Rechtsanwalt in Arnsberg: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Arnsberg: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Verkehrsrecht ist nicht nur eine außerordentlich breite, sondern auch eine extrem komplexe Rechtsmaterie. Das Verkehrsrecht setzt sich aus verschiedenen Vorschriften des Privatrechts und des öffentlichen Rechts zusammen. Das Verkehrsrecht regelt sämtliche rechtlichen Beziehungen zwischen den Teilnehmern am öffentlichen Verkehr. Da so gut wie jeder so gut wie jeden Tag im Verkehr unterwegs ist, können sich oftmals schneller als man denkt rechtliche Probleme ergeben, die in den Bereich des Verkehrsrechts fallen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dietmar Reuther bietet anwaltliche Vertretung zum Verkehrsrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Arnsberg

Heinrich-Lübke-Straße 8
59759 Arnsberg
Deutschland

Telefon: 02932 54852
Telefax: 02932 54854

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Verkehrsrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Meinolf-Paul Reuther mit Büro in Arnsberg
Reuther & Hieronymus & Reuther Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
Heinrich-Lübke-Straße 27
59759 Arnsberg
Deutschland

Telefon: 02932 639590
Telefax: 02932 6395910

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Vertretung im Verkehrsrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Werner Ebbert aus Arnsberg

Möthe 1b
59759 Arnsberg
Deutschland

Telefon: 02932 53119
Telefax: 02932 53039

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Stephanie Mertens unterhält seine Anwaltskanzlei in Arnsberg hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen aus dem Bereich Verkehrsrecht

Schobbostr. 54
59755 Arnsberg
Deutschland

Telefon: 02932 894157
Telefax: 02932 9317122

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Udo Weigelt berät Mandanten im Schwerpunkt Verkehrsrecht kompetent in der Nähe von Arnsberg

Schwester-Aicharda-Str. 47
59755 Arnsberg
Deutschland

Telefon: 02932 27030
Telefax: 02932 7473

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Arnsberg

Sie haben Probleme mit dem Verkehrsrecht? Dann holen Sie sich zeitnah Rat bei einem Rechtsanwalt

Rechtsanwalt in Arnsberg: Verkehrsrecht (© Andreas F. - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Arnsberg: Verkehrsrecht
(© Andreas F. - Fotolia.com)

Nicht nur Autofahrer können mit dem Verkehrsrecht kollidieren. Auch Fußgänger und natürlich Fahrradfahrer sind davon nicht ausgeschlossen. Ein Knöllchen oder ein minimales Bußgeld, das sind kleine Probleme, mit denen sich so gut wie jeder schon einmal befassen musste. Aber auch größeren Schwierigkeiten wie den Folgen eines Verkehrsunfalls, einer Fahrerlaubnisentziehung oder sogar der Anordnung einer MPU sehen sich nicht wenige ausgesetzt. Hat man einen Bußgeldbescheid erhalten oder wurde der Führerschein entzogen, dann ist es unbedingt empfohlen, sich von einem Anwalt beraten zu lassen. Denn für nicht wenige ist der Führerschein für die Ausübung des Berufs dringend erforderlich. Ein Führerscheinentzug kann die eigene finanzielle Existenz bedrohen. Aber auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies schwere finanzielle Folgen haben. Juristischer Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall unbedingt empfohlen.

Verkehrsrechtliche Fragen oder Probleme? Fragen Sie einen Anwalt für Verkehrsrecht!

Bei allen rechtlichen Problemen ist die optimale Kontaktperson ein Rechtsanwalt. Arnsberg bietet zahlreiche Rechtsanwälte für Verkehrsrecht. Der Anwalt im Verkehrsrecht aus Arnsberg kennt sich nicht nur mit dem Verkehrszivilrecht und Verkehrsstrafrecht aus, er ist auch bestens mit dem Autorecht, der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Anwalt in Arnsberg im Verkehrsrecht steht seinem Mandanten nicht nur bei allen rechtlichen Fragen rund um die Umweltplakette oder den Bußgeldkatalog erklärend und beratend zur Seite. Der Jurist wird natürlich nach einer erfolgten Mandatierung auch die gesamte schriftliche Korrespondenz mit Behörden etc. übernehmen. Gleichgültig ist es dabei, ob das Problem geringfügiger ist wie z.B. die Anfechtung eines vermeintlich unberechtigten Strafzettels, oder ob ein Entzug der Fahrerlaubnis angefochten werden soll. Auch bei der Auseinandersetzung mit der Versicherung wird der Anwalt zum Verkehrsrecht für seinen Klienten tätig werden. So kommt es durchaus häufiger vor, dass eine Versicherung sich zunächst weigert, Schmerzensgeld für beispielsweise ein Schleudertrauma zu bezahlen. Oder die Versicherung weigert sich den Schaden, der durch einen Wildunfall entstanden ist, zu begleichen. Ist man mit einem derartigen Problem konfrontiert, dann kann ein Anwalt weiterhelfen. In nicht wenigen Fällen genügt schon ein Schreiben des Anwalts, um die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen. Der Anwalt im Verkehrsrecht wird sich kompetent für die Rechte seines Klienten einsetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Anwaltskosten des Geschädigten werden ersetzt (13.08.2013, 14:04)
    Chemnitz/Berlin (DAV). Unfallopfer haben fast immer Anspruch darauf, dass die gegnerische Versicherung ihnen den Anwalt bezahlt. Dies gilt auch dann, wenn der Geschädigte vor dem Gang zum Rechtsbeistand erst selbst mit der Versicherung redet und sich erst später einen Anwalt nimmt. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über ...
  • Bild Freiwillige Abgabe des Führerscheins tilgt keine Punkte in Flensburg (29.09.2011, 12:07)
    Leipzig/Berlin (DAV). Man könnte meinen, dass Autofahrer, die ihren Führerschein freiwillig abgeben, auch von ihren Punkten in Flensburg "befreit" werden. Das ist allerdings nicht automatisch so. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig am 3. März 2011 (AZ: 3 C 1.10), wie die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilen. Das zuständige ...
  • Bild 20.000 Euro Schmerzensgeld für Sturz auf nicht gestreutem Weg (15.01.2014, 11:10)
    Brandenburg/Berlin (DAV). Wenn jemand vor seinem Grundstück nicht streut, kann es teuer werden. 20.000 Euro musste ein Mann in Brandenburg berappen. Den Gestürzten trifft in der Regel keine Mithaftung, selbst wenn er in der Straße wohnt. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Brandenburg ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Erwerbsmindertenrecht-Rentenversicherungsträger-Regress (05.03.2008, 06:09)
    Sehr geehrte Damen und Herren Möchte hiermit alle welche hier in diesem Forum nun meine reine Hypothetische Schilderung lesen um mithilfe bei deren Beantwortung meiner Frage bitten .. Eine Person hatte einen Verkehrsunfall bei welcher sie dadurch sehr hohen Körperlichen Dauerschaden erlitten hat. Eine andere Person welche den Verkehrsunfall verursacht hat ...
  • Bild Verkehrsrecht (17.06.2010, 17:06)
    Hallo zusammen, meine frage an euch, vielleicht kann hier jemand meine fragen beantworten. XY hat einige Verkehrsverstoße begangen, wie z.B. falsch Parken, zu schnell fahren oder Zwangsabmeldung. Die Verkehrsverstoße von XY waren vom Jahr 2006, 2007, 2008 und 2009. XY hat oft Mahnungen deswegen bekommen , aber nicht darauf reagiert bzw. gar nicht bezahlt. XY will ...
  • Bild Grüne Linksabbiegerampel und Querverkehr? (29.04.2012, 14:55)
    Hallo Forengemeinde,angenommen A wartet an einer normalen Kreuzung. Nun wird die Ampel mit Pfeil Linksabbieger grün. Also fährt A fröhlich zu, es sollte ja nichts kommen. Bis auf einen Bus mit eigener Ampel, der kommt von Gegenüber und biegt rechts ab, also dahin, wo A auch hinfährt.A würde es nun ...
  • Bild Sachmangelrüge vs. Verfahrensrüge (09.02.2003, 19:29)
    Ich poste mal hier, auch wenns eher Verkehrsrecht ist. Wenn ich gegen ein Urteil in eine OWi-Sache Rechtsbeschwerde einlege, welche Möglichkeiten habe ich dann. Ich kenne bisher nur die Sachmangelrüge und die Verfahrensrüge. Sind beide bei OWi-Sachen anwendbar und was ist der Unterschied. Bitte keine Rechtsberatung sondern nur Erklärung der ...
  • Bild MPU wegen Körperverletzung unter Alkohol? (28.02.2010, 18:08)
    Mal angenommen jemand hat eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wegen eines Rollers , was aber zurückgestellt wurde. 2 Jahre später bekam derjenige 2 Anzeigen wegen Körperverletzung und eine davon wurde mit Alkohol begangen. Dieser hatte aber nochnie vorher eine Straftat wegen Alkohol oder Drogen begangen vorallem nicht im Verkehr , muss ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild LAG-KOELN, 7 Sa 1369/07 (19.03.2008)
    Der - mindestens grob fahrlässige - Verstoß eines Berufskraftfahrers gegen das absolute Alkoholverbot bei Gefahrguttransporten ist auch ohne vorangegangene Abmahnung geeignet, eine außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses zu rechtfertigen....
  • Bild VG-STUTTGART, 10 K 4327/03 (14.01.2004)
    Soll eine Straße zum Schutz der Bevölkerung vor Lärm und Abgasen für den allgemeinen Verkehr mit Ausnahme des Anliegerverkehrs gesperrt werden, um die Benutzung dieser Straße als sog. Schleichweg zu verhindern, so setzt eine solche Maßnahme Feststellungen dazu voraus, in welchem Umfang und in welcher Intensität der Bereich durch Verkehrslärm und Abgase belas...
  • Bild OLG-CELLE, 9 U 119/99 (12.01.2000)
    1. Der Träger der Verkehrssicherungspflicht für öffentliche Straßen richtet sich nach der Straßenbaulast. 2. Für die Bestimmung des Verkehrssicherungspflichtigen darf auf die tatbestandlichen Voraussetzungen des § 47 Nds. StrG nicht unmittelbar zurückgegriffen werden....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildHaftung bei Unfall auf dem Parkplatz
    Wie sieht die rechtliche Situation aus, wenn Autofahrer auf dem Parkplatz einen Unfall mit einem anderen Fahrzeug haben? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Autofahrer, die auf einen Parkplatz fahren, sollten sich darüber bewusst sein, dass es sich hier um keinen rechtsfreien Raum handelt. Die Regeln ...
  • BildRechtsfahrgebot in Deutschland auf der Autobahn, in der Stadt oder auf dem Fahrradweg?
    Auf deutschen Straßen herrscht Rechtsverkehr – wie übrigens fast überall in Europa. Zudem besteht ein Rechtsfahrgebot, welches gemäß § 2 Abs. 2 StVO definiert wird: „Es ist möglichst weit rechts zu fahren, nicht nur bei Gegenverkehr, beim Überholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unübersichtlichkeit.“ Demzufolge müssen sich ...
  • BildKann man für das Falschparken Punkte kassieren?
    Es gibt wohl kaum einen Autofahrer, der in seinem Leben nicht schon das eine oder andere „Knöllchen“ fürs Falschparken kassiert hat. Ob Parken im Parkverbot beziehungsweise Halteverbot, Überschreiten der zulässigen Höchstparkdauer oder Parken ohne Parkscheibe - die Gründe hierfür sind mannigfach. Kaum ein Autofahrer macht sich über derartige ...
  • BildWie kann man seinen Führerschein umschreiben lassen?
    Hat man seinen Führerschein erworben, so möchte man dieses Dokument in seiner jetzigen Form sein Leben lang behalten. Theoretisch ist das auch möglich, denn eine generelle Pflicht zum Umschreiben eines Führerscheines besteht nicht. Es gibt jedoch Situationen, in denen es notwendig ist, seinen Führerschein umschreiben zu lassen ...
  • BildAbgeschleppt: Mobiles Parkverbot
    Selbst an Orten, an denen täglich das eigene Fahrzeug geparkt wird, kann es passieren. Völlig nichts ahnend schlendern sie zu ihrem Auto und stellen fest, dass es verschwunden ist. Ein Anruf bei der Polizei offenbart die schreckliche Gewissheit: Abgeschleppt! Neben dem total verkorksten Tagesablauf kommt der finanzielle Schaden ...
  • BildAtemalkoholkontrolle – zulässig oder nicht?
    Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die Polizei wird häufig bei Verdacht auf Fahren unter Alkoholeinfluss ein Atemalkoholtest durchgeführt. Aber ist diese Vorgehensweise der Polizei überhaupt zulässig? Der Alkoholtest wird auf Grundlage des §81a StPO durchgeführt Nach der Vorschrift des §81a StPO darf eine körperliche ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.