Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzVeranstalter müssen Schadensersatz wegen Mensa-Party-Pleite zahlen 

Veranstalter müssen Schadensersatz wegen Mensa-Party-Pleite zahlen

28.01.2016, 11:48 | Recht & Gesetz | Jetzt kommentieren


Veranstalter müssen Schadensersatz wegen Mensa-Party-Pleite zahlen
Münster (jur). Die „Große AstA-Mensa-Party“ im Dezember 2007 an der Universität Bochum wird für den früheren AstA-Vorsitzenden sowie dem Finanzreferenten zum finanziellen Fiasko. Wie das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen in Münster am Dienstag, 26. Januar 2016 urteilte, müssen die Verantwortlichen für einen erwirtschafteten Verlust in Höhe von über 220.000 Euro wegen „grober Fahrlässigkeit“ teilweise haften (Az.: 15 A 333/14).

Die Mensa-Party sollte eine richtige Sause werden. Bekannte Bands wie „Juli“ und „2raumwohnung“ sollten Studenten und Externe zu der AstA-Veranstaltung locken und ordentlich einheizen. Doch es wurden viel zu wenig Karten verkauft. Teure Gagen und Kosten für Getränke und Sicherheitspersonal führten zu einem Verlust in Höhe von über 220.000 Euro.

Die Bochumer Studierendenschaft wollte hierfür die Verantwortlichen in die Haftung nehmen, den damaligen AstA-Vorsitzenden und den AstA-Finanzreferenten.

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte festgestellt, dass diese bei der Party-Planung und Umsetzung „grob fahrlässig“ gehandelt haben. Allerdings reduzierte das Gericht den Schadenersatzanspruch auf rund 176.000 Euro. Denn auch das Studierendenparlament selbst sei bereits bei der Bewilligung der Party von einem Verlust ausgegangen.

Das OVG stimmte diesem Urteil nun im Grundsatz zu, reduzierte die Schadenersatzsumme aber weiter auf insgesamt rund 88.000 Euro, für die der AstA-Vorsitzender und der Finanzreferent gesamtschuldnerisch haften müssen.

Die Verantwortlichen hätten einen auf die Finanzierung der Feier ausgerichteten Nachtragshaushalt in das Studierendenparlament eingebracht, ohne dass eine „sorgfältige Kostenschätzung“ vorgenommen wurde. Der um 140.000 Euro erhöhte Nachtragshaushalt sei bereits allein durch die Gagen der prominenten Bands nahezu vollständig ausgeschöpft worden.

Damit habe der AstA-Vorstand seine haushaltsrechtlichen Pflichten in grob fahrlässiger Weise verletzt, so das OVG. Doch Federn lassen muss auch die Studierendenschaft. Das Studierendenparlament habe die Ausgaben ohne belastbare Kalkulation bewilligt, rügten die Münsteraner Richter. Es liege hier ein Mitverschulden vor, so dass der Schadenersatzanspruch auf 88.000 Euro abzusenken sei.

Die Verluste musste die Studierendenschaft durch Umschichtungen in ihrem Haushalt und der Inanspruchnahme von Rücklagen wieder ausgleichen.


Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © Rawpixel - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildRUB: TUZ schließt – Lernen in der Mensa (02.11.2012, 10:10)
    Am 5. November wird das Tutorienzentrum (TUZ) am Querforum West geschlossen. Dann beginnen die Umbauarbeiten, um das Gebäude ab dem nächsten Wintersemester als zusätzliche Mensa zu nutzen. Als Ersatz für die Lernplätze stehen ab dem 5.11. die...
  • BildGreifswalder Mensa-Geschichte(n) - Sonderführungen der Kustodie (23.07.2012, 11:10)
    Die Kustodie der Universität Greifswald beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Sommernachtsshopping des Greifswalder Innenstadtvereins e. V. Passend zum diesjährigen Motto „Die Siebziger!“ führen die studentischen Guides durch den...
  • BildEine neue Mensa und zusätzliche Räume (27.08.2010, 15:00)
    "Auch wenn ein so komplexes Gebilde, wie eine Hochschule nie wirklich vollendet sein wird, so hat unser Campus heute sein wohl endgültiges Gesicht erhalten", sagte Professor Georg Plate, Präsident der NORDAKADEMIE Elmshorn, anlässlich der...
  • BildStudentenwerk Erlangen-Nürnberg hat Deutschlands beste Mensa (04.02.2009, 14:00)
    Mehr als 32.000 Studierende haben entschieden: Deutschlands beste, leckerste Hochschulmensa ist in Nürnberg. Das Studentenwerk Erlangen-Nürnberg räumte beim Studierenden-Wettbewerb "Mensa des Jahres" des Hochschulmagazins UNICUM gleich mehrfach...
  • BildMensa-Spielecke und Eltern-Kind-Raum (15.04.2008, 17:00)
    Fototermin zur Vorstellung zweier weiterer Projekte zur familienfreundlichen HochschuleAuf dem Weg zur familienfreundlichen Hochschule hat die Fachhochschule Brandenburg (FHB) mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und...
  • BildMensa im MoMA (08.04.2008, 13:00)
    Als zweites Studentenwerk neben München ist das Studentenwerk Karlsruhe am vergangenen Wochenende von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" als "Ausgewählter Ort" ausgezeichnet worden, und zwar für seine futuristische "Mensa...
  • BildSanierte Uni-Mensa feierlich eingeweiht (21.11.2007, 18:00)
    Investition von über 8 Millionen Euro - Markante Treppentürme setzen neue AkzenteBei laufendem Betrieb ist die Mensa zwei Jahre lang umgebaut und saniert worden. "Auch Funktionsgebäude kommen in die Jahre, deshalb waren erhebliche Investitionen in...
  • Bild"RoboKing": Mensa im Roboterfieber (19.11.2007, 14:00)
    Schülerteams aus ganz Deutschland und der Schweiz kämpfen an der TU Chemnitz um den Einzug ins Finale des "RoboKing"-Wettbewerbs Der bundesweite Schülerwettbewerb "RoboKing" geht in die nächste Runde: 33 Teams aus neun Bundesländern und aus der...
  • Bild83% der Studierenden gehen in die Mensa (12.09.2007, 10:00)
    (Jena/Berlin, 12. September 2007) Im Laufe einer Woche gehen 83% der rund zwei Millionen Studierenden in Deutschland in eine Mensa oder Cafeteria der Studentenwerke. 40% der Studierenden sind Stammgäste, die mindestens dreimal die Woche dort...
  • BildHochmoderne "Automaten - Mensa" geht in Betrieb (30.03.2007, 10:00)
    Hochschule Anhalt (FH) und Studentenwerk Halle starten Pilotprojekt Am 3. April 2007 um 13 Uhr wird die neue hochmoderne "Automaten - Mensa" im Alten Rathaus in Bernburg von Prof. Dr. Orzessek, Präsident der Hochschule Anhalt, und Dr. Thom,...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

92 - Ei;,ns =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzVeranstalter müssen Schadensersatz wegen Mensa-Party-Pleite zahlen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.