Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtArnsberg 

Rechtsanwalt in Arnsberg: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Arnsberg: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Meinolf-Paul Reuther   Heinrich-Lübke-Straße 27, 59759 Arnsberg
    Reuther & Hieronymus & Reuther Rechtsanwalts- und Notarkanzlei
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 02932 63959-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Dr. jur. Uta Heidenreich   Grafenstraße 77, 59821 Arnsberg
    Dolle & Partner Rechtsanwälte I Notare I Fachanwälte
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 02931 5247-0


    Foto
    Thomas Ohlmeyer   Goethestr. 28, 59755 Arnsberg
    c/o Untern.Verb. Südöstl. Westf.
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 02932-9718-0


    Foto
    Udo Weigelt   Schwester-Aicharda-Str. 47, 59755 Arnsberg
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 02932-27030


    Foto
    Silke Ossendoth   Alter Markt 40, 59821 Arnsberg
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 02931-22870



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Strafrecht in Arnsberg

    Das deutsche Strafrecht ist dem öffentlichen Recht zuzuordnen, das heißt der Bürger ist dem Staat untergeordnet. Das Strafrecht unterteilt sich in zwei Bereiche, das formelle Strafrecht und das materielle Strafrecht. Die Kernmaterie des materiellen Strafrechts findet sich in der BRD im StGB (Strafgesetzbuch). Eine Straftat ist als eine Handlung anzusehen, die rechtswidrig und schuldhaft erfolgt. Sie wird mit einer Strafe sanktioniert. Handlungen, die als Straftat anzusehen sind, sind vielgestaltig. Aufzuführen wären hierbei z.B. Hausfriedensbruch, Erpressung, Fahrlässigkeit, Unfallflucht, Nötigung, Sachbeschädigung, Beleidigung, Betrug oder auch Diebstahl. Wird man aufgrund einer Straftat verurteilt, dann erfolgt die Festsetzung des Strafmaßes durch das Gericht. Abhängig von der Schwere der Schuld kann eine Haftstrafe oder eine Geldstrafe verhängt werden.

    Rechtsanwalt für Strafrecht in Arnsberg (© ra2 studio - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Strafrecht in Arnsberg
    (© ra2 studio - Fotolia.com)

    Fragen oder Probleme aus dem Bereich des Strafrechts? Kontaktieren Sie einen Anwalt für Strafrecht

    Hat man eine Straftat begangen, können die Strafen bei einer Verurteilung für das weitere Leben gravierende Folgen haben. Aus diesem Grund ist bei Konflikten mit dem Strafrecht in jedem Fall die ideale Anlaufstelle ein Anwalt. In Arnsberg haben einige Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen für Strafrecht einen Kanzleisitz. Ein Anwalt für Strafrecht aus Arnsberg ist in sämtlichen Belangen rund um das Strafrecht der optimale Ansprechpartner. Der Rechtsbeistand kennt sich nicht nur mit der Revision im Strafrecht aus, sondern kann auch Auskunft über eine Verjährung im Strafrecht geben. Auch in Fragen rund um internationales Strafrecht und Jugendstrafrecht kann der Jurist fachkundige Antworten bieten. Der Rechtsanwalt im Strafrecht aus Arnsberg steht seinem Mandanten als Strafverteidiger bzw. Pflichtverteidiger zur Seite und bietet außerdem eine ausführliche Beratung bei allen strafrechtlichen Frage- bzw. Problemstellungen. Dies zum Beispiel, wenn der Vorwurf der Beihilfe, Anstiftung oder unterlassenen Hilfeleistung im Raum steht.

    Zögern Sie nicht einen Rechtsanwalt zu kontaktieren, wenn Sie Fragen im Bereich Strafrecht haben

    Auch wenn eine Untersuchungshaft droht, weil man angeblich bei einer Straftat als Mittäter partizipiert hat, kann der Anwalt im Strafrecht seinen Mandanten beraten und sein Bestes versuchen, um eine U-Haft abzuwenden. Rechtsanwälte für Strafrecht sind ferner die ideale Unterstützung, wenn man eine Strafanzeige erhalten hat oder schon ein Strafbefehl erlassen wurde. Wurde man schon verurteilt, kann ein Anwalt zum Strafrecht oder natürlich auch eine Anwältin für Strafrecht darüber aufklären, ob eine Berufung sinnvoll ist. Handelt es sich nur um ein Bußgeldverfahren und nicht um eine schwerwiegende Straftat, dann wird der Anwalt im Strafrecht auch in diesem Fall seinem Mandanten eine umfassende Beratung und Vertretung bieten. Selbstverständlich ist eine Anwaltskanzlei für Strafrecht auch die optimale Anlaufstelle, wenn man selbst zum Opfer geworden ist z.B. durch Stalking.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Die Familien-Universität Greifswald wird fünf Jahre alt (11.10.2013, 10:10)
    Fünf Jahre Familien-Universität in Greifswald sind für den ersten Referenten im Wintersemester 2013/2014 Prorektor Professor Dr. Wolfgang Joecks, nicht nur Anlass, an die zahlreichen Vorlesungen in den vergangenen Jahren zu ...

    DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2014 (18.02.2014, 13:10)
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt im April 2014 folgende Kongresse und Tagungen:01.04.14 - 04.04.14 in Tübingen4th International Enno Littmann Conference. The Horn of Africa in Ancient Times: Phenomena of ...

    Vorlesungsreihe: Rechtswissenschaft in Frankfurt vor den Herausforderungen der nächsten 100 Jahre (07.02.2014, 10:10)
    FRANKFURT. Der Fachbereich Rechtswissenschaft veranstaltet im Jubiläumsjahr der Goethe-Universität eine öffentliche Ringvorlesung mit dem Thema „Rechtswissenschaft in Frankfurt vor den Herausforderungen der nächsten 100 Jahre ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Unschuldig verurteilt, brauche dringend Hilfe!!! Suche Fachanwalt für Strafrecht mit Interesse an ei (22.12.2013, 20:43)
    Hallo liebe Foren Mitglieder, Ich bin neu in diesem Forum und meldete mich an um hier ggf. Hilfe zu bekommen. Folgendes Problem. Ich muss leider etwas weiter ausholen da dies denke ich Wichtig ist um ggf eine hilfreiche ...

    Muss der Polizeibeamte eingreifen? (20.07.2007, 19:27)
    '' Sie beobachten, wie in einem Biergarten ein 17jähriger (J) einem älteren Mann (M) heftig ins Gesicht schlägt, so dass dieser blutet und vor Schmerzen aufschreit. Außerdem schlägt J, dazu durch Zurufe und Geschreische ...

    Brauche Eure Hilfe -Strafrecht- "Ladendiebstahl" (03.02.2005, 10:48)
    Angenommen ein Jahre lang zufriedener Kunde K (23Jahre alt.) Einer Baumarktkette B. war in einer der Filialen. Da er es eilig hatte behielt er beim betreten des Marktes seine Autoschlüssel in der linken Hand. Er ging zur ...

    Privat geld verliehen und nicht zurück (14.05.2010, 19:40)
    Hallo, X hat Y ca. 200 € geliehen, diesen Betrag sollte X nach 1 Woche wiederbekommen, doch seitdem sind es ca. 4 Monate her und Y lehnt eine Rückzahlung aus jeglichen Gründen ab, bzw. sagt es wäre Zahlungsunfähig, weil es ...

    lit.empfehlung für strafrecht aus anwaltl. sicht/ berlin (09.12.2009, 16:39)
    ihr lieben mitleidenden! suche dringend brauchbare literatur für die anwaltsstation im strafrecht. schwerpunkt so nicht eher die praxis sonderen die examensvorbereitung sein. da in berlin die spielregeln etwas anders sind ( ...

    Urteile zu Strafrecht

    OVG 1 N 86.06 (30.09.2008)
    Eine versammlungsrechtliche Gefahrenprognose rechtfertigt das Verbot einer öffentlichen Versammlung in geschlossenen Räumen nach § 5 Nr. 4 VersammlG nicht, wenn sie allein auf (Meinungs-)Äußerungen des Veranstalters gestützt wird, die verschiedene Deutungen eröffnen, sich etwa durchaus in einen Zusammenhang mit Vorkommnissen (hier: Anschläge und Selbstmordat...

    2 StR 86/99 (19.05.1999)
    StGB 1975 §§ 9 Abs. 1, 17, 258 Abs. 1 Zum Verbotsirrtum beim Delikt der Strafvereitelung, wenn der Täter Ausländer ist und nur im Ausland handelt, dadurch aber den Begünstigten der inländischen Srafverfolgung entzieht. BGH, Urteil vom 19. Mai 1999 - 2 StR 86/99 - Landgericht Frankfurt am Main...

    15 L 1302/10 (25.08.2010)
    Nach dem Urteil der Kammer vom 21. Juni 1996, 15 K 10216/94 (NJW 1997, 339 f.) ist ein Anspruch auf (teilweisen) Erlass von Prü-fungsleistungen gemäß § 5 S. 1 RAZEignPrV nicht schon dann begründet, wenn die erste juristische Staatsprüfung nachweislich bestanden ist. Vielemehr erfordert danach die Überprüfung der tatbestandlichen Erlassvoraissetzungen "....

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.