Weser Kapital MS Christoph S: Anlegern droht nach Insolvenz der Totalverlust

Autor: , verfasst am 11.09.2016, 13:44| Jetzt kommentieren

Im Jahr 2011 legte das Emissionshaus Weser Kapital, ehemals Novalis Invest, den Schiffsfonds MS Christoph S auf. Schon Ende 2015 musste die Schiffsgesellschaft Insolvenz beantragen und Ende Juli hat das Amtsgericht Nordenham das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 7 IN 36/15).

Die Hoffnung auf ordentliche Renditen zerplatzte für die Anleger des Schiffsfonds MS Christoph S schon etwa vier Jahre nach der Auflage des Fonds. Nachdem das Insolvenzverfahren eröffnet ist, droht den Anlegern der Totalverlust ihrer Einlage. Die Mindestbeteiligung betrug 25.000 Euro.

Die Boom-Jahre in der Handelsschifffahrt waren mit dem Ausbruch der Finanzkrise 2008 praktisch vorbei. Jetzt rächte es sich, dass in den „fetten Jahren“ Überkapazitäten aufgebaut worden waren. Denn die Nachfrage ging zurück und die notwendigen Charterraten konnten nicht mehr erzielt werden. Dadurch gerieten etliche Schiffsfonds in wirtschaftliche Schwierigkeiten und am Ende blieb oft nur der Gang zum Insolvenzgericht. In dieses Szenario hinein platzierte Weserkapital den Schiffsfonds MS Christoph S, der sich nur gute vier Jahre über Wasser halten konnte.

Rechtliche Einschätzung der Kanzlei Kreutzer, München:

Als Weser Kapital den Schiffsfonds MS Christoph S auflegte, standen die Zeichen schon auf Sturm. Das hätte jedem Anlageberater auch klar sein müssen. Umso deutlicher hätte den Anlegern auch klargemacht werden müssen, dass sie im unternehmerischen Risiko stehen. Denn durch die Zeichnung der Fondsanteile haben sie unternehmerische Beteiligungen erworben. Das bedeutet auch, dass die Beteiligung für die Anleger mit dem Totalverlust ihrer Einlage enden kann. Über das Totalverlust-Risiko und eine Reihe weiterer Risiken hätten sie im Zuge einer ordnungsgemäßen Anlageberatung auch umfassend aufgeklärt werden müssen. Die Erfahrung zeigt, dass diese Risikoaufklärung aber oft ausgeblieben ist oder zumindest völlig unzureichend war. Im Falle einer fehlerhaften Anlageberatung können Ansprüche auf Schadensersatz geltend gemacht werden.

Schlagwörter: Weser Kapital MS Christoph S: Anlegern droht nach Insolvenz der Totalverlust

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit RA, Dipl.sc.pol., Dipl.Jur., M.A. Arthur R. Kreutzer:


Sicherheitsfrage:

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden

Nachrichten zum Thema
  • BildBGH: Schadensersatzklagen von Anlegern (17.10.2012, 09:13)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich in zwei Verfahren wiederum mit Schadensersatzklagen von Anlegern im Zusammenhang mit dem Erwerb von Zertifikaten der niederländischen Tochtergesellschaft der...
  • BildDie Weser als Trainingsgebiet für Tsunamivorsorge (22.09.2008, 13:00)
    TECHAWI bildet Spezialisten aus Anliegerstaaten des Indischen Ozeans ausSie kommen aus Thailand, Sri Lanka, Madagaskar oder den Malediven: 13 Vertreter der Hydrographischen Dienste von elf Nationen rund um den Indischen Ozean nehmen derzeit an...
  • Bild"Idee sucht Kapital" (19.06.2008, 10:00)
    Fachjury bewertet Kurzpräsentationen innovativer Gründungsprojekte / Anmeldeschluss: 23.06.08Jena (19.06.08) Gerade in der Anfangsphase fällt es jungen Unternehmern oft schwer, die eigene Geschäftsidee kurz und zugleich überzeugend zu...
  • BildWissenschaftspreis für Christoph Kleinschnitz (25.03.2008, 13:00)
    Der mit 150.000 Schweizer Franken dotierte Theodor-Naegeli-Preis 2007 geht zu gleichen Teilen an den Mediziner Dr. Christoph Kleinschnitz von der Universität Würzburg und an Professor Christian Müller vom Universitätsspital Basel. Der gebürtige...
  • BildPreis für Christoph Sotriffer (20.03.2007, 11:00)
    Der mit 5.000 Euro dotierte Innovationspreis in Medizinisch-Pharmazeutischer Chemie geht in diesem Jahr an Christoph Sotriffer von der Uni Würzburg. Der Professor wird damit für seine Arbeiten über die Wechselwirkungen von Proteinen und kleineren...
  • BildEhrendoktorwürde für Christoph Henkel (28.06.2006, 17:00)
    Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf hat heute Christoph Henkel ihre Ehrendoktorwürde verliehen.In Würdigung seiner Verdienste um die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der...





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Kanzlei Kreutzer

Logo
Maximilianstraße 33
80539 München
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Bankrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.