Verjährung bei geschlossenen Beteiligungen - Anleger handeln oft zu spät!

Autor: , verfasst am 20.04.2017, 15:35| Jetzt kommentieren

Vielen Anlegern, denen vor Jahren dazu geraten wurde in geschlossene Beteiligungen zu investieren, dürfte mittlerweile bekannt sein, dass seit geraumer Zeit eine Welle von Schadensersatzforderungen über die seinerzeit vermittelnden Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen schwappt – mit durchaus großem Erfolg für die Anleger: Der weitaus größte Teil der Anleger, die den Schritt zum spezialisierten Anwalt gewagt haben, bereuen dies nicht. Diverse Urteile zugunsten der Anleger und hohe Vergleichszahlungen seitens der Banken attestieren, dass die meisten Beratungsgespräche fehlerhaft waren und folglich Schadensersatzansprüche für die Anleger nach sich ziehen. Diese enden meist immer in der Rückabwicklung des einstigen Investitionsgeschäfts – kurzum: der geschädigte Anleger erhält sein investiertes Geld zurück und die Beteiligungen gehen zurück an das vermittelnde Institut.

Im großen Stil wurden diese Anlagen des grauen Kapitalmarktes ab dem Jahr 2005 vertrieben – allen voran die Postbank, die Commerzbank und die Deutsche Bank haben mit ihren eigens kreierten Vertriebsstrukturen dieses Feld bedient. Aber auch die Sparkassen haben dieses Geschäft nicht an sich vorbeiziehen lassen. Dabei scheint es, als sei lediglich die Generierung von Provisionen und nicht der Wunsch des Kunden der Antrieb für diese größtenteils unangebrachten und maßlosen Anlageempfehlungen gewesen. Anleger sollten aber wissen, dass die Geltendmachung dahingehender Schadensersatzansprüche der Verjährung unterliegen. Immer wieder melden sich Mandanten, die sagen, dass sie sich nun nach reiflicher Überlegung dazu durchgerungen haben, einen Anwalt um Rat zu fragen. Oftmals kommt diese Einsicht leider zu spät.

Denn für Ansprüche aus fehlerhafter Anlageberatung gilt nach deutschem Recht, dass diese nach zehn Jahren der absoluten Verjährung unterliegen – und zwar taggenau. Wer also z.B. am 26.05.2007 aufgrund einer fehlerhaften Anlageberatung eine geschlossene Beteiligung gezeichnet hat und deshalb Schadensersatz verlangen möchte, muss dies bis zum 26.05.2017 verjährungshemmend auf den Weg gebracht haben. Ab dem 27.05.2017 wäre – in diesem Beispiel – alles zu spät!

Wir befinden uns im Jahr 2017, also in einem dieser kritischen „Endjahre“. Wer geschlossene Beteiligungen gezeichnet hat, sollte daher umgehend von einem spezialisierten Anwalt im Bank- und Kapitalmarktrecht prüfen lassen, ob Schadensersatz geltend gemacht werden kann.

Gern werden hier (nicht abschließend) einige Fonds genannt hinsichtlich derer die absolute Verjährung im Hinblick auf die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen droht:

Alpha Patentfonds I
Alpha Patentfonds II
ATLANTIC MS Clara Schulte
BAC Life Trust 11
BUSS Capital Kreuzfahrtfonds 1
BVT CAM Private Equity Global Fund V
BVT CAM Private Equity New Markets Fund
BVT Residential USA 3, L.P.
BVT Residential USA 6, L.P.
BVT-PB Top Select Fund
BVT-PB Top Select Fund Dynamic
BVT-PB Top Select Fund II
Castor Twinfonds 01 – MS Kampen & MS Keitum
CFB 159 „Eschborn Plaza“
CFB 160 Comcast Center Philadelphia
CFB 161 – Schiffsflottenfonds 3
CFB 162 MS „GABRIEL SCHULTE“
CFB 163 MS „Montpellier“
CFB 164 Asia Opportunity 1
CFB 165 Euro Alsace, Paris
CFB 166 Schiffsfonds Twins 1
ConRendit 09
Container Fonds Österreich 3
Conti Beteiligungsfonds IX / X- Classic
DCM Energy Solar 1
DFH Beteiligungsangebot 82
Dr. Peters DS-Fonds Nr. 114 VLCC Artemis Glory – Dynamik-Kapital
Dr. Peters DS-Fonds Nr. 115 DS KINGDOM
Dr. Peters DS-Fonds Nr. 118 DS Dominion – Dynamik Kapital
Dr. Peters DS-Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory
Dr. Peters DS-Fonds Nr. 126 DS Ability und DS Accuracy
Dr. Peters DS-Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory
GEBAB Ocean Shipping I – Altkapital
GSI Triebwerksfonds 1
GSI Triebwerksfonds 2
Hannover Leasing 178 – Infrastruktur Invest I
HCI Euroliner – Standardkommanditkapital
HCI MS Hammonia Fortuna
HCI Private Equity VI
HCI Real Estate BRIC+
HCI Real Estate Growth I USA
HCI Shipping Select XVII – Altkapital
HCI Shipping Select XVIII
HCI Shipping Select XX
HCI Shipping Select XXI
HCI Shipping Select XXII
HCI Shipping Select XXIII
HCI Shipping Select XXIV
HCI Shipping Select XXV
Helios Life III
Helios Life UK
HFS Immobilienfonds 10
HGA Hotel am Flughafen Hamburg
HIH Pacific Core 1 – Neuseeland
Ideenkapital IK Australia Core +
Ideenkapital NAVALIA 09 MS Port Moresby & MS Port Melbourne
Ideenkapital Navalia 10 – MS „PORT Maubert“
Ideenkapital NAVALIA 11 – MS „Port Menier“
Ideenkapital Navalia 8 – MS „Port Nelson“ und MS „Port Mouton“
Ideenkapital Prorendita 3 Britische Leben
Ideenkapital Prorendita 4 Britische Leben
Ideenkapital Prorendita 5
Ideenkapital US Professional Portfolio Invest 2
Ideenkapital US Properties Value Added
IGB NAWARO Bioenergie
IPP Institutional Property Partners Fund I
IVG EuroSelect 14
IVG EuroSelect 18, Hamburg, Nürnberg, München
IVG EuroSelect Balanced Portfolio UK
IVG EuroSelect Zwölf – London Wall
KGAL Fonds 193 Sea Class 6 – MUNDAN Mobiliengesellschaft mbH & Co. KG
KGAL-Alcas 188 SeaClass 5
KGAL-Alcas 200 SeaClass 7
KGAL-Alcas 202 InfraClass Europa 1
König & Cie. Renditefonds 50 – MT King Dorian (ehem. King David)
König & Cie. Renditefonds 52 – Investment Portfolio I
König & Cie. Renditefonds 53 – Britische Leben II
König & Cie. Renditefonds 54 – Twinfonds I
König & Cie. Renditefonds 55 Suezmax – Tanker Flottenfonds III
König & Cie. Renditefonds 56 Produktentanker-Fonds I
König & Cie. Renditefonds 58 „Mezzanine – Oppotunity US I“
König & Cie. Renditefonds 60 Produktentanker-Fonds II
König & Cie. Renditefonds 62 MT “King Edwin”
König & Cie. Renditefonds 65 – Britische Leben III
König & Cie. Renditefonds 67 – MT Cape Beale
König & Cie. Renditefonds 69 Produktentanker-Fonds III
LHI Private Equity Fonds Europäischer Mittelstand
Lloyd Fonds LF 70 Flottenfonds X
Lloyd Fonds LF 72 Britische Kapital Leben V
Lloyd Fonds LF 76 Schiffsportfolio II
Lloyd Fonds LF 79 Britische Kapital Leben VII
Lloyd Fonds LF 82 Premium Portfolio
Lloyd Fonds Schiffsportfolio
MPC Best Select 6
MPC Best Select III
MPC MT Rio Genoa
MPC Opportunity Amerika 2
MPC Reefer-Flottenfonds 1 – Altkapital
MPC Reefer-Flottenfonds 2
MPC Rendite Fonds Britische Leben plus II
MPC Rendite Fonds Britische Leben plus III
MPC Rendite Fonds Leben plus VI
MPC Sachwert Rendite-Fonds Holland 69
MPC Sachwert Rendite-Fonds Indien – Gattung A
MPC Santa P-Schiffe 2
MS „ALMATHEA“ Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG
MTV V Britsh Life
Nordcapital MS E.R. MALMO
NORDCAPITAL Offshore Fonds 1
NORDCAPITAL Private Equity Fonds 8
Nordcapital Private Equity Portfolio I
NORDCAPITAL Schiffsportfolio 2
OwnerShip Flex I
Real I.S. Bayernfonds Bestasset 1
Real I.S. Bayernfonds Großbritannien 1
Sachsenfonds Australien I – Altkapital
Signa 05 / HGA Luxemburg
Tomorrow Income Portfolio 8
TrustFonds UK 2
WestLB Trust GmbH & Co. Trust 2 KG
Wölbern Frankreich 04
Wölbern Holland 61
Wölbern Private Equity Futur 01
Wölbern Real Estate Europa 01 Value Portfolio

Sollten auch Sie geschlossene Beteiligungen gezeichnet haben, insbesondere eine der vorbenannten, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Kostenfrei erhalten Sie eine Ersteinschätzung, ob auch Ihnen berechtigte Schadensersatzansprüche zustehen.

Schlagwörter: Schiffsfonds, Immobilienfonds, Solarfonds, König & Cie., Nordcapital, CFB, Postbank, Commerzbank, Deutsche Bank, Helge Petersen

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit Jan Reimer:


Sicherheitsfrage:
87 + F_/ünf =

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden

Nachrichten zum Thema
  • BildGeschlossene Investmentfonds: Widerrufsrecht der Anleger (17.06.2013, 15:33)
    Nach den Normen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) könnte Anlegern eines geschlossenen Investmentfonds möglicherweise ein Widerrufsrecht zustehen. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt,...
  • BildClerical Medical Anleger können aufatmen (25.09.2012, 11:16)
    GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt www.grprainer.com führen aus: Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied vorliegend erstmals in Sachen CMI. In seinen Urteilen...
  • BildBGH unterstützt Clerical Medical Anleger (27.08.2012, 10:10)
    Die Richter aus Karlsruhe erkannten in den zur Entscheidung stehenden Fällen die Schadenersatzansprüche gegen den beklagten englischen Lebensversicherer Clerical Medical Investment Ltd. (CMI) an. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln,...
  • BildBeratungsprotokoll schützt nicht immer nur den Anleger (20.02.2012, 14:56)
    Berlin/Frankfurt am Main (DAV). Seit gut zwei Jahren müssen Anlageberatungen schriftlich protokolliert werden, wenn es um Wertpapiergeschäfte geht. Doch Anleger sollten bedenken, dass bei einem ungünstigen Verlauf des Investments das...
  • BildAnleger besser beraten ohne Anlageberatung? (30.05.2011, 14:10)
    Wissenschaftler des House of Finance untersuchen den Erfolg von AnlageberatungFRANKFURT. Eine Untersuchung von Forschern der Goethe-Universität Frankfurt am Main gemeinsam mit der Universität Neapel liefert verblüffende Erkenntnisse über den...
  • BildOLG Hamm: Anleger eines Windkraftfonds bekommen Schadensersatz (17.04.2007, 16:57)
    In einem aktuellen Urteil hat der zuständige Fachsenat des Oberlandesgerichts Hamm die verantwortlichen Betreiber eines Windparks in Ostwestfalen verurteilt, die in den Windkraftfonds geleisteten Einlagen an die klagenden Anleger zurückzuzahlen....





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Reimer Wirtschaftskanzlei

Logo
Lübecker Straße 101
22087 Hamburg
Deutschland

Termin: Terminanfrage


Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.