Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtAachen 

Rechtsanwalt in Aachen: Strafrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Aachen: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 2:  1   2


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Wolfram Strauch   Oppenhoffallee 9/15, 52066 Aachen
    Strauch, Lambert, Birgelen & Schäfer Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 0241 9005444


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Franz Allmang   Wilhelmstraße 78, 52070 Aachen
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 0241 25424


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Kaya Erdemir   Wilhelmstraße 54, 52070 Aachen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 0241 602094



    Foto
    Rainer Dietz   Kaiser-Friedrich-Allee 17, 52074 Aachen
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 0241 / 1894200


    Foto
    Thomas Klinkenberg   Kasinostr. 66, 52066 Aachen
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 0241 / 6088959


    Foto
    Thomas Koll   Oppenhoffallee 3-5, 52066 Aachen
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 0241 / 56844900


    Foto
    Ulrich Braun   Wirichsbongardstr. 1, 52062 Aachen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 0241 / 474420


    Foto
    Thomas Polhammer   Krakaustr. 27 a, 52064 Aachen
     
    Fachanwalt für Strafrecht
    Schwerpunkt: Strafrecht

    Telefon: 0241 / 34027-28


    Foto
    Rainer M. Hofmann   Hofhaus - Alsenstr.1, 52068 Aachen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 0241 / 949700


    Foto
    Manfred Dickau   Kongreßstr. 6, 52070 Aachen
     
    Schwerpunkt: Strafrecht
    Telefon: 0241 / 500866



    Seite 1 von 2:  1   2

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Strafrecht in Aachen

    Sinn und Ziel des Strafrechts ist es, die Verletzung von Rechtsgütern zu ahnden und durch die Androhung von Strafen die Rechtsordnung zu schützen. Das Strafrecht findet sich in zwei Bereiche gegliedert: das formelle und das materielle Strafrecht. In Deutschland wird die Kernmaterie des materiellen Strafrechts im Strafgesetzbuch, kurz StGB, normiert. Als Straftat versteht man im Sinne des Strafrechts eine schuldhafte und rechtswidrige Handlung, bei welcher gesetzlich eine Strafe vorgesehen ist. Handlungen, die als Straftat anzusehen sind, sind vielfältig. Aufzuführen wären hierbei z.B. Erpressung, Hausfriedensbruch, Unfallflucht, Fahrlässigkeit, Sachbeschädigung, Nötigung, Beleidigung, Betrug oder auch Diebstahl. Wurde eine Straftat nachweislich begangen, dann wird das Strafmaß vom Gericht festgelegt. Je nach der festgestellten Schwere der Schuld kann die Strafe in einer Haftstrafe bestehen oder eine Geldstrafe verhängt werden.


    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Strafrecht

    Von Kunstfälschern und Burka-Verhüllungen: Viadrina zeigt Ausstellung „Kunst und Strafrecht" (14.10.2013, 14:10)
    Kann sich ein nackter Stadionflitzer auf Kunstfreiheit berufen? Ist der Tatbestand der Sachbeschädigung erfüllt, wenn der Kopenhagener Meerjungfrau eine schwarze Burka angelegt wird?Das sind einige der Fragen, der die ...

    Wer haftet für das autonome Auto? (11.02.2014, 09:10)
    Autos, die alleine einparken, die Spur halten, ganz ohne Eingreifen eines Menschen fahren: Daran arbeitet ein neuer europaweiter Forschungsverbund. Welche rechtlichen Konsequenzen sich daraus ergeben, untersucht die ...

    Ist Einlösen versehentlich erhaltener Online-Gutscheine strafbar? (16.07.2013, 09:56)
    Verwendung eines für Dritte bestimmten Online-Gutscheins kann zu Ärger mit der Staatsanwaltschaft führen. Das Landgericht Gießen hatte über einen aktuellen Fall im Online-Recht zu entscheiden. Eine Person hatte bei einer ...

    Forenbeiträge zu Strafrecht

    Literatur vor Jurastudium (05.05.2010, 14:32)
    Hallo, Ich werde wohl dieses Wintersemester mein Jurastudium beginnen und würde mich vorab, da ich jetzt über genügend Zeit verfüge, gerne mit Rechtswissenschaftlichen Themen (bzw. einer Einführung in die solchen) ...

    Zwei Fliegen mit einer Klappe. Tateinheit oder -mehrheit? (25.03.2011, 19:00)
    Nehmen wir folgenden Sachverhalt an: A überfällt einen Laden und flüchtet mit seiner Beute, 3 Mobiltelefonen, in eine Nebengasse. Dort sieht er einen Mann Z, der gerade in sein Auto steigen will, dann aber doch noch einmal ...

    strafrecht hausarbeit rücktrittsproblem (04.10.2012, 12:49)
    Hey Leute, habe ne Frage zu meiner Hausarbeit AT. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Hier zunächst der Sachverhalt : Dr. M ist in letzter Zeit öfters bei der Arbeit etwas abgelenkt, auch bereitet ihm seine Nebentätigkeit als ...

    Wenn Schweine Flügel hätten, bräuchten Bullen keine Hubschrauber - Beleidigung??? (14.01.2007, 00:39)
    Hallo, würde gern mal wissen, was ihr davon haltet. Jemand bringt auf seinem Pkw einen großen Aufkleber mit folgendem Spruch an: "Wenn Schweine Flügel hätten, dann bräuchten Bullen keine Hubschrauber" Kann das eine ...

    Nutzung mitvermieteter Gemeinschaftsflächen über notwendiges Maß hinaus (18.11.2011, 00:05)
    Frau M nutzt wie andere Mieter auch seit zwei Jahren ungenutzte Nischen in ihrem Hausflur im 7. OG eines Hochwohnmietshauses, die weder Durchgangs-, noch Rettungs- oder Fluchtwege sind, für ihre kleinen Pflanzen. Nun ...

    Urteile zu Strafrecht

    3 Sa 294/06 (25.04.2007)
    1. Die ordnungsgemäße Anhörung des Personalrates im Sinne des § 68 Abs. 7 LPersVG MV setzt u.a. im Rahmen verhaltensbedingter Kündigungen voraus, dass der öffentliche Arbeitgeber dem bei ihm bestehenden Personalrat die verhaltensbedingten Kündigungsgründe mitteilt, die er selbst der Kündigung zu Grunde gelegt hat. Wird die Anhörung des Personalrates ganz ode...

    1 StR 26/99 (25.03.1999)
    BadWürttPolG § 54 Abs. 1 Nr. 2 StPO § 127 "Polizeilicher Schußwaffengebrauch bei Festnahme." BGH, Urt. vom 25. März 1999 - 1 StR 26/99 - LG Stuttgart...

    2 BvR 491/09 (23.06.2010)
    1. Der Untreuetatbestand des § 266 Abs. 1 StGB ist mit dem Bestimmtheitsgebot des Art. 103 Abs. 2 GG zu vereinbaren. 2. Die Rechtsprechung ist gehalten, Unklarheiten über den Anwendungsbereich von Strafnormen durch Präzisierung und Konkretisierung im Wege der Auslegung nach Möglichkeit auszuräumen (Präzisierungsgebot). 3. Der in Art. 103 Abs. 2 GG zum Ausd...

    Rechtsanwalt in Aachen: Strafrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum