Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtAachen 

Rechtsanwalt in Aachen: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Aachen: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 2:  1   2

Foto
Schlun & Elseven Rechtsanwälte   Von-Coels-Str. 214, 52080 AachenAachen, Köln
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0241 5100 8887
***** (4.9)   2 Bewertungen


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Wolfram Strauch   Oppenhoffallee 9/15, 52066 Aachen
JuDAix Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0241 504051


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Karin Stein   Augustastraße 43, 52070 Aachen
 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0241 505025


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Kaya Erdemir   Lothringer Straße 29-31, 52062 Aachen
 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0241 602094


Foto
Guido Frings   Herzogstraße 31, 52070 Aachen
Rechtsanwalt Guido Frings
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: +49 (241) 9610 9710


Foto
Dr. Thorsten Lindemann   Augustastr. 33, 52070 Aachen
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0241 / 4008225


Foto
Osama Momen   Brabant Str. 43, 52070 Aachen
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0241 / 500064


Foto
Thomas Klinkenberg   Kasinostr. 66, 52066 Aachen
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0241 / 6088959


Foto
Rainer Dietz   Kaiser-Friedrich-Allee 17, 52074 Aachen
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0241 / 1894200


Foto
Thomas Koll   Oppenhoffallee 3-5, 52066 Aachen
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0241 / 56844900



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Strafrecht in Aachen

Das Mietrecht ist durchaus schwierig. Die meisten Aspekte werden im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Das Mietrecht regelt die wechselseitigen Pflichten von Mietern und Vermietern. Nachdem der größte Teil der Deutschen in einem Mietverhältnis lebt, sind Problemstellungen in diesem Rechtsbereich durchaus häufig. Die häufigsten Problembereiche im Mietrecht sind Mängel an der Mietsache, Mietminderungen, die jährliche Nebenkostenabrechnung sowie Räumungsklagen. Hinzukommt, dass in heutiger Zeit ein Wohnungswechsel öfter erfolgt, als in früheren Zeiten. Hier bietet sich ebenfalls ein hohes Konfliktpotenzial. Und das nicht nur, wenn der Vermieter die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt hat. In so einigen Fällen sind es die Kaution und die finale Betriebskostenabrechnung, die zu einem Konflikt zwischen Mieter und Vermieter führen.

Rechtsanwalt für Strafrecht in Aachen (© Aron Hsiao - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Strafrecht in Aachen
(© Aron Hsiao - Fotolia.com)

Konflikte mit dem Vermieter? Lassen Sie sich von einem Anwalt beraten

Was auch immer man für ein Rechtsproblem mit dem Mietrecht hat, sich von einem Rechtsanwalt oder einer Rechtanwältin für Mietrecht informieren zu lassen, ist stets eine sinnvolle Entscheidung. In Aachen haben sich einige Rechtsanwälte für Mietrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei niedergelassen. Ein Rechtsanwalt für Mietrecht verfügt über ein umfassendes Fachwissen und ist mit sämtlichen Problemstellungen aus dem Gewerbewohnraumrecht und dem Mietwohnraumrecht vertraut. Der Rechtsbeistand wird seinem Mandanten bei allen Problemen und Fragen beraten und natürlich auch den Schriftverkehr bzw. eine Vertretung vor Gericht übernehmen. Ebenfalls kann der Anwalt für Mietrecht aus Aachen eine sehr gute Hilfe sein, wenn ein Mietvertrag überprüft werden soll. Überdies kann der Rechtsanwalt zum Mietrecht in Aachen darüber aufklären, ob eine Kündigung wegen Eigenbedarf rechtens ist und ob irgendwelche Möglichkeiten bestehen, gegen die Eigenbedarfskündigung vorzugehen.

Mit einem Rechtsanwalt haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner an Ihrer Seite bei sämtlichen mietrechtlichen Konflikten

Auch für Vermieter ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt bzw. Rechtsanwältin im Mietrecht an der Seite zu haben. Und das nicht bloß, wenn eine Mieter eine Mietminderung vorgenommen hat. Der Anwalt kann Vermieter ebenfalls über sämtliche Pflichten und Rechte, die sich aus dem Mietverhältnis ergeben, aufklären. Auch wenn ein Mietaufhebungsvertrag erstellt werden soll, ist ein Rechtsanwalt die ideale Anlaufstelle. In jedem Fall nicht verzichten können Vermieter auf einen Anwalt im Mietrecht, wenn ein Mieter seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt und eine Kündigung der Wohnung sowie eine Räumung der Wohnung im Raum steht. Eine Zwangsräumung ist im Regelfall nicht nur langwierig, sondern auch kostenintensiv. Um die Räumung schnell durchzuführen und um die Kosten so gering als möglich zu halten, sollte man sich unbedingt die Hilfe eines kompetenten Rechtsanwalts für Mietrecht sichern.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Strafrecht

Prof. Dr. Martin H. Stellpflug ist neuer Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der PHB (12.12.2013, 16:10)
Prof. Dr. Martin H. Stellpflug hat zum Wintersemester 2013/2014 einen Ruf als Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der Psychologischen Hochschule Berlin angenommen.Martin H. Stellpflug (*1968) studierte ...

Die Daimler und Benz Stiftung vergibt zwölf weitere Stipendien (12.02.2014, 15:10)
Zwei Tage dauerte das Auswahlseminar, bei dem 40 Bewerber die Möglichkeit erhielten, ihr Forschungsvorhaben Gutachtern aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachgebieten sowie Vertretern der Stiftung vorzustellen. Durch ...

Der Wille des Patienten und die Verantwortung des Arztes (02.10.2013, 16:10)
Klinisches Ethik-Komitee informierte im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad OeynhausenAls Vorsitzende Richterin war Prof. Dr. Ruth Rissing-van Saan vor zwei Jahren an einem wegweisenden Urteil zur Sterbehilfe beteiligt. Im ...

Forenbeiträge zu Strafrecht

Was erwartet mich? (19.09.2009, 12:40)
Hallo folgende Sachlage: Ein Typ (Typ2) hat einem anderen Typ1 die Freundin ausgespannt und mit ihr geschlafen. Typ1 gibt Typ2 paar Tage darauf auf gut Deutsch eins aufs **** . Die Situation war eskaliert und es war nach ...

Prop. HA STRAFRECHT an der FU BERLIN - HILFE!!! (23.03.2010, 13:56)
Hallo an alle. Ich schreibe im Moment die propädeutsche HA an der FU Berlin im Strafrecht. Da ich die letzte nicht bestanden habe, MUSS ich diese jetzt bestehen - daher krieg ich langsam Panik!!! Ich wäre mir echt ...

Kindergeld auf hartz 4 angerechnet obwohl kein anspruch (29.11.2013, 16:24)
Mal angenommen: Person A (sagen wir mal 23Jahre)bezieht von April bis Oktober Kindergeld obwohl Sie nicht als Ausbildungssuchend gemeldet ist. Desweiteren bezieht Sie Hartz 4. Die Arge rechnet das Kindergeld voll an, Obwohl ...

Rückveräußerungsfälle Strafrecht (17.02.2014, 15:21)
Angenommen A "klaut" von B dessen Wagen, mit dem Hintergedanken, diesem den Wagen "zurückzuverkaufen". Allerdings für einen anderen, geringeren Wert, als der Wagen eigentlich wert ist. In einem Erpresserbrief fordert A nun ...

Kannibalen Urteil (31.01.2004, 21:12)
Was haltet ihr von dem Kannibalen-Urteil: 8 Jahre wegen Todschlag. Ich finde das war Mord. Und das wegen dem Geschlechtstrieb befriedigen.Den hätte man ruhig Lebenslang wegsperren können.Wenn man bedenkt das der bei gute ...

Urteile zu Strafrecht

S 1 VG 4035/11 (16.03.2012)
1. Auch ohne eine Straftat begangen zu haben, kann der Tatbeitrag eines Opfers wesentlich mitursächlich i.S. des § 2 Abs. 1 Satz 1, erster Halbsatz OEG sein, wenn sich das Opfer in unmittelbarem Zusammenhang mit der Tatbegehung bewusst oder leichtfertig, d.h. grob fahrlässig, durch ein schwerwiegendes vorwerfbares Verhalten der Gefahr einer Gewalttat ausgese...

11 S 2601/96 (12.11.1996)
1. Ausweisung eines im Bundesgebiet geborenen Ausländers, der besonderen Ausweisungsschutz nach § 48 Abs 1 Nr 1 AuslG (AuslG 1990) genießt, aus spezialpräventiven Gründen, wenn der Ausländer "nur" mit einer Gewalttat (hier: Vergewaltigung) strafrechtlich in Erscheinung getreten ist....

7 L 1560/09.F (10.07.2009)
Der Anspruch auf Informationszugang ist nach § 3 Nr. 1 g.) IFG ausgeschlossen, da das Bekanntwerden der Information nachteilige Auswirkungen auf die Durchführung des strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens haben könnte...