Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteUrheberrechtAachen 

Rechtsanwalt in Aachen: Urheberrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Aachen: Sie lesen das Verzeichnis für Urheberrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 1

Logo
Schlun & Elseven Rechtsanwälte   Von-Coels-Str. 214, 52080 Aachen 
Schwerpunkt: Urheberrecht
Telefon: 0241 5100 8887
***** (4.9)   2 Bewertungen


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Markus Friedland   Friedrichstraße 17-19, 52070 Aachen
Delheid, Soiron & Hammer Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Urheberrecht
Telefon: 0241 946680


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Philipp Usadel   Viktoriaallee 46, 52066 Aachen
 
Schwerpunkt: Urheberrecht
Telefon: 0241 47585556


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Friedhelm Hammer   Friedrichstraße 17-19, 52070 Aachen
Delheid, Soiron & Hammer Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Urheberrecht
Telefon: 0241 94668-0



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Urheberrecht in Aachen

Aufgabe des Urheberrechts ist es, das geistige Eigentum eines Urhebers an seinem künstlerischen, literarischen oder auch wissenschaftlichen Werk zu schützen. Die wesentlichsten Beispiele für Werke, die dem Urheberschutz unterliegen, werden in § 2 UrhG (Urhebergesetz) aufgeführt. Im Speziellen aufgeführt als schützenswerte Werke sind im § 2 UrhG z.B. Darstellungen aus dem technischen oder wissenschaftlichen Bereich sowie Schriftwerke, Sprachwerke, Software, Musik sowie Werke der Baukunst, der bildenden Künste sowie Lichtbilder. Eine Urheberrechtsverletzung liegt vor, wenn man sich unter eigenem Namen das geistige Eigentum eines Urhebers aneignet, ohne dass eine Zustimmung erfolgt ist. Man spricht in diesem Fall von einem Plagiat. Ebenfalls liegt eine Urheberrechtsverletzung vor, wenn man sich nicht an die Verwertungsrechte hält. Auch diese sind im Urhebergesetz präzisiert.

Rechtsanwalt für Urheberrecht in Aachen (© animaflora - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Urheberrecht in Aachen
(© animaflora - Fotolia.com)

Urheberrechtsverletzungen sind Online schnell begangen

Gerade in den letzten Jahren haben Urheberrechtsverletzungen deutlich zugenommen. Grund hierfür ist das Internet. Über das WWW werden urheberrechtsgeschützte Werke wie Fotos und Texte nicht nur häufig ohne Zustimmung des Schöpfers verwendet, sondern auch verbreitet. Besonderer Popularität erfreut sich hierbei das sogenannte Filesharing. Dabei handelt es sich um das illegale Herunterladen von Musik oder Filmen. Sowohl Musikkonzerne als auch Filmhersteller gehen gegen Filesharing drastisch vor. Immer öfter wird ein Abmahnanwalt mandatiert, der dem Nutzer eine Abmahnung zukommen lässt. Neben der Zahlung einer Geldstrafe muss dann auch eine Unterlassungserklärung unterschrieben werden. Auch wenn auf der eigenen Internetseite zum Beispiel fremde Bilder oder Texte verwendet werden, stellt dies eine Urheberrechtsverletzung dar. Verletzt man das Urheberrecht, dann kann eine einstweilige Verfügung die Folge sein. Nicht selten muss man darüber hinaus mit einer Unterlassungsklage rechnen. Neben dem unbefugten Publizieren von Lichtbildern und Texten stellt auch die unbefugte Nutzung von Datenbanken auf der eigenen Internetseite eine Urheberrechtsverletzung dar. Auch das Werk der Datenbankhersteller ist urheberrechtlich geschützt.

Mit einem Anwalt für Urheberrecht schaffen Sie die beste Grundlage, um zu Ihrem Recht zu kommen

Wenn Sie eine Abmahnung bekommen haben oder ein Problem beziehungsweise Frage haben, die mit dem Urheberrecht in Zusammenhang steht, sind Anwaltskanzleien für Urheberrecht die perfekte Anlaufstelle. In Aachen sind Anwälte zu finden, die sich mit dem Urheberrecht auskennen. Die Anwälte aus Aachen zum Urheberrecht kennen sich in allen Belangen des Urheberrechts aus. Sie besitzen auch Fachkenntnisse auf Rechtsgebieten, die oft in direktem Zusammenhang mit dem Urheberrecht stehen wie Medienrecht oder Designrecht. Ein Anwalt zum Urheberrecht aus Aachen sollte jedoch nicht erst kontaktiert werden, wenn es bereits zu einem Rechtsstreit gekommen ist. Der Rechtsanwalt aus Aachen zum Urheberrecht kann auch umfassend beraten, wenn es um Fragen geht wie: Veröffentlichungsrecht, Vergütungspflicht oder auch Rückrufsrecht. Der Anwalt zum Urheberrecht in Aachen kann Sie ebenso in Fragen bezüglich etwaiger Übergangsregelungen informieren als auch über einzelne Nutzungsarten und über die Rechteinräumung an sich aufklären. Ferner wird er Mandanten zahlreiche andere Termini erklären und erläutern können wie die Zugänglichmachung oder auch der Zweck und die Aufgabe von Verwertungsgesellschaften. Bei allen genannten Begriffen handelt es sich um Schlagworte, die in Bezug auf das Urheberrecht häufig auftauchen. Je nach Sachlage oder Problem wird ein Rechtsanwalt diese seinem Mandanten situationsbezogen erläutern. Wie man sieht: das Urheberrecht ist eine diffizile Rechtsmaterie. Gerade bei komplexen Problemstellungen ist es daher zu empfehlen, sich direkt an einen Fachanwalt für Urheberrecht zu wenden.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Urheberrecht

BGH: Auskunftsanspruch gegen Internet-Provider (10.08.2012, 12:00)
Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass ein Internet-Provider dem Rechtsinhaber in aller Regel den Namen und die Anschrift derjenigen Nutzer einer IP-Adresse ...

Bundesgerichtshof konkretisiert Haftung von File-Hosting-Diensten für Urheberrechtsverletzungen (03.09.2013, 14:57)
Ein File-Hosting-Dienst ist zu einer umfassenden regelmäßigen Kontrolle der Linksammlungen verpflichtet, die auf seinen Dienst verweisen, wenn er durch sein Geschäftsmodell Urheberrechtsverletzungen in erheblichem Umfang ...

Neunte internationale Konferenz über Biologische Barrieren (23.02.2012, 15:10)
Die Saarbrücker Biopharmazie und Pharmazeutische Technologie veranstaltet unter Beteiligung des Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) vom 29. Februar bis zum 9. März 2012 auf dem Saarbrücker Campus ...

Forenbeiträge zu Urheberrecht

Eigentum Bild (Kunstunterricht) (05.01.2014, 23:04)
Hallo zusammen. Stellen wir uns folgenden Fall vor. Vor exakt 10 Jahren wurde an der Schule im Kunstunterricht ein Bild auf Leinwand gemalt (Leinwand/Farbe wurde von der Schule im Rahmen des Kunstunterrichts gestellt). Das ...

Minderjähriger auf Sexseite (25.05.2008, 21:27)
Mal angenommen Kind A, 11 Jahre, klickt, während es an einem Schulcomputer sitzt, auf eine Sexseite (popup). Das Kind meldet sich an. Versprochen wird ihm ein Zugang zu einer Webcam einer netten Dame. Das Kind gibt bei der ...

UIG /IFG und Veröffentlichungen (09.12.2010, 15:00)
Wenn die Öffentlichkeit ein Einsichtsrecht nach UIG oder IFG in Informationen von Behörden und anderen informationspflichtigen Organisationen hat, können diese Informationen zwar als "öffentlich" angesehen werden. Gleichwohl ...

Urheberrecht (19.02.2011, 14:14)
Guten Tag Forum Mal angenommen Person "A" möchte Video bzw Bild und Ton Material von einem Spiele Hersteller "B" veröffentlichen und darauf Werbung schalten also kommerziell benutzen . Würde in diesem Fall eine Genehmigung ...

Textpassage kopiert und veröffentlicht (10.11.2012, 13:14)
Partei A hat 2008 ihre Webseite in der jetzigen Form online gestellt, Partei B hat ihre Webseite 2010 überarbeitet online gestellt. 2012 hat Partei A bemerkt das Partei B auf der aktuellen Webseite eine Textpassage von der ...

Urteile zu Urheberrecht

IV B 126/07 (06.11.2008)
1. Im Beschwerdeverfahren über die Ablehnung eines Antrags auf AdV durch das FG hat der BFH als Tatsachengericht grundsätzlich selbst die Befugnis und Pflicht zur Tatsachenfeststellung. 2. Dies steht jedoch einer Zurückverweisung des Verfahrens zur ergänzenden Tatsachenfeststellung durch das FG nicht entgegen, wenn nach den Umständen des Einzelfalls die Fes...

I ZR 162/11 (25.10.2012)
a) Eine Mindestvergütung ist zum Schutz der Urheber vor einer möglichen Entwertung ihrer Rechte nicht nur dann erforderlich, wenn mit einer wirtschaftlichen Nutzung ihrer Werke keine geldwerten Vorteile erzielt werden, sondern auch dann, wenn damit nur so geringfügige geldwerte Vorteile erzielt werden, dass eine prozentuale Beteiligung am Erlös des Verwerter...

20 U 166/00 (29.05.2001)
Die "Generallizenz" zur Nutzung eines Computerprogramms durch eine Vielzahl von Mitarbeitern des Lizenznehmers kann die Zustimmung des Lizenzgebers umfassen, daß der Lizenznehmer das Programm von einem Dritten zur Schulung der Mitarbeiter des Lizenznehmers nutzen läßt....