Rechtsanwalt in Arnstadt: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Arnstadt: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die BRD ist ein Sozialstaat, d.h. durch staatliches Handeln soll zu jeder Zeit soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gesichert werden. Ein grundlegendes Prinzip des Sozialstaates ist es, sicherzustellen, dass alle Bürger über die Mittel verfügen, die nötig sind, um das Existenzminimum zu decken. In der Praxis erhalten bedürftige Bürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Natürlich erhalten in einem Sozialstaat wie Deutschland auch Pflegebedürftige oder behinderte Menschen Unterstützung durch den Staat, um ihnen ein menschenwürdiges Leben zu sichern. In Deutschland ist das Sozialrecht in 2 Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu zählen Gesetze in Bezug auf Wohngeld, Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Jugendhilfe, Förderung Schwerbehinderter, Ausbildungsförderung und die Sicherung bei Arbeitslosigkeit sowie die Arbeitsförderung. Auch Regelungen bezüglich der Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier normiert.

Wie in allen Bereichen des Lebens kann es auch im sozialrechtlichen Bereich durchaus schnell zu einem Konflikt kommen, bei dem die Hilfe und der Rat eines Rechtsanwalts erforderlich sind. Schneller als manchem lieb ist, kommt es zu Rechtsstreitigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter. Gleich wie sich der sozialrechtliche Konflikt gestaltet, die beste Anlaufstelle ist in jedem Fall, auch wenn es nur um Verständnisprobleme bei einem Rundschreiben geht, ein Anwalt. In Arnstadt sind einige Anwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Ein Rechtsanwalt für Sozialrecht in Arnstadt wird seinen Mandanten nicht nur umfassend über die Rechtslage informieren, wenn Leistungen nicht gewährt oder gekürzt wurden. Der Rechtsanwalt für Sozialrecht aus Arnstadt wird Mandanten ebenfalls beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Er kennt sich außerdem bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Ebenfalls ist es keine Seltenheit, dass Sozialleistungen vollständig verwehrt werden, obwohl ein dringender Bedarf besteht. Auch in diesem Fall wird ein Rechtsanwalt im Sozialrecht dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Sollte es zu einem Verfahren vor dem Sozialgericht kommen, wird ein Anwalt im Sozialrecht in Arnstadt Sie zudem kompetent vor Gericht vertreten.

Wissen sollten Sie, dass bei Problemstellungen im Sozialrecht nicht selten andere Rechtsbereiche miteinfließen. Hierzu zählen zum Beispiel Arbeitsrecht, Steuerrecht, Erbrecht und selbstverständlich auch das Familienrecht. Gerade, wenn sich ein Konflikt im Sozialrecht schwieriger gestaltet, kann es sinnvoll sein, sich direkt an einen Fachanwalt für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Anwaltskanzlei für Sozialrecht zu konsultieren. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang absolviert hat, in dem zusätzliches umfangreiches Fachwissen in diesem Rechtsbereich erworben wurde, und zudem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht aus Arnstadt auf diese Weise über ein außerordentliches Fachwissen. Von diesem außerordentlichen Fachwissen können Mandanten gerade bei einer komplexen Fallgestaltung profitieren.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwaltskanzlei Kanzlei Rechenbach-Auerswald berät im Schwerpunkt Sozialrecht engagiert im Umland von Arnstadt
Kanzlei Rechenbach-Auerswald
Wollmarkt 5
99310 Arnstadt
Deutschland

Telefon: 03628 58187711
Telefax: 03628 5818779

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Michael Hiemann (Fachanwalt für Sozialrecht) berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Sozialrecht jederzeit gern im Umland von Arnstadt

Hauptstraße 13
99310 Arnstadt
Deutschland

Telefon: 03628 61950
Telefax: 03628 619555

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Arnstadt

Rechtsanwalt in Arnstadt: Sozialrecht (© Thomas Graf - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Arnstadt: Sozialrecht
(© Thomas Graf - Fotolia.com)


News zum Sozialrecht
  • Bild Halberstädter Professor führt Studierende sicher durch den Paragrafendschungel (02.05.2013, 23:10)
    Wer sich mit Wirtschaft beschäftigt, kommt am Handels- und Gesellschaftsrecht nicht vorbei. Verständliche Leitfäden, die auch Nicht-Juristen Orientierung im Paragrafenwirrwarr geben, findet man jedoch nur selten. Prof. Dr. André Niedostadek vom Halberstädter Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Lücke zu schließen. Mit „Handels- und ...
  • Bild Auftakt zum Crohn & Colitis-Tag 2013 mit Live-Übertragung von Arzt-Patienten-Seminar (10.09.2013, 10:10)
    Kiel / Berlin, 10. September 2013 – Am 28. September 2013 findet der Crohn & Colitis-Tag statt, der von einem Aktionszeitraum vom 14. September bis 13. Oktober 2013 begleitet wird. In diesem Zeitraum veranstalten Selbsthilfegruppen, Ärztinnen und Ärzte aus Krankenhäusern, Haus- und Facharztpraxen bundesweit Vorträge, Diskussionsrunden und Infostände zu den ...
  • Bild Crohn & Colitis Tag 2012 und 30-jähriges Jubiläum der DCCV an einem Tag (28.09.2012, 16:10)
    Am 28. September 2012 ist Crohn & Colitis Tag, im gesamten Bundesgebiet finden dann die meisten Veranstaltungen zu den bislang unheilbaren chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa statt. Dieses Jahr ist der Tag ein sehr besonderer: Die DCCV, Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung, eine der größten ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Kündigungsfrist während Probezeit (18.11.2012, 21:24)
    Hallo ich bin neu hier :)Falls es das Thema schon gibt entschuldigt bitte.Frau X. hat ein Problem mit ihrem Arbeitgeber.Ihr wurde am 16.11. der Arbeitsvertrag mündlich gekündigt, sie befindet noch in der Probezeit. Die schriftliche Kündigung soll sie im Laufe der nächsten Woche erhalten.In dem Arbeitsvertrag von Frau X. steht ...
  • Bild Kompetenz von ARGE-LeistungsSB (23.01.2008, 09:09)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... es gibt eine Reihe von Pressekommentare in denen die Position vertreten wird, dass viele Sozialgerichtsprozesse in sog. "Batatellangelegenheiten" (bspw. Wohnkostenzuschuss unzureichender) durch die magelhafte Kompetenz der ARGE-Leistungssachbearbeiter verursacht sind. Sollte dies der Fal ein, so würden die ARGEN durch falsche Gesetzesauslegungen mutmasslich zu der Prozessflut vor Sozialgerichten ...
  • Bild Schwärzen von Unterlagen (15.01.2014, 22:02)
    Nehmen wir an der Großvater von Enkelin (E) verstirbt. Die Großmutter (G) leidet an einer Krankheit, die es unmöglich macht sich um die eigenen Belange zu kümmern. Daher wird E als Betreuerin für sämtliche BElange für G eingesetzt. Nun bedarf G, die in einem Pflegeheim untergekommen ist, Sozialhilfe um alle ...
  • Bild Sinnvolle Klage gegen die Berufsgenossenschaft? (19.07.2007, 11:06)
    Hallo an Alle, Frau X wurde auf dem Weg zur Arbeit (ABM) von einem Radfahrer auf dem Gehweg im Dunkeln von hinten umgefahren und zog sich die dabei üblichen Sturzverletzungen zu- der Radfahrer ist abgehauen. Es folgte ein Besuch beim D-Arzt, die Beschwerden wurden geschildert. (Prellungen beide Knie'e, Schürfwunden an den ...
  • Bild Hilfe!!! Gehaltspfändung möglich ??? (14.09.2013, 18:42)
    Mal angenommen ein 23 jähriger Azubi hat mit dreizehn Jahren eine Strafanzeige bekommen weil er ein Mädchen geschlagen hatte das ein herzfehler hatte was der junge aber nicht wusste. Die Strafanzeige ist für ihn und seinen dreizehn jährigen Kumpel ohne Folgen geblieben, ein 14 jähriger bekam einige sozial Stunden. In ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild LAG-BERLIN-BRANDENBURG, 2 Sa 1230/10 (07.10.2010)
    1. In Arbeitsverträgen vorformulierte Klauseln, die dem Arbeitgeber die einseitige Anordnung von Kurzarbeit ermöglichen, stellen eine Abweichung von §§ 611 BGB, 2 KSchG dar. 2. Solche Klauseln sind unwirksam, wenn sie nicht ausdrücklich eine Ankündigungsfrist vorsehen. 3. Solche Klauseln können auch dann gem. § 307 Abs. 1, 2 BGB unwirksam sein, wenn sie R...
  • Bild BVERWG, 5 C 13.09 (23.02.2010)
    § 36 Abs. 1 Halbs. 2 BAföG enthält eine materielle Ausschlussfrist. Ob sich der Auszubildende bei deren Versäumung ausnahmsweise auf die Grundsätze des sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs berufen kann, bleibt offen....
  • Bild BVERFG, 1 BvL 1/09 (09.02.2010)
    1. Das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums aus Art.1 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip des Art.20 Abs. 1 GG sichert jedem Hilfebedürftigen diejenigen materiellen Voraussetzungen zu, die für seine physische Existenz und für ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben u...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildWird ein Erbe oder Lottogewinn auf Hartz IV angerechnet?
    Darf das Jobcenter wegen einem Erbe oder einem Lottogewinn einem Hartz-IV-Empfänger seine Grundsicherung kürzen? Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Hartz-IV-Empfänger, die ein Erbe erhalten oder im Lotto gewinnen, müssen damit rechnen, dass sich das unter Umständen auf ihre Bezüge auswirkt. ...
  • BildRentenantrag: Wann und wie ist eine Rente zu beantragen?
    Der Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand sollte frühzeitig geplant werden. In dem folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie bei der Beantragung der Rente achten müssen. Für viele Arbeitnehmer und Selbstständige sind die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben von großer Bedeutung. ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss bei Beerdigung für Wiesenreihengrab aufkommen
    Jobcenter sollten nicht kleinkariert sein, wenn ein Hartz-IV Empfänger seinen Angehörigen in einem Wiesenreihengrab beerdigt. Das gilt vor allem bei behinderten Menschen - wie etwa Blinden. Ein Hartz IV Empfänger beantragte nach dem Tod seiner Ehefrau die Übernahme der Kosten für die Beerdigung. Er hatte für ...
  • BildSozialamt kommt nicht für Vermietung von Kinderzimmer auf
    Wenn Eltern an ihr volljähriges Kind sein früheres Kinderzimmer vermieten, kommt das Sozialamt dafür nicht ohne Weiteres auf. Der Sohn litt seit seiner Geburt an seiner schweren Behinderung in Form von einem Down Syndrom und wohnte seitdem im Einfamilienhaus seiner Eltern. Seine Eltern hatten ihm ...
  • BildDie neue Pflegereform – was wird sich rechtlich ändern?
    Das Gesundheitsministerium ist dabei eine umfassende Pflegereform in Gang zu setzen. Bereits ab Januar 2015 sollen die ersten Änderungen gelten. Insbesondere das Problem der alternden Gesellschaft ist ein wesentlicher Gegenstand der Reform. Anhebung der Pflegebeiträge In zwei Stufen sollen die Pflegebeiträge um insgesamt 0,5 Prozent ...
  • BildMütterrente: Anspruch, Antrag und Höhe
    Zum 01.07.14 wurde die Mütterrente eingeführt. Dadurch haben viele Rentnerinnen die Aussicht auf etwas mehr Rente. Doch wer genau hat einen Anspruch auf die Mütterrente? Und was muss man dafür tun? Die Mütterrente soll zur besseren Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.