzneimittelrecht
(© Kzenon - Fotolia.com)

Vorrangig soll durch diese Verfahrensweise die Erhaltung einer gesunden Bevölkerung gewährleistet werden. Aus diesem Grunde wurden sehr strenge Vorgaben geschaffen. Doch nicht nur für den Menschen werden Arzneimittel durch das Arzneimittelrecht geregelt. Dies gilt ebenso für Tierarzneimittel. Einen besonderen Bereich hierin bilden die Arzneimittel für Nutztiere.

In erster Linie kann vom Arzneimittelrecht als ein Bestandteil des Verwaltungsrechts gesprochen werden. Doch auch dem Nebenstrafrecht ist es zu zuordnen. Weitere Aspekte fließen aus dem Bereich des Medizinrechtes ein. Jedoch wird eine straffe Abgrenzung zum Pharmarecht gezogen. In diesem sind viele patent- und sozialrechtliche Aspekte der Arzneimittel- sowie Medizinproduktrechte enthalten.

Vorraussetzungen zur Produktion von Arzneimitteln

Für die Herstellung von Arzneiprodukten benötigt jeder Hersteller eine besondere Erlaubnis. Entsprechend geeignete Produktionseinrichtungen, die notwendige Sachkenntnis sowie die dazu notwendige Zuverlässigkeit sind hierzu nachzuweisen. Werden Arzneimittel oder auch nur Rohstoffe für deren Herstellung importiert, so ist eine entsprechende Importgenehmigung notwendig. Stellen Apotheken Arzneimittel her, so ist hierfür keine weitere Erlaubnis notwendig. Um ein Arzneimittel in den Verkehr zu bringen, ist die Erfüllung diverser rechtlicher Vorschriften notwendig. Eine davon ist die Genehmigung eines Fertigarzneimittels durch die Arzneimittelbehörde. Eine Produktinformation in Form einer Packungsbeilage, aber auch die Bewerbung von Arzneimitteln werden ebenso reglementiert. Letztlich ist es die Arzneimittelbehörde, die darüber befindet, ob ein Präparat apotheken- oder gar verschreibungspflichtig ist. Vor einer Zulassung eines Arzneimittels steht die Arzneimittelprüfung, die über die tatsächliche Wirksamkeit und gegebenenfalls Nebenwirkungen Auskunft gibt.

Anwaltliche Beratung im Arzneimittelrecht

Es gibt viele verschiedene Arzneimittel für die verschiedenen Krankheiten bzw. Symptomenbereiche auf dem deutschen Markt. In der heutigen Zeit ist es zudem auch sehr einfach, via Internet Präparate aus dem Ausland zu bestellen. Doch nicht jeder Patient reagiert gleich auf ein Medikament. Aus dieser Tatsache heraus kann es in bestimmten Situationen vorkommen, dass die Unterstützung eines Rechtsanwalts für Arzneimittelrecht notwendig wird. Hat man eine passende Rechtsanwaltskanzlei für Arzneimittelrecht gefunden, so wird der Klient kompetent und ausführlich über die rechtliche Situation und die daraus resultierenden Optionen informiert. Da es sich bei diesem Rechtsgebiet um einen durchaus breitgefächerten Rechtsbereich handelt, der fundiertes Fachwissen dringend erforderlich macht, ist nicht jede Kanzlei mit diesem Gebiet vertraut. Es sollte damit im Vorfeld auf jeden Fall sichergestellt werden, dass in der gewählten Kanzlei auch tatsächlich Anwälte für Arzneimittelrecht tätig sind.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Arzneimittelrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Arzneimittelrecht


Arzneimittelrecht erklärt von A bis Z

  • Arzneimittelbudget-Ablösungsgesetz
    Das Gesetz zur Ablösung des Arznei- und Heilmittelbudgets (kurz: Arzneimittelbudget-Ablösungsgesetz , ABAG ) von 2001 schaffte die Budgets für Heil- und Arzneimittel ab. Beschlossen wurde es am 19. Dezember 2001. Verkündet wurde es im Bundesgesetzblatt I 2001 Nr. 71 vom 21. Dezember
  • Arzneimittelgesetz - Deutschland
    Das Arzneimittelgesetz (Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln, AMG) ist in Deutschland ein Gesetz des besonderen Verwaltungsrechts zur Ein- und Ausfuhr und zum Verkehr mit Arzneimitteln. Inhaltlich steht es nah (supplementär) zum Betäubungsmittelgesetz. Das heute geltend Arzneimittelgesetz löste das Arzneimittelgesetz aus dem Jahre 1961 weitgehend ab; §
  • Arzneimittelhaftung
    Erleidet ein Patient einen gesundheitlichen Schaden, nachdem er ein Medikament eingenommen hat,  so wird gemäß § 84 Abs. 2 AMG (Arzneimittelgesetz) vermutet, dass ein Zusammenhang besteht. Die Vermutung geht dahin, dass der Schaden nur aufgrund der Einnahme des Medikamentes eingetreten ist, wenn das betreffende Medikament dazu geeignet sein kann,
  • Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
    Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist eine selbständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit mit Sitz in der Bundesstadt Bonn und beschäftigt rund 960 Mitarbeiter (Mediziner, Pharmazeuten, Chemiker, Biologen sowie technisches Personal). Hauptaufgaben sind die Arzneimittelzulassung, die Abwehr von Gesundheitsgefahren durch



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


News zum Arzneimittelrecht
  • BildDoping - warum nicht? (16.06.2009, 12:00)
    1. Kölner Sportrechtstag am 26. Juni an der SporthochschulePünktlich zur heißen Vorbereitungsphase auf die großen Sportevents des Jahres findet an der Deutschen Sporthochschule Köln der erste Sportrechtstag statt.Doping - warum nicht? Sport-,...
  • BildDienstleistungsnetzwerk für eine Spitzentechnologie: (08.05.2009, 03:00)
    Workshop für medizintechnische Unternehmen am NMI ReutlingenMedizintechnik aus Deutschland hat international einen ausgezeichneten Ruf. Nicht umsonst, denn deutsche Medizintechnik-Unternehmen sind hoch innovativ und bieten ihren Kunden keine...

Forenbeiträge zum Arzneimittelrecht
  • BildArzneimittelrecht (22.08.2009, 13:21)
    Hallo! Mal angenommen: Man verstößt gegen das Arzneimittelgesetz ( Verkauf von Mitteln mit verbotenen Substanzen, in kleinem Umfang, privat, unwissentlich! ). Der zuständige Richter stellt das Verfahren ein und leitet es an die Verwaltungsbehörde weiter. Wie sieht das Procedere aus? Wie hoch wird das Bußgeld sein oder kann auch komplett auf ...
  • BildBestellung von Nootropika (20.09.2012, 09:07)
    Hallo, Angenommen eine Person, 20 Jahre alt, ohne irgendwelche Vorstrafen, bestellt sich aus Großbritannien 10Gramm Noopept. Zum Status von Noopept in Deutschland lässt sich im Internet nicht viel finden. Was für eine konkrete Strafe hätte die Person zu erwarten falls der Brief vom Zoll geöffnet wird.
  • BildHaftung des GmbH Gesellschafters für Straften? (01.01.2006, 11:15)
    Hallo, haftet der Gesellschafter einer GmbH, der nicht Geschäftsführer ist, für Rechtsverstösse der GmbH, z.B. Verletzung des Urheberrechts, Wettbewerbrechts usw? Danke für Antworten.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.