Tarifvertrag Ausbildungsverguetungen Friseurhandwerk Hessen

Muster & Vorlagen | Muster bearbeiten / ergänzen | Vertrag prüfen lassen



Beschreibung

Tarifvertrag über Ausbildungsvergütungen Nr. 14 im Friseurhandwerk Hessen vom 21.07.2003, allgemeinverbindlich ab dem 01.08.2003

Weitere Tarifverträge, die in der Datenbank gefunden wurden und von Interesse sein könnten:


 

Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Nr. 14

vom 21. Juli 2003

 

Zwischen dem

Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen

einerseits

und der

Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft - ver.di

- Landesbezirk Hessen -

andererseits

wird folgender Tarifvertrag vereinbart:

 

§ 1 Geltungsbereich

 

Dieser Tarifvertrag gilt:

 

a) räumlich: für das Land Hessen;

 

b) fachlich: für sämtliche Betriebe des Herren-, Damen- und Theaterfriseurgewerbes;

 

c) persönlich: für alle in diesen Betrieben beschäftigten Auszubildenden.

 

§ 2 Höhe der Vergütungen

 

Die Ausbildungsvergütungen betragen monatlich im

 

1. Ausbildungsjahr 365,-- Euro

2. Ausbildungsjahr 440,-- Euro

3. Ausbildungsjahr 520,-- Euro

Anmerkung:

Die Vergütungen sind brutto, jedoch unter Berücksichtigung der sozialversicherungsrechtlich vom Arbeitgeber zu tragenden Versicherungsanteile (Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) zu zahlen.

 

§ 3 Laufzeit

 

Dieser Vertrag tritt am 1. August 2003 in Kraft. Er ist mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende, frühestens zum 31. Juli 2004 kündbar. Er ersetzt den Tarifvertrag über die Vergütung für Auszubildende vom 20. August 2002.

 

Protokollnotiz:

Die fortlaufende Nummerierung der Ausbildungsvergütungs-Tarifverträge wurde erstmalig mit dem Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag vom 6. Dezember 1989 (Nr. 1) vorgenommen. Dies bedeutet nicht, dass zuvor keine Tarifverträge abgeschlossen worden wären.

 




Rechtlicher Hinweis zu den Vorlagen:

Bei dem kostenlosen Muster handelt es sich um ein unverbindliches Muster aus unserem MusterWIKI (Mitmach-Vorlagen). Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Vorlage wird keine Gewähr übernommen. Es ist nicht auszuschließen, dass die abrufbaren Muster nicht den zurzeit gültigen Gesetzen oder der aktuellen Rechtsprechung genügen. Die Nutzung erfolgt daher auf eigene Gefahr. Das unverbindliche Muster muss vor der Verwendung durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater individuell überprüft und dem Einzelfall angepasst werden.


Jetzt Vorlage kostenlos herunterladen

Nachfolgen können Sie die Vorlage "Tarifvertrag Ausbildungsverguetungen Friseurhandwerk Hessen" kostenlos im .docx Format zur Bearbeitung in Word herunterladen.

tarifvertrag-ausbildungsverguetungen-friseurhandwerk-hessen.docx herunterladen




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 05.05.2017 15:58
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 05.05.2017 15:58


 
 


Jetzt ein Dokument durch einen Rechtsanwalt prüfen lassen
Stellen Sie hier Ihren zu prüfenden Vertrag ein
Vertrag prüfen
(Diese können Sie im nächsten Schritt ergänzen.)



Sie sind Rechtsanwalt oder Steuerberater?

Bitte helfen Sie uns, unsere kostenlosen Mitmach-Muster im MusterWiki aktuell zu halten! Sollten Sie beim Muster Verbesserungs- oder Aktualisierungbedarf sehen, bitte wir Sie das Muster über Link unter dem Muster zu bearbeiten.

tarifvertrag-ausbildungsverguetungen-friseurhandwerk-hessen.docx bearbeiten

Als kleine Gegenleistung werden wir Sie gern im Falle der Freischaltung Ihrer Bearbeitung als Co-Autor mit Ihrem Namen und Beruf unter dem Muster mit Homepage nennen.

Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit im Voraus!

Ihr JuraForum.de-Team





Login

Login:
Passwort:

3 Schritte bis zur Antwort

  1. Vertrag prüfen lassen
  2. Preis bestimmen
  3. Anwälte antworten

Hilfe / FAQ - Übersicht

Hier finden Sie Hilfestellungen zur Online-Rechtsberatung:

Sichere & konforme Bezahlung

Sie sind Rechtsanwalt?

Bezahlmöglichkeiten



Weitere Muster & Vorlagen

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.