Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzUrteil der Jugendkammer wegen schwerer Körperverletzung am Güterbahnhof rechtskräftig 

Urteil der Jugendkammer wegen schwerer Körperverletzung am Güterbahnhof rechtskräftig

11.07.2012, 15:36 | Recht & Gesetz | Autor: | Jetzt kommentieren


Urteil der Jugendkammer wegen schwerer Körperverletzung am Güterbahnhof rechtskräftig
OSNABRÜCK. Das Urteil der Jugendkammer des Landgerichts Osnabrück wegen der tätlichen Auseinandersetzung vom 31. Juli 2011 vor der Diskothek Five Elements beim Güterbahnhof ist hinsichtlich der beiden Hauptangeklagten rechtskräftig. Die Kammer hatte am 25.04.2012 die heute 21-jährigen Jan M. und Leandro S. wegen schwerer und gefährlicher Körperverletzung jeweils zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 3 Monaten verurteilt, Az. 3 KLs 30/11.

Die beiden Opfer der Vorfälle, die zusammengeschlagen und getreten worden waren, hatten gegen das Urteil Revision eingelegt. Entgegen der Ansicht der Staatsanwaltschaft und der Jugendkammer hatten sie als Nebenkläger den Tötungsvorsatz als erfüllt angesehen und in ihren Plädoyers Freiheitsstrafen von 6 Jahren bzw. 6 ½ Jahren wegen versuchten Totschlags beantragt. Nach Erhalt der schriftlichen Urteilsbegründung haben die damals 21- und 33-Jährigen am 05.07.2012 jedoch ihr Rechtsmittel zurückgenommen. Damit ist das Urteil gegen die Hauptangeklagten rechtskräftig. Sie müssen die Freiheitsstrafen verbüßen.

Der dritte Angeklagte Falk L., der die Opfer geschlagen, aber nicht getreten hatte, war wegen zweifacher gefährlicher Körperverletzung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 1 Jahr und 5 Monaten verurteilt worden. Er hat gegen seine Verurteilung Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat seine Verurteilung noch zu überprüfen. Insoweit ist das Urteil nicht rechtskräftig.

Quelle: Landgericht Osnabrück
Foto: © paulo Jorge cruz - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildZwischen Körperverletzung und Ritual (09.01.2014, 11:10)
    Edward Schramm ist neuer Professor für Strafrecht der Universität JenaEs ist nicht lange her, da wurde die Beschneidung von Knaben unter den Verdacht der Körperverletzung gestellt. Prof. Dr. Edward Schramm von der Universität Jena kann diese...
  • BildSchwerer Kletterunfall - Sicherungspartner haftet umfassend (06.01.2014, 12:28)
    Stürzt eine im sog. "Tope-Rope"-Verfahren gesicherte Kletterin ab, weil ihr Sicherungspartner die Seilbremse gelöst hat, ohne zuvor das Kommando ?Stand? erhalten zu haben, schuldet der Sicherungspartner aufgrund seines regelwidrigen Verhaltens...
  • BildSchwerer Sicherheitsfehler in Apps (09.12.2013, 13:10)
    Falsche SSL-Implementierung ermöglicht Angriff auf mobile Geräte – Nutzer sollten betroffene Apps aktualisierenViele beliebte Apps der Android-Plattform haben einen schwerwiegenden Sicherheitsfehler, darunter auch Apps von Banken, Verlagen und...
  • BildDie DIVI begrüßt das Urteil des BSG zur Abrechnung intensivmedizinischer Komplexbehandlungen (19.11.2013, 09:10)
    Das Bundessozialgericht (BSG) hat jetzt gesetzlich festgelegt, dass Kliniken eine so genannte intensivmedizinische Komplexbehandlung nur dann abrechnen dürfen, wenn ein Intensivmediziner ständig auf der Station Bereitschaft hat und keine weiteren...
  • BildStudienqualität im Urteil der Studierenden: Gut, aber weiter ausbaufähig (31.07.2013, 11:10)
    Mit dem Studienqualitätsmonitor (SQM) erheben das HIS-Institut für Hochschulforschung (HIS-HF) und die AG Hochschulforschung der Universität Konstanz seit 2007 im jährlichen Turnus die Qualität des Studiums an deutschen Hochschulen aus Sicht der...
  • BildUrteil gegen ehemaligen Landesschatzmeister wegen Untreuehandlungen zum Nachteil seiner Partei recht (10.07.2013, 09:57)
    Das Landgericht Potsdam hat den ehemaligen Schatzmeister des Landesverbandes Brandenburg der Partei Bündnis 90/ Die Grünen wegen Untreue in 261 Fällen zu drei Jahren und sechs Monaten Gesamtfreiheitsstrafe verurteilt. Der Angeklagte soll seit...
  • BildBundesgerichtshof-Urteil zum "Winterdienstvertrag" (07.06.2013, 11:55)
    Der Bundesgerichtshof hat heute eine Entscheidung zum "Winterdienstvertrag" getroffen und damit geklärt, ob es sich dabei um einen Dienst- oder Werkvertrag handelt. Diese Frage ist von Instanzgerichten unterschiedlich beurteilt worden. Die...
  • BildUrteil gegen ehemaligen Minister des Landes Brandenburg rechtskräftig (15.04.2013, 14:12)
    Das Landgericht Potsdam hat den Angeklagten, einen ehemaligen Staatssekretär im Bundesinnenministerium und früheren Minister der Justiz und für Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, wegen Betruges in fünf Fällen, Steuerhinterziehung in...
  • BildKontenkündigung gegenüber Mahnanwältin eines Internetportals rechtskräftig (25.03.2010, 12:03)
    Das Landgericht München I hatte am 12.05.2009 die Klage einer Rechtsanwältin gegen eine Sparkasse auf Feststellung, dass der Girovertrag zwischen den Parteien nicht beendet sei, abgewiesen. Die Klägerin hatte das Konto geführt, um die gegenüber...
  • BildDauerhaftes Tattoo als Körperverletzung (02.03.2009, 16:52)
    Karlsruhe/Berlin (DAV). Stellt sich ein so genanntes Bio-Tattoo, das nach drei bis sieben Jahren „von selbst“ verschwinden soll, als dauerhaftes Tattoo heraus, so ist das eine rechtswidrige Körperverletzung. Der Betroffene hat Anspruch auf...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

10 - Si_/eben =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzUrteil der Jugendkammer wegen schwerer Körperverletzung am Güterbahnhof rechtskräftig 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: