Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtAnsbach 

Rechtsanwalt in Ansbach: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Ansbach: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Ulrich Merbach   Karlsplatz 2, 91522 Ansbach
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0981-5051


    Foto
    Ulrich Helzel   Karlsplatz 2, 91522 Ansbach
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0981-5051


    Foto
    Siegfried Beck   Promenade 1, 91522 Ansbach
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0981-971923



    Foto
    Tanja Walterspacher   Promenade 18, 91522 Ansbach
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0981-97045-0



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Ansbach

    Das Erbrecht in Deutschland gestaltet sich extrem umfangreich und diffizil. Es ist somit angebracht, sich anwaltlichen Rat zu suchen. Das Erbschaftsrecht bezeichnet im objektiven Sinne alle Rechtsnormen, die beim Tod eines Menschen alle vermögensrechtlichen und privatrechtlichen Folgen regeln. Das Erbrecht ist in Art. 14 GG (Grundgesetz) ausdrücklich garantiert.

    Damit das eigene Vermögen nach dem Tod in die richtigen Hände übergeht, ist es wichtig, ein Testament zu hinterlegen. In Frage kommen auch z.B. ein Vorausvermächtnis, eine letztwillige Verfügung, ein Berliner Testament oder auch ein Erbvertrag. Auch ist es natürlich möglich, einen Alleinerben festzulegen. Da das Erbschaftsrecht extrem schwierig ist, ist die beste Anlaufstelle ein Rechtsanwalt. In Ansbach sind einige Anwaltskanzleien für Erbrecht zu finden. Der Anwalt zum Erbrecht in Ansbach ist dabei nicht nur der richtige Ansprechpartner für zukünftige Erblasser, sondern auch für Erben. Der Anwalt berät umfassend in sämtlichen Belangen das Erbrecht betreffend wie zum Beispiel in Bezug auf den Erbanteil, die Erbfolge oder auch die Erbschaftssteuer.

    Der Anwalt im Erbrecht in Ansbach wird ebenfalls dabei helfen, eine Erbverzichtserklärung zu verfassen beziehungsweise seinen Klienten darüber aufklären, wann es sinnvoll ist, ein Erbe auszuschlagen. Gerade, wenn ein Erblasser nur Schulden hinterlässt, ist die Erbausschlagung eine dringende Notwendigkeit. Nur durch den Verzicht auf das Erbe kann man verhindern, dass man womöglich Schulden erbt. Der Rechtsanwalt für Erbrecht wird ebenso darüber informieren, wie man einen Erbschein beantragen kann, was genau bei einer Erbengemeinschaft zu beachten ist, wie man die Erbmasse berechnen kann oder wie es sich mit dem Erbrecht der Stiefkinder verhält. Der Anwalt kann fernerhin klarstellen, wie der Ablauf einer Testamentsvollstreckung ist und worum es sich bei einem gemeinschaftlichem Erbschein bzw. einem Teilerbschein handelt. Der Anwalt kann ferner erklären, was die Jastrowsche Formel ist, worum es sich bei einem Erbteilskauf handelt, oder wann eine Erbunwürdigkeitsklage in Frage kommt. Auch wenn man als zukünftiger Erblasser eine Klärung darüber benötigt, wie eine Hausübertragung abläuft, was die gesetzliche Erbfolge ist oder wie ein vorzeitiges Erbe gehandhabt wird, ist ein Rechtsanwalt der richtige Ansprechpartner.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Geld im Ausland: Wann Welteinkommen und Weltvermögen hier zu versteuern sind (28.01.2011, 11:48)
    Verleiten ausländische Finanzberater systematisch zur Steuerhinterziehung? Vermögen im Ausland – Steuerpflicht im Inland Wer sein Geld ins Ausland schafft, etwa in eine österreichische Privatstiftung oder eine ...

    Pfeildiagramm stellt kein eigenhändiges Testament dar (26.06.2013, 10:03)
    Ein Pfeildiagramm stellt keine Errichtung eines wirksamen, eigenhändig geschriebenen Testaments dar. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, ...

    Rechtsschutz: D.A.S. und Hamburg-Mannheimer über 1 Milliarde Euro Beitragseinnahmen in 2009 (09.06.2010, 10:47)
    Im Jahr 2009 erwirtschafteten die D.A.S. Rechtsschutz und die Hamburg-Mannheimer Rechtsschutz gemeinsam Beitragseinnahmen von über 1 Milliarde Euro. Im Oktober werden die beiden Rechtsschutzversicherer der ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erbrecht (15.11.2013, 15:15)
    Guten Tag, hier soll einmal folgender Fall konstruiert werden : 2 Brüder Erben zu gleichen Teilen ein Haus. Bruder A (ohne RA) hat einen Käufer mit schriftl. Angebot. Bruder B (mit RA)lehnt das Angebot ab. Nun wird der Preis ...

    Sorgerecht / Vormundschaft ?? (15.04.2008, 09:20)
    Hallo, ich hab mal eine Frage - ich habe gehoert, dass wenn einem Ehepartner etwas zustossen sollte, das Sorgerecht fuer das gemeinsame Kind nicht automatisch voll an den Verbleibenden geht, sondern dies erst durch ein Amt ...

    Erbschaftsteuer im Rahmen Immobilienerbe (06.03.2009, 16:53)
    -------------------------------------------------------------------------------- Liebe Forumsgemeinde, nehmen wir mal an Frau M lebt gemeinsam mit Herrn X. Jetzt bauen die zwei zusammen ein Haus. Sie sind weiterhin weder ...

    Erbrecht! monatl. Zahlung trotz Nichtnutzer? (08.04.2011, 20:33)
    Frage zu Erbrecht: Ein Schwiegervater ist vor 3 Jahren gestorben. Die Schwiegermutter hat zu 50%, die Schwester und Bruder jeweils zu 25% das Wohnhaus geerbt und angenommen (Schuldenlast ca. 200.000,00 Euro) Im Haus wohnen ...

    GmbH als Erbin des Alleingesellschafters (28.05.2012, 15:13)
    Hallo, angenommen, der Alleingesellschafter A einer GmbH B mit Geschäftsführer G setzt B als Alleinerben ein. Da scheint doch zunächst eine wirksame Erbeinsetzung vorzuliegen, denn der Gesellschaftsanteil ist vererblich (§ ...

    Urteile zu Erbrecht

    5 E 223/07 (3) (10.11.2008)
    1. Die materielle Beweislast (Feststellungslast) für das Bestehen eines wirtschaftli-chen oder vermögensrechtlichen Nachteils i. S. von § 12 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 StAG trägt regelmäßig der Einbürgerungsbewerber. 2. Wirtschaftliche oder vermögensrechtliche Nachteile i. S. von § 12 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 StAG sind nur solche, die der Einbürgerungsbewerber nicht in...

    I-3 Wx 273/11 (01.06.2012)
    BGB §§ 2229 Abs. 4, 2353; FamFG § 26 Zweifel an der Testierfähigkeit des Erblassers zum Zeitpunkt der Errichtung seiner letztwilligen Verfügung können Anlass zur Einholung des Gutachtens eines psychiatrischen oder nervenfachärztlichen Sachverständigen nur dann geben, wenn sie aus objektivierbaren Tatsachen oder Hilfstatsachen (nicht: Vermutungen und Wahrsch...

    II R 14/00 (06.06.2001)
    Ein Wahlvermächtnis, bei dem das Wahlrecht dem Bedachten zusteht, richtet sich bereits vom Erbfall an ausschließlich auf den Gegenstand, für den sich der Bedachte entscheidet. Allein dieser Gegenstand ist nach den Wertverhältnissen im Zeitpunkt des Erbfalls gemäß § 12 ErbStG zu bewerten. Betrifft die Wahl ein Kaufrechtsvermächtnis, gelten die Grundsätze des ...

    Rechtsanwalt in Ansbach: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum