Rechtsanwalt in Arnstadt: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Arnstadt: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die BRD ist ein Sozialstaat, d.h. durch staatliches Handeln soll zu jeder Zeit soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gesichert werden. Ein grundlegendes Prinzip des Sozialstaates ist es, sicherzustellen, dass alle Bürger über die Mittel verfügen, die nötig sind, um das Existenzminimum zu decken. In der Praxis erhalten bedürftige Bürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Natürlich erhalten in einem Sozialstaat wie Deutschland auch Pflegebedürftige oder behinderte Menschen Unterstützung durch den Staat, um ihnen ein menschenwürdiges Leben zu sichern. In Deutschland ist das Sozialrecht in 2 Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu zählen Gesetze in Bezug auf Wohngeld, Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Jugendhilfe, Förderung Schwerbehinderter, Ausbildungsförderung und die Sicherung bei Arbeitslosigkeit sowie die Arbeitsförderung. Auch Regelungen bezüglich der Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier normiert.

Wie in allen Bereichen des Lebens kann es auch im sozialrechtlichen Bereich durchaus schnell zu einem Konflikt kommen, bei dem die Hilfe und der Rat eines Rechtsanwalts erforderlich sind. Schneller als manchem lieb ist, kommt es zu Rechtsstreitigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter. Gleich wie sich der sozialrechtliche Konflikt gestaltet, die beste Anlaufstelle ist in jedem Fall, auch wenn es nur um Verständnisprobleme bei einem Rundschreiben geht, ein Anwalt. In Arnstadt sind einige Anwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Ein Rechtsanwalt für Sozialrecht in Arnstadt wird seinen Mandanten nicht nur umfassend über die Rechtslage informieren, wenn Leistungen nicht gewährt oder gekürzt wurden. Der Rechtsanwalt für Sozialrecht aus Arnstadt wird Mandanten ebenfalls beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Er kennt sich außerdem bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Ebenfalls ist es keine Seltenheit, dass Sozialleistungen vollständig verwehrt werden, obwohl ein dringender Bedarf besteht. Auch in diesem Fall wird ein Rechtsanwalt im Sozialrecht dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Sollte es zu einem Verfahren vor dem Sozialgericht kommen, wird ein Anwalt im Sozialrecht in Arnstadt Sie zudem kompetent vor Gericht vertreten.

Wissen sollten Sie, dass bei Problemstellungen im Sozialrecht nicht selten andere Rechtsbereiche miteinfließen. Hierzu zählen zum Beispiel Arbeitsrecht, Steuerrecht, Erbrecht und selbstverständlich auch das Familienrecht. Gerade, wenn sich ein Konflikt im Sozialrecht schwieriger gestaltet, kann es sinnvoll sein, sich direkt an einen Fachanwalt für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Anwaltskanzlei für Sozialrecht zu konsultieren. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang absolviert hat, in dem zusätzliches umfangreiches Fachwissen in diesem Rechtsbereich erworben wurde, und zudem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht aus Arnstadt auf diese Weise über ein außerordentliches Fachwissen. Von diesem außerordentlichen Fachwissen können Mandanten gerade bei einer komplexen Fallgestaltung profitieren.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwaltskanzlei Kanzlei Rechenbach-Auerswald bietet Rechtsberatung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Sozialrecht gern in der Nähe von Arnstadt
Kanzlei Rechenbach-Auerswald
Wollmarkt 5
99310 Arnstadt
Deutschland

Telefon: 03628 58187711
Telefax: 03628 5818779

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Michael Hiemann (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Kanzleisitz in Arnstadt unterstützt Mandanten qualifiziert bei aktuellen Rechtsthemen im Rechtsgebiet Sozialrecht

Hauptstraße 13
99310 Arnstadt
Deutschland

Telefon: 03628 61950
Telefax: 03628 619555

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Arnstadt

Rechtsanwalt in Arnstadt: Sozialrecht (© Thomas Graf - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Arnstadt: Sozialrecht
(© Thomas Graf - Fotolia.com)


News zum Sozialrecht
  • Bild Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen (18.06.2013, 16:10)
    In den kommenden Jahrzehnten stehen Europa große wirtschaftliche und soziale Herausforderungen bevor. So zieht das Motto des Europäischen Jahres 2012 „Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ Debatten nach sich, denn die aktuelle Finanzkrise hat schwerwiegende Fragen aufgeworfen: Werden wir länger arbeiten und mehr Steuern zahlen müssen? Wird unsere Gesellschaft ...
  • Bild Ausstellung „Zukunft leben: Die demografische Chance“ kommt nach München ins Deutsche Museum (28.01.2014, 15:10)
    Die zentrale Begleitausstellung zum Wissenschaftsjahr „Die demografische Chance“ eröffnet in München. Nach Stationen in Berlin, Mainz, Dresden, Bochum und Bremerhaven ist die Präsentation von Freitag, dem 31. Januar bis Sonntag, dem 30. März 2014 offen für das Publikum. Die Eröffnung findet statt am Donnerstag, dem 30. Januar. In ...
  • Bild Kasseler Sozialrechtsexperte berät Deutschen Bundestag (01.12.2011, 12:10)
    Der Sozialrechtsexperte und Staatsrechtslehrer Prof. Dr. Felix Welti vom Institut für Sozialwesen der Universität Kassel berät künftig den Deutschen Bundestag bei der Neuordnung des Abgeordnetenrechts.Welti wurde in eine Unabhängige Kommission berufen, die ihre Vorschläge im März 2013 vorlegen soll. Die elfköpfige Kommission wird sich vor allem mit der Frage befassen, ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Untermietvertrag (15.03.2009, 11:58)
    Folgender Fall angenommen: Herr A und Frau B sind ein Paar. Frau B geht einer geregelten Arbeit nach und Herr A bezieht Hartz 4. Beide wollen nun gemeinsam in eine Wohnung ziehen, deren Mieterin gem. Mietvertrag Frau B ist. Welche Möglichkeiten bieten sich A um Unterstützung vom Amt zu bekommen? Ist in ...
  • Bild Krankenversicherung in Elternzeit vom Arbeitgeber gekündigt? (15.05.2013, 12:37)
    Hier mal so ein richtig komplizierter fiktiver Fall, der vielleicht einmal eine Überlegung wäre. Angenommen eine Auszubildende, nennen wir sie Frau Anneliese Müller, macht ihre Ausbildung bei der Firma Murks + Schrott GmbH. Ein halbes Jahr vor Prüfung ist Frau Müller schwanger und geht in Mutterschaftszeit und daraufhin gleich weiter in ...
  • Bild Unterhaltspflicht Eltern (25.01.2009, 11:50)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Ein Kind (19 Jahre) wurde von den Eltern rausgeschmissen, weil es seit Jahren die Eltern beklaut und belogen hat. Das Kind hat Hauptschulabschluss und eine weiterführende Schule geschmissen. Das Kind hat keine Lust zu arbeiten und kümmert sich auch nicht um eine Ausbildungstelle. Jetzt die Frage: ...
  • Bild Wohnrecht, Erben vs Harz 4 (30.01.2011, 09:42)
    Frau H ist gestorben und hat in Ihrem Testament ihre 6 Kinder zu gleichen Teilen ihr Haus und das Grundstück vermacht. 2 Ihrer Kinder hat sie das Lebenslange Wohnrecht gegeben, welches im Testament angegeben ist. Eines der Kinder welches Harz 4 Bekommt hat Wohnrecht und weiß nun nicht ob Harz 4 für ...
  • Bild Unterhalt bei neuer Ehe (04.02.2008, 15:39)
    Mal angenohmen, da ist ein Mann der Geschieden ist und Unterhalt für seine beiden Kinder zahlt die bei seiner geschiedenen Frau leben. Nehmen wir weiter an das der Mann neu heiratet, seine neue Frau Hatz4 bekommt und zwei Minderjährige Kinder in die Ehe mit bringt und sein Einkommen bei der neuen ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild LAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 4 Ta 7/09 (02.09.2009)
    1. Im Prozesskostenhilfe(beschwerde)verfahren sind die Gerichte nicht befugt, dem Antragsteller mehr zuzusprechen (hier: eine geringere Rate), als dieser beantragt hat (§ 308 Abs. 1 Satz 1 ZPO). 2. Im Prozesskostenhilfeverfahren sind die Fahrtkosten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte nach § 3 Abs. 6 Nr. 2 der Verordnung zu § 82 SGB XII zu bemessen. Der dort...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 6 SB 286/08 (18.06.2009)
    Der Anspruch auf Feststellung des GdB nach § 69 Abs. 1 SGB IX erlischt mit dem Tod des Anspruchsinhabers und kann weder nach Erbrecht noch aufgrund sozialrechtlicher Sondervorschriften auf eine andere Person übergehen (Anschluss an BSG vom 06.12.1989 - 9 RVs 4/89 = BSGE 66,120ff.)...
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 7/10 AL 185/04 (21.09.2007)
    1. Die Beklagte ist verpflichtet, den Arbeitslosen spontan ohne ein konkretes Ersuchen zu beraten und ihm die Vorteile einer späteren Arbeitslosmeldung zu erläutern, wenn der Arbeitslose erkennbar vor Vollendung einer Lebensaltersstufe steht und sich bei einem Aufschub seines Antrags eine längere Anspruchsdauer ergibt. 2. Es ist möglich, die rechtliche Wirk...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildHartz IV: Jobcenter muss bei Beerdigung für Wiesenreihengrab aufkommen
    Jobcenter sollten nicht kleinkariert sein, wenn ein Hartz-IV Empfänger seinen Angehörigen in einem Wiesenreihengrab beerdigt. Das gilt vor allem bei behinderten Menschen - wie etwa Blinden. Ein Hartz IV Empfänger beantragte nach dem Tod seiner Ehefrau die Übernahme der Kosten für die Beerdigung. Er hatte für ...
  • BildHartz IV-Empfänger haben Recht auf Beistand beim Jobcenter
    Jobcenter dürfen einen vom Hartz IV Empfänger mitgebrachten Beistand nicht ohne Weiteres zurückweisen. Ob das Jobcenter den Ausweis des Beistandes verlangen darf, ist allerdings umstritten. Nachdem eine Hartz IV-Bezieherin eine „Einladung“ von ihrem Jobcenter bekommen hatte, nahm sie eine weitere Person mit ins Büro vom zuständigen ...
  • BildALG II: Bußgeld oder Geldstrafe als Hartz-4-Empfänger?
    Hartz-IV-Empfänger leben häufig am Existenzminimum. Dürfen gegen sie trotzdem eine Geldstrafe oder ein Bußgeld verhängt werden? Und wie wird das berechnet? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Bei einem Hartz-IV-Empfänger die eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit begangen besteht das Problem darin, dass er sich in einer ...
  • BildDie neue Pflegereform – was wird sich rechtlich ändern?
    Das Gesundheitsministerium ist dabei eine umfassende Pflegereform in Gang zu setzen. Bereits ab Januar 2015 sollen die ersten Änderungen gelten. Insbesondere das Problem der alternden Gesellschaft ist ein wesentlicher Gegenstand der Reform. Anhebung der Pflegebeiträge In zwei Stufen sollen die Pflegebeiträge um insgesamt 0,5 Prozent ...
  • BildHartz IV: Trotz Attest Sanktionen möglich
    Wer als Hartz IV Empfänger nicht zu einem Termin beim Jobcenter erschienen ist, muss womöglich auch bei Vorlage einer Krankschreibung mit Sanktionen rechnen. Ein Hartz IV Bezieher hatte mehrfach vom Jobcenter eine Einladung zu einem Gesprächstermin erhalten und hatte jeweils ein ärztliches Attest vorgelegt. Im ...
  • BildHartz IV: Kürzung von Grundsicherung wegen Fahrtkostenerstattung?
    Das Jobcenter darf einem Hartz IV Empfänger normalerweise nicht die Grundsicherung kürzen, wenn ihm vom Arbeitgeber die Fahrtkosten erstattet werden. Dies hat das Sozialgericht Detmold klargestellt. Eine Hartz IV Empfängerin war für ihren Arbeitgeber  - einen Werbeverlag“- als Gebietsbetreuerin tätig gewesen und erhielt einen kargen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.