Aktuelle Ratgeber / kostenlose Rechtsfragen zum Gesellschaftsrecht




Rechtstipps für Gründer Teil 2: Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts – GbR – Was muss beachtet werdenAutor: Gräf & Centorbi Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Kanzlei, verfasst am 29.05.2017, 11:49

Rechtstipps für Gründer Teil 2: Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts – GbR – Was muss beachtet werden

Rechtstipps für Gründer Teil 2: Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts – GbR Gründung einer GbR Wenn sich mindestens zwei Personen  zusammenschließen und dabei einen gemeinsamen Zweck verfolgen, wird eine GbR gegründet. Dies zeigt, wie einfach es ist eine GbR zu errichten . Tatsächlich hat  Jeder von uns in seinem Leben bereits eine Vielzahl von GbR's gegründet, ohne sich dieses Gründungsprozesses überhaupt bewusst gewesen zu sein.  Hat man sich zum ... mehr
Gründung eines Einzelunternehmens – Was muss beachtet werdenAutor: Gräf & Centorbi Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Kanzlei, verfasst am 06.04.2017, 13:45

Gründung eines Einzelunternehmens – Was muss beachtet werden

Rechtstipps für Gründer Teil 1. Zur Gründung eines Einzelunternehmens – Was muss beachtet werden. Was zuerst einmal essentiell ist, bevor man die Geschäftstätigkeit überhaupt aufnimmt, ist zu klären, welche Rechtsform das künftige Unternehmen haben soll. Diese muss gut überlegt sein, denn die Rechtsform prägt das Bild des Unternehmens nach außen hin. Auch hängen der Rechtsform zahlreiche rechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen sowie zahlreiche Haftungsfragen an. Des Weiteren ... mehr
BGH: Beschränkung der Haftung des ausgeschiedenen GesellschaftersAutor: NOETHE LEGAL Rechtsanwälte - Kanzlei, verfasst am 05.08.2015, 11:58

BGH: Beschränkung der Haftung des ausgeschiedenen Gesellschafters

Mit Urteil vom 19.05.2015 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass ein ausgeschiedener Gesellschafter nicht für erst nach seinem Ausscheiden fällig gewordene Stammeinlagen seiner Mitgesellschafter haftet (Az.: II ZR 291/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Im vorliegenden Fall war der Beklagte mit einem Geschäftsanteil von 2.500,00 EUR an einer GmbH beteiligt. Einen ... mehr
BGH: Das Abwerbeverbot und seine GrenzenAutor: NOETHE LEGAL Rechtsanwälte - Kanzlei, verfasst am 05.05.2015, 13:35

BGH: Das Abwerbeverbot und seine Grenzen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 30.04.2014 Stellung zum sog. Abwerbeverbot unter Arbeitgebern und dessen Reichweite genommen (AZ.: I ZR 245/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Zunächst führte der BGH aus, dass das Abwerbeverbot grundsätzlich wie das Einstellungsverbot im Sinne des Handelsgesetzbuchs (HGB) gerichtlich nicht durchsetzbar sei. ... mehr
BGH: Zur eigenmächtigen Gehaltserhöhung eines GeschäftsführersAutor: NOETHE LEGAL Rechtsanwälte - Kanzlei, verfasst am 02.03.2015, 15:08

BGH: Zur eigenmächtigen Gehaltserhöhung eines Geschäftsführers

Mit Urteil vom 15.04.2014 entschied der Bundesgerichtshof (BGH) zur eigenmächtigen Gehaltserhöhung des Geschäftsführers ohne vorherige Zustimmung der Gesellschafterversammlung (AZ.: II ZR 44/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte ,  Bonn ,  Düsseldorf ,  Frankfurt ,  Köln  und Koblenz führt aus: Der BGH entschied, dass der Geschäftsführer einer Komplementär-GmbH, der sich in einem Anstellungsverhältnis ... mehr
Die Gründung einer Limited (Ltd.) im ÜberblickAutor: JuraForum.de-Redaktion, verfasst am 04.08.2014, 06:17

Die Gründung einer Limited (Ltd.) im Überblick

Die Gründung einer Limited (Ltd.) wird von vielen Gründern als vorteilhaft angesehen, da das Mindeststartkapital im Gegensatz zur Gründung einer GmbH sehr gering ist. Mittlerweile hat der deutsche Gesetzgeber die Lücke geschlossen und das Gründen einer Unternehmergesellschaft (UG) eingeführt. Hat es trotzdem noch Vorteile eine Ltd. zu als Gesellschaftsform zu wählen? Interessant ist die Gesellschaftsform der Limited vor allem, weil sie als günstige ... mehr
Fusionskontrolle zwischen zwei UnternehmenAutor: JuraForum.de-Redaktion, verfasst am 23.06.2014, 13:18

Fusionskontrolle zwischen zwei Unternehmen

Fusionieren zwei große Unternehmen verbergen sich dahinter immer wirtschaftliche und finanzielle Interessen. Für den Verbraucher besteht die Gefahr einer riesigen Marktmachtverschiebung, durch welche die der freie Wettbewerb eingeschränkt wird und schließlich die Preise steigen können. Aus diesem Grund kontrolliert das Bundeskartellamt mit dem Instrument der Fusionskontrolle oder Zusammenschlusskontrolle die Fusion von Unternehmen. In Deutschland ist das ... mehr
GmbH Gründung mit mehreren GesellschafternAutor: JuraForum.de-Redaktion, verfasst am 23.06.2014, 06:47

GmbH Gründung mit mehreren Gesellschaftern

In der heutigen Zeit wird gerne behauptet, dass die Gründung von Unternehmen einfacher ist als noch für 10 oder 20 Jahren. In vielerlei Hinsicht mag das stimmen, andererseits dauert es auch heute eine kleine Ewigkeit bis z.B. eine GmbH gegründet worden ist. Im folgenden Ratgeber soll es insbesondere um den Fall einer GmbH-Gründung mit mehreren Gesellschaftern gehen. Aufgrund der riesigen Startup-Szene, ist dies zurzeit wesentlich praxisrelevanter als eine ... mehr
Der Gesellschaftsvertrag – was beachtet werden sollteAutor: JuraForum.de-Redaktion, verfasst am 16.06.2014, 08:51

Der Gesellschaftsvertrag – was beachtet werden sollte

Der Gesellschaftsvertrag steht im Mittelpunkt jeder unternehmerischen Gesellschaft. Ob lediglich ein Zusammenschluss von Personen wie eine GbR oder eine juristische Person in Form einer GmbH: Alle Gesellschaften benötigen einen Vertrag. Nachfolgend finden Sie einen kurzen Überblick darüber, was bei einem Gesellschaftsvertrag zu beachten ist. Der Gesellschaftsvertrag ist ein Vertrag, in welchem die Gesellschafter bei der Gründung einer Gesellschaft deren ... mehr

Seite 1 von 1


Top - Ratgeber

Top - Autoren


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Gesellschaftsrecht:


JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.