Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzNichtverheiratete Paare mit Kind müssen weniger Unterhalt für pflegebedürftige Eltern zahlen 

Nichtverheiratete Paare mit Kind müssen weniger Unterhalt für pflegebedürftige Eltern zahlen

10.03.2016, 08:28 | Recht & Gesetz | Jetzt kommentieren


Nichtverheiratete Paare mit Kind müssen weniger Unterhalt für pflegebedürftige Eltern zahlen
Karlsruhe (jur). Erwachsene Kinder in nichtehelichen Partnerschaften müssen künftig oft weniger für die Versorgung pflegebedürftiger Eltern beitragen. Nach einem, am Mittwoch, 9. März 2016, verkündeten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe können sie zwar nicht den erhöhten „Familienselbstbehalt beanspruchen; die Karlsruher Richter eröffneten nichtehelichen Paaren aber einen Ausweg, wenn sie ein gemeinsames Kind haben (Az.: XII ZB 693/14).

Im entschiedenen Fall geht es um einen heute 74 Jahre alten Mann in Franken. Er wird seit Anfang 2010 von einem Pflegedienst in seiner eigenen Wohnung betreut und versorgt. Das örtliche Sozialamt kommt für die Kosten auf, fordert aber Kostenerstattung oder zumindest eine Beteiligung des Sohnes.

Grundsätzlich sind leistungsfähige erwachsene Kinder zum sogenannten Elternunterhalt verpflichtet. In einem Grundsatzurteil vom 24. Oktober 2002 hatte der BGH allerdings entschieden, dass dies aber nicht dauerhaft zu erheblichen Einbußen beim Lebensstandard der Kinder führen darf (Az.: XII ZR 266/99). Insbesondere dürfen die Kinder auch ein „angemessenes Eigenheim“ behalten (Urteil vom 7. August 2013, Az.: XII ZB 269/12).

Soweit Pflegebedürftige nicht selbst genug Einkommen oder Vermögen haben, übernehmen in der Praxis daher die Kommunen 98 Prozent der Kosten im Wege der Sozialhilfe.

Hier wäre das Einkommen des Sohnes allerdings hoch genug. Er machte aber geltend, dass er in nichtehelicher Gemeinschaft mit seiner Lebenspartnerin, einem gemeinsamen Kind und zwei Kindern der Partnerin lebt. Ehemänner könnten in vergleichbarer Lage einen höheren Selbstbehalt beanspruchen.

In der Vorinstanz hatte das Oberlandesgericht (OLG) Nürnberg dies nicht gelten lassen. Auf den höheren „Familienselbstbehalt“ könne sich der Sohn nicht berufen, weil er seiner Partnerin und deren Kindern rechtlich nicht zum Unterhalt verpflichtet sei.

Der BGH bestätigte nun zwar, dass der Mann nach den derzeitigen rechtlichen Vorgaben einen „Familienselbstbehalt“ nicht beanspruchen kann. Gleichzeitig verschafften die Karlsruher Richter nichtehelichen Paaren aber ein Schlupfloch, das neben dem gemeinsamen Kind eine Berücksichtigung zumindest auch der Partnerin ermöglicht.

Denn diese könne Anspruch auf sogenannten Betreuungsunterhalt haben, wenn sie das gemeinsame Kind betreut. Dies gilt zunächst vorbehaltlos bis zum dritten Geburtstag des Kindes. Danach kann es für weiteren Betreuungsunterhalt „kindbezogene Gründe“ geben, etwa eine Behinderung, oder „elternbezogene Gründe“.

Wie der BGH nun entschied, können solche elternbezogene Gründe „bei zusammenlebenden Eltern auch darin liegen, dass ein Elternteil das gemeinsame Kind im Einvernehmen mit dem anderen Elternteil persönlich betreut und deshalb voll oder teilweise an einer Erwerbstätigkeit gehindert ist“.

Im konkreten Fall soll daher nun das OLG Nürnberg dies prüfen und den gegebenenfalls noch zu zahlenden Elternunterhalt entsprechend berechnen.


Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © the_builder - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildSchwule und lesbische Paare sollen Kind gemeinsam adoptieren können (21.03.2013, 16:12)
    Amtsgericht Schöneberg: Bundesverfassungsgericht muss Gesetz prüfen Berlin (jur). Das Adoptionsrecht für schwule und lesbische eingetragene Lebenspartnerschaften steht erneut auf dem Prüfstand des Bundesverfassungsgerichts. Das Berliner...
  • BildTeilnehmer für Studie zur Erforschung von Eltern-Kind-Beziehungen gesucht (10.02.2012, 09:10)
    Wie sich die Elternzeit von Vätern auf die Beziehungen zwischen Eltern und ihrem Kind auswirkt, untersucht eine Studie der Entwicklungspsychologie der Saar-Uni. Verglichen werden Paare, bei denen sich ausschließlich die Mutter in Elternzeit...
  • BildLernzentrum mit Eltern-Kind-Raum (21.11.2008, 12:00)
    Fachbereich 10 - Veterinärmedizin verbessert Lernbedingungen für Studierende mit Studienbeitragsmitteln - Eröffnung am Dienstag, 2. Dezember Die Studierenden am Fachbereich 10 - Veterinärmedizin sollen es in Zukunft leichter haben. Im Zuge der...
  • BildNachwuchsförderung: Eltern-Kind-Zimmer am ATB eingeweiht (24.07.2008, 11:00)
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Leibniz-Instituts für Agrartechnik in Potsdam-Bornim können ihre Kinder künftig zur Arbeit mitbringen. Das am heutigen Donnerstag eingeweihte Eltern-Kind-Zimmer ist ein weiterer Schritt in Richtung zu mehr...
  • BildMensa-Spielecke und Eltern-Kind-Raum (15.04.2008, 17:00)
    Fototermin zur Vorstellung zweier weiterer Projekte zur familienfreundlichen HochschuleAuf dem Weg zur familienfreundlichen Hochschule hat die Fachhochschule Brandenburg (FHB) mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und...
  • BildFrühere Kindheitserinnerungen durch intensivere Eltern-Kind Kommunikation (28.02.2008, 13:00)
    Neuseeländische Wissenschaftler haben neue Erkenntnisse darüber gewonnen, warum erwachsene Maori in Neuseeland über sehr weit zurück reichende Kindheitserinnerungen verfügen. Ein Forscherteam der University of Otago fand heraus, dass Maori Mütter...
  • BildBFH: Besuchskosten für vom Kind getrennt lebende Eltern nicht abziehbar (06.12.2007, 10:18)
    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 27. September 2007 III R 28/05 seine bisherige Rechtsprechung bestätigt, dass Aufwendungen des nicht sorgeberechtigten Elternteils für den Umgang mit seinem Kind unabhängig von deren Höhe nicht als...
  • BildFamilienbewusste Unternehmenskultur: Eltern-Kind-Zimmer im DKFZ (02.11.2006, 15:00)
    Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) groß geschrieben. Das bestätigt auch die Beruf & und Familie gGmbH, eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, mit dem Grundzertifikat zum Audit...
  • BildBundesverfassungsgericht: Unterhalt für Eltern hat Grenzen (07.06.2005, 18:18)
    Berlin (DAV). Erwachsene Kinder müssen für ihre im Pflegeheim untergebrachten Eltern nur eingeschränkt Unterhalt zahlen. Das Bundesverfassungsgericht hat am Dienstag entschieden, dass der sog. Elternunterhalt nur nachrangiges Gewicht hat. Die...
  • BildKind mit vollem Einkaufswagen unterwegs - Eltern müssen Acht geben (21.12.2004, 09:28)
    SCHWABACH (DAV). Wer seinem Kind im Supermarkt oder auf dem Parkplatz einen vollen Einkaufswagen anvertraut, sollte besonders aufmerksam sein. Richtet das Kind mit dem Wagen nämlich einen Schaden an, müssen die Eltern dafür einstehen, wenn sie...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

82 + Zwe,i =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzNichtverheiratete Paare mit Kind müssen weniger Unterhalt für pflegebedürftige Eltern zahlen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.