Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzBild darf Ex-Landrätin Pauli nicht als "durchgeknallte Frau" bezeichnen 

Bild darf Ex-Landrätin Pauli nicht als "durchgeknallte Frau" bezeichnen

14.05.2014, 10:51 | Recht & Gesetz | Jetzt kommentieren


Bild darf Ex-Landrätin Pauli nicht als
München (jur). Bild-online darf die frühere Fürther Landrätin und CSU-Politikerin Gabriele Pauli nicht mehr als „durchgeknallte Frau“ bezeichnen. Das Oberlandesgericht (OLG) München hat in einem am Dienstag, 13. Mai 2014, verkündeten Urteil einen entsprechenden Unterlassungsanspruch von Pauli bestätigt (Az.: 18 U 1224/1 Pre). Die Münchener Richter korrigierten damit ihr Urteil vom 23. Oktober 2012, nachdem dieses vom Bundesverfassungsgericht gekippt wurde.

Hintergrund des Rechtsstreits war eine 2007 veröffentlichte Fotoserie im Lifestyle Magazin „Park Avenue“ aus dem Gruner und Jahr Verlag. Die damalige Landrätin hatte sich bekleidet, aber in aufreizenden Posen und mit Latex-Handschuhen fotografieren lassen und damit insbesondere in den Boulevard-Medien bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

Bild-Journalist Franz Josef Wagner ließ sich in einer Kolumne umfassend über die Politikerin aus. So schrieb er auf bild-online.de: „Liebe Latex-Landrätin, im goldenen Minikleid (ohne Höschen, weil es unfotogen durchdrückt) begraben Sie ihre Karriere in der „Park Avenue“. Der Journalist sah in den Fotos „Domina-Posen“ „mit Latex-Handschuhen und gespreizten Beinen“. Es handele sich um „klassische Pornografie“.

Dann legte Wagner noch einmal nach und erklärte: „Ich sage es Ihnen: Sie sind die frustrierteste Frau, die ich kenne. Ihre Hormone sind dermaßen durcheinander, dass Sie nicht mehr wissen, was wer was ist. Liebe, Sehnsucht, Orgasmus, Feminismus, Vernunft. Sie sind eine durchgeknallte Frau, aber schieben Sie Ihren Zustand nicht auf uns Männer.“

Pauli, die sowohl für die CSU als auch für die Freien Wähler und bis September 2013 fraktionslos im Bayerischen Landtag saß, fand die Berichterstattung nicht lustig. Sie klagte auf Unterlassung der Aussagen und verlangte wegen der Verletzung ihres Persönlichkeitsrechts Schadenersatz.

Das OLG urteilte 2012, dass die Bild-Berichterstattung von der Meinungsfreiheit noch gedeckt sei. Pauli sei nicht in ihrer Ehre verletzt worden.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe sah dies jedoch anders. (Az.: 1 BvR 194/13; JurAgentur-Meldung vom 21. Januar 2014). Die Titulierung als „durchgeknallte Frau“ sei im Zusammenhang mit dem dazugehörigen Absatz ehrverletzend. Die Grenzen der Meinungsfreiheit seien hier überschritten worden.

Dem folgte abschließend nun auch das OLG in seinem heutigen Urteil. Die Münchener Richter verurteilten Bild, entsprechende Äußerungen zu unterlassen. Da die Verfassungsbeschwerde Pauli im Übrigen erfolglos war, waren auch die übrigen Streitpunkte wie eine Geldentschädigung und der Unterlassung weiterer Äußerungen rechtskräftig abgewiesen und nicht mehr Gegenstand des heutigen Urteils.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © Franz Pflügl - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildKündigungsabfindung nach Scheidung geht nicht zur Hälfte an die Ex-Frau (14.11.2013, 14:54)
    Karlsruhe (jur). Bei einer Scheidung müssen Arbeitnehmer eine kündigungsbedingte Abfindung nicht zur Hälfte an ihre Ex abgeben. Beim Vermögensausgleich zwischen den Eheleuten bleibt die Abfindung unberücksichtigt, soweit sie notwendig ist,...
  • BildEx-Ehemann muss Lottogewinn nach Scheidung mit Ex-Frau teilen (16.10.2013, 16:08)
    Der u.a. für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über die Rechtsfrage entschieden, ob ein von einem Ehegatten in dem Zeitraum zwischen Trennung und Zustellung des Scheidungsantrags gemachter Lottogewinn im...
  • BildEx-Frau nach Ehebruch und Kuckuckskind nicht schadenersatzpflichtig (24.04.2013, 10:14)
    Karlsruhe (jur). Verschweigt eine Frau einen Ehebruch und ein daraus hervorgegangenes Kuckuckskind, ist sie damit noch nicht gegenüber ihrem später geschiedenen Ehemann oder dessen Hinterbliebenen schadenersatzpflichtig. Die Mutter muss allerdings...
  • BildCaspar Pauli erhält Alanus Preis für Bildende Kunst 2012 (17.07.2012, 11:10)
    Förderverein der Kunsthochschule zeichnet Berliner Künstler ausZum zweiten Mal hat der Förderverein der Alanus Hochschule den Alanus Preis für Bildende Kunst vergeben: Eine Jury aus namhaften Vertretern der Kunst- und Kulturszene zeichnete Caspar...
  • BildUniversität Leipzig erinnert an Sprengung der Universitätskirche St. Pauli (22.05.2012, 16:10)
    Die Universität Leipzig erinnert am 30. Mai mit einer öffentlichen Veranstaltung im Neuen Augusteum an den 44. Jahrestag der Sprengung der Universitätskirche St. Pauli. Im Foyer des Gebäudes, das auf der Fläche des ebenfalls 1968 gesprengten...
  • BildGedenken an die Universitätskirche St. Pauli (24.05.2011, 10:10)
    Am 30. Mai 2011 jährt sich die Sprengung der Leipziger Universitätskirche St. Pauli zum 43. Mal. Aus diesem Anlass laden Rektorin Prof. Dr. Beate A. Schücking sowie 1. Universitätsprediger Prof. Dr. Rüdiger Lux zu einer Gedenkveranstaltung in das...
  • Bild500.000 Euro für Restaurierung von Epitaphien aus Universitätskirche St. Pauli (08.09.2009, 17:00)
    Für die Restaurierung ihres bedeutenden historischen Kunstbesitzes ist die Universität Leipzig in hohem Maße auf Zuschüsse und Spenden angewiesen: Die oftmals monumentalen Kunstwerke, die künftig auf dem neuen Campus am Augustusplatz gezeigt...
  • BildWas passiert mit den Epitaphien aus der Universitätskirche St. Pauli? (07.11.2008, 16:00)
    Die Depotausstellung "RESTAURO 2" zur Restaurierung der Epitaphien aus der Universitätskirche St. Pauli hat bislang große Resonanz gefunden. Aus diesem Grund sollen die Architektur des Universitätsneubaus am Augustusplatz und die Integration der...
  • BildBGH: 'Bild der Frau' durfte Sabine Christiansen nicht beim Shoppen zeigen (01.07.2008, 17:19)
    Sachverhalt: Die Klägerin ist eine bekannte deutsche Fernsehjournalistin. Die Beklagte veröffentlichte in der von ihr verlegten Zeitschrift "Bild der Frau" ein Foto, welches die Klägerin mit ihrer Putzfrau beim Einkaufen in Puerto Andratx auf...
  • BildTUB: Eine Frau macht sich ein Bild vom Mann (23.04.2007, 15:00)
    Dr. Nina Baur ist Juniorprofessorin für Methoden soziologischer Forschung an der TU Berlin und beschäftigt sich mit Fragen der Vernetzung von Arbeitsmarkt, Sozialstaat und SozialstrukturSie hat in den vergangenen Monaten für ziemlich viel Furore...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

51 + S;i eben =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenRecht & GesetzBild darf Ex-Landrätin Pauli nicht als "durchgeknallte Frau" bezeichnen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.