Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzWeniger Hartz IV wegen Einkünften aus Freiwilligem Sozialen Jahr 

Weniger Hartz IV wegen Einkünften aus Freiwilligem Sozialen Jahr

10.05.2012, 14:11 | Recht & Gesetz | Autor: | Jetzt kommentieren


Weniger Hartz IV wegen Einkünften aus Freiwilligem Sozialen Jahr
Reutlingen (jur). Absolvieren Kinder von Hartz-IV-Beziehern ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), mindert das gezahlte Taschen- und Verpflegungsgeld die Hartz-IV-Leistungen. Dabei werden die FSJ-Einkünfte voll auf das Arbeitslosengeld II angerechnet, entschied das Sozialgericht Reutlingen in einem jetzt veröffentlichten Urteil vom 23. April 2012 (Az.: S 12 AS 2086/11). Auch den Erwerbstätigenfreibetrag können FSJler im Hartz-IV-Bezug danach nicht geltend machen.

Im entschiedenen Rechtsstreit hatten eine Mutter und ihr Sohn höhere Hartz-IV-Leistungen gefordert. Der Sohn hatte von April 2011 bis März 2012 beim „Internationalen Bund“ ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert. Für seinen Dienst an der Allgemeinheit erhielt er ein Taschengeld, einen Verpflegungszuschuss sowie Wohngeld in Höhe von insgesamt 355 Euro monatlich.

Das Jobcenter kürzte daraufhin die Hartz-IV-Leistungen entsprechend. Die FSJ-Einkünfte seien keine zweckgebundenen Einnahmen, die das Arbeitslosengeld II nicht mindern. Sie dienten vielmehr dem Lebensunterhalt und damit dem gleichen Zweck, wie das Arbeitslosengeld II. Auch der Erwerbstätigenfreibetrag, den Hartz-IV-Aufstocker beanspruchen können, könne nicht gewährt werden. Denn das FSJ sei kein „privat-rechtliches Arbeitsverhältnis“. Es ersetze keinen regulären Arbeitsplatz, sondern sei eine „zusätzliche Maßnahme in einer Einrichtung“, so die Behörde.

Diese Auffassung bestätigte nun auch das Sozialgericht. Nach den geltenden Bestimmungen sei lediglich ein Teil des Taschengeldes aus dem Jugend- und Bundesfreiwilligendienst nicht als Einkommen bei Hartz IV zu berücksichtigen. Für das FSJ gelte dies nicht. Denn sonst hätte es dieser Vorschrift nicht bedurft, so das Sozialgericht. Da bei dem FSJ kein Arbeitsentgelt, sondern lediglich ein Taschengeld bezahlt werde, könne auch kein Erwerbstätigenfreibetrag geltend gemacht werden.

Das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel hatte bereits am 27. September 2011 entschieden, dass Hilfebedürftige „aktiv erwerbstätig“ sein müssen, um den Freibetrag zu erhalten (Az.: B 4 AS 180/10 R). Nach den gesetzlichen Bestimmungen können Hartz-IV-Bezieher dann bis zu 100 Euro monatlich dazuverdienen, ohne dass ihnen das Arbeitslosengeld II gekürzt wird. Von einem weiteren Verdienst zwischen 100 und 1.000 Euro dürfen sie 20 Prozent behalten und vom Einkommen zwischen 1.000 und 1.200 Euro zehn Prozent.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage
Foto: © Matthias Nordmeyer - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • Bild2 % weniger junge Leute in beruflicher Ausbildung im Jahr 2012 (07.02.2014, 09:10)
    Im Jahr 2012 machten in Deutschland knapp 2 Millionen Personen eine Berufsausbildung. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ging die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer beruflichen Ausbildung um knapp 2 % gegenüber...
  • Bild56.000 offene Stellen weniger als vor einem Jahr (08.11.2012, 10:10)
    863.000 offene Stellen gab es im dritten Quartal 2012. Das sind 56.000 oder sechs Prozent weniger als vor einem Jahr, zeigt eine repräsentative Arbeitgeberbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).Der Rückgang des...
  • BildEine halbe Million weniger Energiekosten im Jahr (03.08.2012, 13:10)
    Ein Energie-Effizienz-Programm am Siemens-eigenen Standort Kemnath hat die jährlichen Energiekosten um rund 20 Prozent oder um mehr als 500.000 Euro gesenkt. Die Investitionskosten von circa 3,4 Millionen Euro werden sich in weniger als sechs...
  • Bild11 % weniger Habilitationen im Jahr 2011 (19.06.2012, 09:10)
    Insgesamt 1 563 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben im Jahr 2011 ihre Habilitation an wissenschaftlichen Hochschulen in Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sank die Zahl der...
  • BildEmissionshandel: 9,4 Prozent weniger CO2-Emissionen im Jahr 2009 (01.04.2010, 15:00)
    Niedrigster Stand seit 2005 - Emissionshandel bewährt sich auch in der KriseDie emissionshandelspflichtigen Anlagen in Deutschland haben im Jahr 2009 insgesamt 428,2 Millionen Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) ausgestoßen. Damit sind die...
  • BildNeue Auszubildende und Freiwillige im Sozialen Jahr an der Saar-Uni (17.08.2009, 10:00)
    Am kommenden Mittwoch heißen der Universitätspräsident Professor Volker Linneweber und die Vizepräsidentin für Verwaltung und Wirtschaftsführung, Martina Petermann, 31 Auszubildende willkommen. Die jungen Frauen und Männer haben am heutigen Montag...
  • BildAcht von zehn beziehen Hartz IV bereits länger als ein Jahr (09.03.2009, 11:00)
    Bei der Einführung von Hartz IV im Januar 2005 waren gut 6 Millionen Personen auf die neue staatliche Hilfe angewiesen. Mehr als 3 Millionen von ihnen bekamen die Unterstützung durchgehend bis Dezember 2007. Lange Bezugsdauern und wiederholte...
  • Bild12% weniger Habilitationen im Jahr 2005 (07.06.2006, 09:00)
    Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, haben sich im Jahr 2005 an deutschen Hochschulen 2 001 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen habilitiert, das waren 282 (- 12%) weniger als im Vorjahr. Insbesondere in den Fächergruppen Mathematik,...
  • BildWeniger Kinder, weniger Bildung? (22.02.2006, 11:00)
    Forum am Institut Arbeit und Technik zur demografischen Entwicklung als Herausforderung für die Bildungspolitik - Kooperationsveranstaltung mit der Friedrich-Ebert-StiftungMit der demografischen Entwicklung kommen auf die Kommunen auch...
  • BildZwischenbilanz nach einem Jahr: Hartz IV - Schein und Sein? (05.01.2006, 10:00)
    Vor einem Jahr trat mit "Hartz IV" im Januar 2005 die vierte Stufe des nach dem ehemaligen VW-Personalchef Peter Hartz benannten Gesetzes zur Arbeitmarkt- und Sozialreform in Kraft. Zum Start von Hartz IV referierte damals auf Einladung der...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

62 + N.eun =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzWeniger Hartz IV wegen Einkünften aus Freiwilligem Sozialen Jahr 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.