Anstellungsvertrag für Bereiter / Pferdewirt / Reitlehrer / Pferdewirtschaftsmeiste

Muster & Vorlagen | Muster bearbeiten / ergänzen | Vertrag prüfen lassen



Beschreibung

Hier finden Sie ein Muster eines Arbeitnehmeranstellungsvertrags zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Der Tätigkeitsschwerpunkt des Arbeitnehmers hier sind alle berufstypischen Tätigkeiten aus den Bereichen

  • Training für die Tiere,
  • Planung der Bewegungsprogramme und
  • Organisation der Tagesabläufe.

Der Arbeinehmer bringt den Jungtieren den Umgang mit Sattel und Zaumzeug bei und/oder gewöhnt sie an den Gang vor dem Wagen. Weitergehend werden die Pferde in den verschiedenen Reitdisziplinen trainiert. Das hier bereit stehende Vertragsmuster lässt sich aber selbstverständlich auf andere Tätigkeitsgebiete bzw. Arbeitsbereiche und Aufgaben inividuell anpassen, wie etwa kaufmännische Tätigkeiten und/oder Organisatorisches. Auch kann dem Arbeitnehmer mit diesem Muster eines Anstellungsvertrages die Möglichkeit gegeben werden, gegebenenfalls selbst als Reiter mi den von ihm ausgebildeten Pferden an Turnieren teilzunehmen.

Allgemeines zur Anstellung / Arbeitgeber

Zwar ist es durchaus üblich, dass ein Großteil derjenigen, die in einem Reitverein ihre Arbeitskraft einbringen, dies unentgeltlich tun, also ehrenamtlich tätig sind, doch kommt gerade ein Reitverein meist nicht umhin, auch als Arbeitgeber tätig zu sein. Ein Reitverein, wie im Übrigen jeder andere Verein, hat auch diese Befugnis, denn der e.V. ist als juristische Person des Privatrechts ein eigenständiger Träger von Rechten und Pflichten. Er hat damit im Geschäftsverkehr das Recht inne, Verträge abzuschließen und als Vertragspartner in Erscheinung zu treten. Hierzu zählt auch der Abschluss von Arbeitsverträgen und Dienstverträgen. Für ihn handelt sein gesetzlicher Vertreter, sprich der Vorstand nach § 26 BGB. Wird ein Arbeitsvertrag abgeschlossen, wie z.B. ein Anstellungsvertrag für Bereiter, Pferdewirte, Reitlehrer oder Pferdewirtschafsmeister, dann übt der Reitverein die Arbeitgeberfunktion aus.

Der Reitverein als Arbeitgeber

Ist ein Reitverein als Arbeitgeber tätig, muss beim Finanzamt eine Steuernummer beantragt werden. Zuständig hierfür ist das Finanzamt für Körperschaften. Beim Arbeitsamt muss außerdem eine Betriebsnummer beantragt werden. Auch eine Meldung an die Krankenkasse ist erforderlich. Diese stellt dann ebenfalls eine Betriebsnummer aus. Die Betriebsnummer kann mit der des Arbeitsamtes identisch sein und ist nötig, um die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Rentenversicherung korrekt abzuführen. Vom Arbeitnehmer zu erfragen ist die steuerliche Identifikationsnummer, das Geburtsdatum sowie eine Auskunft darüber, ob es sich um ein Haupt- oder ein Nebenarbeitsverhältnis handelt.

Es sollte stets ein schriftlicher Arbeitsvertrag fixiert werden.

Zwar ist es grundsätzlich möglich, auch ohne schriftlichen Arbeitsvertrag ein Arbeitsverhältnis einzugehen, der Arbeitsvertrag wurde dann in der Regel mündlich getroffen, dennoch ist es immer von Vorteil, alle wichtigen Regelungen in schriftlicher Form vorliegen zu haben. Denn das große Problem bei mündlichen Verträgen ist immer, dass man oftmals nicht mehr genau weiß, was eigentlich genau vereinbart wurde bzw. das Vereinbarte kann nicht mehr bewiesen werden.

Auf unserer Seite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, ein Muster für einen Anstellungsvertrag für Bereiter / Pferdewirt / Reitlehrer / Pferdewirtschaftsmeister herunterzuladen. Der Anstellungsvertrag kann entsprechend der Gegebenheiten einfach im Word.Doc modifiziert werden.



 

Anstellungsvertrag

für Bereiter/ Pferdewirte/ Reitlehrer/ Pferdewirtschaftsmeister

 

 

Zwischen

 

[•]

 

- nachfolgend „Arbeitgeber“ genannt -

 

und

 

[•]

 

- nachfolgend „Arbeitnehmer“ genannt -

 

 

§ 1 Vertragsbeginn, Kündigungsmöglichkeiten

 

  1. [Herr / Frau] [•] wird ab [•] im Betrieb [•] eingestellt, und zwar im Angestelltenverhältnis.
  2. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er kann mit einer Frist von [•] Wochen zum [•] [eines Monats / zum Ende eines Monats] von beiden Seiten gekündigt werden. Die Verlängerung der Kündigungsfrist richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
  3. Eine Probezeit von [•] Monaten gilt als Vereinbarung. Innerhalb dieser Zeit beträgt die Kündigungsfrist [•] Wochen.
  4. Kündigungen müssen schriftlich erfolgen.
  5. Eine fristlose Kündigung ist aus wichtigem Grund möglich. Als wichtigste Gründe gelten von Seiten des Arbeitgebers insbesondere:
    • Grobe oder mehrfache Verstöße gegen die Bestimmung dieses Vertrages,
    • Schweres Fehlverfahren gegenüber Reitschülern,
    • Handlungen, die eindeutig gegen Interessen des Arbeitgebers verstoßen.

 

 

§ 2 Tätigkeitsbeschreibung

 

  1. Die Tätigkeit [des Arbeitnehmers / der Arbeitnehmerin] umfasst:
    • Unterrichtserteilung,
    • Ausbildung und Beritt von Pferden,
    • Stallarbeit,
    • Kaufmännische und organisatorische Arbeiten,
    • Sonstiges [•]
    • [•]
  2. Der Arbeitnehmer führt zusammen mit [•] in Vertretung von [•] die Aufsicht über folgenden Betriebsangehörigkeit: [•]
  3. Der Arbeitnehmer ist berechtigt, an bis zu [•] Turnieren im Jahr selber aktiv teilzunehmen. Die Teilnahme [gilt / gilt nicht] als Arbeitszeit.
  4. Der Arbeitnehmer hat die [Vereinsmitglieder / Reitschüler / Pensionspferdbesitzer] auf folgenden Turnieren zu betreuen: [•]
  5. Der Arbeitnehmer hat seine volle Arbeitskraft dem Betrieb zur Verfügung zu stellen. Eine Nebentätigkeit bedarf der Zustimmung des Betriebes bzw. des Vereinsvorstandes.
  6. sofern Der Arbeitnehmer über die Qualifikation verfügt, ist [er / sie] Ausbilder im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes für die im Betrieb beschäftigten Auszubildenden. Die Auswahl von Auszubildenden bedarf seiner Zustimmung. Er  hat die Ausbildung im Rahmen der von [ihm / ihr] mit zu unterzeichnenden Ausbildungsverträgen gewissenhaft durchzuführen.

 

 

§ 3 Entgelt

 

  1. Das monatliche Grundgehalt beträgt € [•] brutto. Es wird am [1. / 15.] eines jeden Monats [ausgezahlt / überwiesen] auf das Konto von [•]

 

Kontonummer [•]

BLZ [•]

Bank [•]

 

  1. Die Zahlung eines Urlaubs-/ Weihnachtsgeldes liegt im Ermessen des Arbeitgebers. Über die Auszahlung entscheidet der Arbeitgeber jährlich erneut. Etwaige Zahlungen erfolgen freiwillig und begründen auch bei wiederholter Zahlung keinen Rechtsanspruch für die Zukunft, auch wenn die Zahlung nicht ausdrücklich unter dem Vorbehalt der Freiwilligkeit steht.
  2. Hinsichtlich des auf dem Betriebsgelände bestehenden Wohnraums bzw. der Boxennutzung wird [folgende Vereinbarung / wird ein gesonderter Vertrag] geschlossen: [•]
  3. Der Arbeitnehmer erhält [eine / keine] Beihilfe für Reitbekleidung [in Höhe von € [•]]
  4. Der Arbeitnehmer [erhält / keine] Umsatzbeteiligung am [Berrit / an der Unterrichtserteilung]. Hinsichtlich der Umsatzbeteiligung werden folgende Vereinbarungen getroffen: [•]

 

 

§ 4 Arbeitszeiten, Urlaubs- und Freizeitregelung

 

  1. Die wöchentliche Arbeitszeit wird einvernehmlich zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer festgelegt.
  2. Bezüglich der Arbeitszeit bzw. der Arbeitstage wird folgende Vereinbarung getroffen: [•]
  3. Der Jahresurlaub beträgt [•] Werktage. Gesetzliche Feiertage gelten nicht als Werktage.
  4. Der Zeitpunkt des Jahresurlaubes ist mit Arbeitgeber abzusprechen.

 

 

§ 5 Vereinspferde

 

Beim An- und Verkauf von vereinseigenen Pferden ist der Arbeitnehmer zu Rate zu ziehen.

 

 

§ 6 Fortbildung

 

  1. Der Arbeitnehmer ist [verpflichtet / berechtigt], an Fortbildungslehrgängen bzw. Kursen, Berufsreitertagungen etc. mit einer jährlichen Gesamtdauer von [•] Werktagen teilzunehmen.
  2. Das Nähere regelt ein zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber abzuschließender Fortbildungsvertrag.

 

 

§ 7 Versicherungen

 

Der Arbeitnehmer ist über den Betrieb abgeschlossenen Reitlehrerhaftpflichtversicherung und über den Umfang der gesetzlichen Unfallversicherung informiert.

 

 

§ 8 Weisungsbefugnis, Betriebsgeheimnis

 

  1. Der Arbeitnehmer erhält alle Weisungen von [Herrn / Frau] [•] in [seiner / ihrer] Stellvertretung durch [Herrn / Frau [•].
    1. Umgekehrt ist der Arbeitnehmer verpflichtet, alle Fragen des Betriebes ausschließlich mit den oben genannten Personen zu regeln.
  2. Wenn der Betrieb ein Verein ist, hat Der Arbeitnehmer beratende Stimme in den Vorstandssitzungen bzw. gehört dem erweiterten Vorstand an.
  3. [Der Arbeitnehmer  ist zu Diskretion bezüglich aller internen Fragen verpflichtet. Er hat über Betriebsgeheimnisse Stillschweigen zu bewahren.

 

 

§ 9 Nebenabreden

 

Nebenabreden zu diesem Vertrag bedürfen einer schriftlichen Festlegung. So weit irgendwelche Bestimmungen dieses Vertrages nicht im Einklang mit geltendem Arbeitsrecht, Tarifverträgen, etc. stehen, treten diese Vorschriften an ihre Stelle.

 

 

§ 10 Salvatorische Klausel

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder sollte dieser Vertrag Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke ist diejenige wirksame Bestimmung zu vereinbaren, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung entspricht oder am nahesten kommt.

 

 

 

[Ort, Datum]                                                              [Ort, Datum]

 

 

____________________                                          ____________________

[•]                                                                              [•]




Rechtlicher Hinweis zu den Vorlagen:

Bei dem kostenlosen Muster handelt es sich um ein unverbindliches Muster aus unserem MusterWIKI (Mitmach-Vorlagen). Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Vorlage wird keine Gewähr übernommen. Es ist nicht auszuschließen, dass die abrufbaren Muster nicht den zurzeit gültigen Gesetzen oder der aktuellen Rechtsprechung genügen. Die Nutzung erfolgt daher auf eigene Gefahr. Das unverbindliche Muster muss vor der Verwendung durch einen Rechtsanwalt oder Steuerberater individuell überprüft und dem Einzelfall angepasst werden.


Jetzt Vorlage kostenlos herunterladen

Nachfolgen können Sie die Vorlage "Anstellungsvertrag für Bereiter / Pferdewirt / Reitlehrer / Pferdewirtschaftsmeiste" kostenlos im .docx Format zur Bearbeitung in Word herunterladen.

anstellungsvertrag-fuer-bereiter-pferdewirt-reitlehrer-pferdewirtschaftsmeister.docx herunterladen




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 10.03.2017 19:43
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 10.03.2017 19:43


 
 


Jetzt ein Dokument durch einen Rechtsanwalt prüfen lassen
Stellen Sie hier Ihren zu prüfenden Vertrag ein
Vertrag prüfen
(Diese können Sie im nächsten Schritt ergänzen.)



Sie sind Rechtsanwalt oder Steuerberater?

Bitte helfen Sie uns, unsere kostenlosen Mitmach-Muster im MusterWiki aktuell zu halten! Sollten Sie beim Muster Verbesserungs- oder Aktualisierungbedarf sehen, bitte wir Sie das Muster über Link unter dem Muster zu bearbeiten.

anstellungsvertrag-fuer-bereiter-pferdewirt-reitlehrer-pferdewirtschaftsmeister.docx bearbeiten

Als kleine Gegenleistung werden wir Sie gern im Falle der Freischaltung Ihrer Bearbeitung als Co-Autor mit Ihrem Namen und Beruf unter dem Muster mit Homepage nennen.

Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit im Voraus!

Ihr JuraForum.de-Team





Login

Login:
Passwort:

3 Schritte bis zur Antwort

  1. Vertrag prüfen lassen
  2. Preis bestimmen
  3. Anwälte antworten

Hilfe / FAQ - Übersicht

Hier finden Sie Hilfestellungen zur Online-Rechtsberatung:

Sichere & konforme Bezahlung

Sie sind Rechtsanwalt?

Bezahlmöglichkeiten


Weitere Muster & Vorlagen

  • Pferdeeinstellvertrag
    Hier finden Sie einen Vertrag zwischen Reitbetrieb und Pferdebesitzer über Anmietung einer Pferdebox unter Berücksichtigung aller Pflichten des Reitbetriebes, wie etwa Fütterung, Ausmisten der Box oder Durchführung von Gesundheitskontrollen....
  • Pferdekaufvertrag
    Früher war es in der Landwirtschaft übliche Praxis: der Pferdekauf kam durch einen Handschlag des Käufers mit dem Verkäufer zustande. Der Handschlag besiegelte, dass beide Parteien über den Verkauf des Pferdes und den Preis einig waren. Ein...
  • Reitbeteiligungsvertrag
    Nachfolgend finden Sie kostenlos den Vertrag zwischen Pferdehalter und einer Reitbeteiligung zwecks der Mitnutzung des fraglichen Pferdesdurch die Reitbeteiligung unter Berücksichtigung der Kosten- und Nutzungsaufteilung. Übt neben dem...
  • Schutzvertrag für ein Pferd
    Hier finden Sie kostenlos unseren Schutzvertrag über ein Pferd unter Berücksichtigung einer zugesicherten Beschaffenheit des Tieres, Festlegung einer Ankaufsuntersuchung durch den behandelnden Tierarzt und sonstiger Rechte und Pflichten sowohl...
  • Vertrag Reitbeteiligung
    Dieses Vertragsmuster enthält Regelungen für die Nutzung und die Verteilung der Kosten bei Beteiligung an einem Pferd.

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Pferderecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.