Aktuelle Ratgeber / kostenlose Rechtsfragen zum Rundfunkrecht




Ist eine GEZ-Befreiung bei geringem Einkommen möglich?Autor: JuraForum.de-Redaktion, verfasst am 09.09.2016, 09:46

Ist eine GEZ-Befreiung bei geringem Einkommen möglich?

Seit dem 01.01.2013 muss jeder Haushalt „ GEZ “, zahlen, unabhängig davon, ob man die entsprechenden Geräte in der Wohnung hat. Seit dem 01.04.2015 beträgt dieser Rundfunkbeitrag 17,50 Euro monatlich (zuvor 17,98 Euro). Der Betrag ist also doch sehr überschaubar, kann für eine Person mit geringem Einkommen dennoch schwer stemmbar sein. Ist eine „GEZ-Befreiung“ in solchen Fällen möglich?   Die Rechtslage Der Rundfunkbeitrag ist von jedem zu bezahlen, der eine eigene ... mehr
Wie hoch sind die GEZ Gebühren?Autor: JuraForum.de-Redaktion, verfasst am 09.03.2015, 08:22

Wie hoch sind die GEZ Gebühren?

Seit dem 01.01.2013 gilt ein neues Modell zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Radio- und Fernsehsender. Seitdem muss jeder Haushalt „GEZ“, also einen Rundfunkbeitrag, zahlen. Dies gilt sogar dann man weder über einen Fernseher noch über ein Radio in seiner Wohnung verfügt, den Rundfunk also in gar keiner Weise nutzt. Die „Gebühr“ wird also grundsätzlich immer fällig. Was sich mit diesem neuen Modell noch geändert hat und ... mehr
Muss man GEZ für die Zweitwohnung zahlen?Autor: JuraForum.de-Redaktion, verfasst am 25.02.2015, 07:52

Muss man GEZ für die Zweitwohnung zahlen?

Seit dem 01.01.2013 muss jeder Haushalt „GEZ“, also einen Rundfunkbeitrag, zahlen. Dies gilt sogar dann, wenn man weder Fernseher noch Radio in seiner Wohnung hat. Man muss also jeden Monat 17,98 Euro (ab dem 01.04.2015: 17,50 Euro) an den Beitragsservice zahlen, ohne, dass man die entsprechenden Geräte verwendet. Diese Regelung ist in solchen Fällen für viele Menschen ärgerlich. Umso ärgerlicher wäre es, wenn man diesen Beitrag auch dann zahlen ... mehr
GEZ nicht zahlen: ist die Haushaltsabgabe verfassungswidrig?Autor: JuraForum.de-Redaktion, verfasst am 18.02.2015, 08:05

GEZ nicht zahlen: ist die Haushaltsabgabe verfassungswidrig?

Die GEZ-Gebühr – oder auch: Rundfunkgebühr, seit neuestem: Beitragsservice – sorgt seit eh und je für Unmut in der Bevölkerung. Dieser Beitragsservice des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erscheint vielen Menschen eine reine Schikane und zudem noch völlig überhöht zu sein. Auch die Tatsache, dass sich der Betrag seit Januar 2015 von 17,98 € auf 17,50 € monatlich verringert hat, trägt nicht dazu bei, die erhitzten Gemüter ... mehr

Seite 1 von 1


Top - Ratgeber

Top - Autoren


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Rundfunkrecht:


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.