Rechtsanwalt in Ansbach: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Ansbach: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Ansbach (© pusteflower9024 - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Ansbach (© pusteflower9024 - Fotolia.com)

Unglaubliche Geld- und Sachwerte werden in jedem Jahr in der BRD vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich gewichtige Rolle spielt, verwundert somit nicht. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch regelmäßig zum Streit um das Erbe. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) geregelt finden sich alle wichtige Problemstellungen, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie zum Beispiel die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Enterbung, Pflichtteil, Erbvertrag oder auch der Erbverzicht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Erbrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Klein jederzeit in Ansbach

Rosenbadstr. 7
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 9725980
Telefax: 0981 97259811

Zum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Erbrecht offeriert in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Tanja Walterspacher mit Kanzleisitz in Ansbach

Promenade 18
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 970450
Telefax: 0981 9704510

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ulrich Merbach berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Erbrecht jederzeit gern im Umkreis von Ansbach

Karlsplatz 2
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 5051
Telefax: 0981 5054

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ulrich Helzel mit Niederlassung in Ansbach hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Erbrecht

Karlsplatz 2
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 5051
Telefax: 0981 5054

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Siegfried Beck unterstützt Mandanten zum Bereich Erbrecht kompetent in der Nähe von Ansbach

Promenade 1
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 971923
Telefax: 0981 9719250

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Ansbach

Sie haben Fragestellungen rund um das Testament, die Erbfolge oder den Pflichtteil? Kontaktieren Sie einen Anwalt

Rechtsanwalt in Ansbach: Erbrecht (© kwarner - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Ansbach: Erbrecht
(© kwarner - Fotolia.com)

Will man sicherstellen, dass nach dem eigenen Ableben der persönliche Nachlass dem eigenen Willen entsprechend verteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Anwaltskanzleien für Erbrecht wenden. In Ansbach sind etliche Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit einer Kanzleiniederlassung vertreten. Ein Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Ansbach wird Erblasser umfassend informieren in Fragen rund um das Testament und die Testamentsgestaltung, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Rechtsanwalt für Erbrecht kann zudem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Hauptsächlich wenn der Nachlass kompliziert ist oder es mehrere Erben gibt, ist es sinnvoll, einen Testamentsvollstrecker einzusetzen.

Was passiert im Erbfall? Was müssen Sie beachten? Ein Rechtsanwalt erläutert es Ihnen

Aber auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Ansbach die beste Anlaufstelle. Der Rechtsanwalt oder die Anwältin im Erbrecht aus Ansbach kann in diesem Fall nicht nur fundiert Auskunft geben bei Fragen bezüglich des Erbscheins, des Nachlassgerichts, Nachlassverbindlichkeiten oder der Erbschaftseuer. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtler seinen Mandanten vertreten und den gesamten Schriftverkehr übernehmen. Die Hilfe durch einen Anwalt kann erforderlich werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament aus diesem Grund anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Anwalt zu konsultieren. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich diffiziler gestaltet, von Anfang an optimal beraten und vertreten sein, ist es zu empfehlen, eine Fachanwältin zum Erbrecht aus Ansbach zu konsultieren. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem fundierten Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Fachwissen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Terminankündigung: Financial Planner-Tage 2008 am 25. und 26. Februar (20.11.2007, 10:00)
    Frankfurt am Main, 20. November 2007. Auch im Jahr 2008 lädt die Frankfurt School of Finance & Management wieder zu den Financial Planner-Tagen ein. Sie finden am 25. und 26. Februar 2008 statt und richten sich an Financial Planner sowie Fach- und Führungskräfte in der Vermögensberatung. Der FPSB Financial Planning ...
  • Bild Nichteheliche Lebensgemeinschaft: Ausgleich von Vermögenszuwendungen neu geregelt! (25.09.2008, 12:15)
    Mit einer neuen Entscheidung hat der XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtssprechung die Rechte von Mitgliedern nichtehelicher Lebensgemeinschaften, aber auch von sonstigen Personen wie Familienmitgliedern o. ä., die „gemeinschaftliche Projekte“ getätigt haben, gestärkt. Wenn eine nichteheliche Lebensgemeinschaft endete, hatten die Beteiligten nach bisheriger Rechtssprechung nur wenig Möglichkeiten, von ...
  • Bild Nichteheliche und eheliche Kinder erben gleich (18.03.2011, 15:05)
    Endlich erben alle nichtehelichen Kinder genauso wie eheliche, wenn die Vaterschaft feststeht. Selbstverständlich steht ihnen auch ein Recht auf den Pflichtteil zu, falls der Vater seine Erben durch Testament oder Erbvertrag bestimmt und das nichteheliche Kind dabei nicht ausreichend berücksichtigt hat. Die Gleichstellung von ehelichen und nichtehelichen Kindern ist in ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht - Streit um Haus (26.05.2011, 02:38)
    Hallo Community! Folgender Sachverhalt: Es gibt folgende Parteien: Gruppe A: Oma & Opa Gruppe B: Sohn A von Gruppe A + Ehefrau + Enkel A Gruppe C: Sohn B von Gruppe A + Ehefrau + Enkel B & C Gruppe A und Gruppe B kaufen gemeinsam ein Haus mit Grundstück und beziehen es gemeinsam. Im Grundbuch ...
  • Bild Wie findet man den richtigen Rechtsanwalt (06.06.2010, 17:23)
    Person A hat Person B angezeigt wergen Untreue/Betrug. Person ist nun auf der Suche nach einem geeigneten Rechtsanwalt um eine Summe X von Person B zurück zufordern. Folgene Kriterien muß der Rechtsanwalt erfüllen: Fachgebiet Erbrecht, Vertragsrecht, Strafrecht Das Problem ist, er sollte nicht mit der Person B welche Rechtsanwalt/Notar ist, persönlich bekannt ...
  • Bild Erbrecht-Sohn aus 1.Ehe (27.06.2007, 07:37)
    Hallo zusammen, Mutter A ist am 08.03.07 gestorben. Sie hat ein Testament hinterlassen im dem Vater B alles Bargeld und sonstige Sachwerte erbt. Die Drei Kinder erben das Haus, Vater B hat ein Brauchrecht. Im Grundbuch ist nur Muterr A eingetragen. Nun ist auch noch letzten Monat Vater B gestorben. Er hat ein Testament hinterlassen im ...
  • Bild Frage zum Thema Erbrecht mit Stiefgeschwister (07.01.2008, 09:53)
    Hallo, Erst mal ein gesundes neues Jahr an alle. Folgende Situation: Der Sohn hat eine Mutter und die ist seine Stiefmutter und hat damals noch eine Tochter mit in die Ehe gebracht. Sein Vater ist sein leiblicher Vater. Nun haben seine Eltern vor ca. 3 Jahren gemeinsam ein Haus gekauft. Nun ...
  • Bild Schenkung (14.07.2008, 11:08)
    Hallo, wie hoch kann eine Schenkung der leiblichen Eltern an Ihr Kind (bestehende ehel. Gemeinsch.) innerhalb welchem Zeitraum sein. Kann diese Schenkung mittels eines Schenkungsvertrages auch ohne notarielle Beurkundung formuliert werden? Kann der Schenkungsvertrag auch rückwirkend formuliert werden? Dank für die Antworten.

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BFH, II R 37/09 (27.10.2010)
    1. Im Zusammenhang mit Familienwohnheimen/Familienheimen stehende Zuwendungen unter Lebenden sind auch dann nach Maßgabe des § 13 Abs. 1 Nr. 4a ErbStG steuerfrei, wenn die Ehe bei der Anschaffung oder Herstellung des Objekts noch nicht bestanden hatte. 2. Zu den Zuwendungen unter Lebenden i.S. des § 13 Abs. 1 Nr. 4a ErbStG gehören auch Abfindungen für einen...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 123/00 (06.04.2001)
    Zur Frage der weiteren Beschwerde, wenn das Landgericht die Wirksamkeit einer letztwilligen Verfügung nach der Testierfähigkeitanstatt nach der Geschäftsfähigkeit des Erblassers beurteilt hat....
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 97/04 (04.06.2004)
    Zur Frage, unter welchen Umständen und in welchem Umfang dem Kind eines vorläufig Betreuten Akteneinsicht in die Betreuungsakten zu gewähren ist, wenn der vorläufig Betreute zu einem früheren Zeitpunkt jegliche Auskünfte an dieses Kind untersagt hat, dieses aber seine Bestellung zum endgültigen Betreuer beantragt hat....


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildOLG München: Fassung des Erbscheins bei Eintritt der Nacherbfolge
    In seinem Beschluss vom 01.10.2014 äußerte sich das Oberlandesgericht (OLG) München zu den Anforderungen an den Erbschein, insbesondere dessen Inhalt, für den Nacherben (AZ.: 31 Wx 314/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, dass der nach Eintritt der Nacherbefolge erteilte Erbschein positiv oder ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...
  • BildErben erben ein Erbe- oder doch nicht?
    Diese Alliteration kann gute Aussichten in tief herunter gezogene Mundwickel verwandeln. Sterben ist nicht schwer, Erben umso mehr. Bei Fehlern im Testament geht der vom Erblasser gewollte Begünstigte schnell mal leer aus. Existiert ein Testament nicht oder ist ein Testament unwirksam, so kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Diese ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.