Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenMietrecht & WEGEigentümer muss Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum hinnehmen 

Eigentümer muss Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum hinnehmen

09.12.2015, 08:27 | Mietrecht & WEG | Jetzt kommentieren


Eigentümer muss Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum hinnehmen
Mannheim (jur). Kommunen dürfen bei einem Wohnraummangel für sämtliche Wohnungen ein Zweckentfremdungsverbot erlassen. Dies hat der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg am Dienstag, 8. Dezember 2015, in Mannheim klargestellt und damit die entsprechende Satzung der Stadt Freiburg für wirksam erklärt (Az.: 3 S 248/15).

In Baden-Württemberg hatte der Landesgesetzgeber 2013 die gesetzliche Grundlage für das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum geschaffen. Danach können Gemeinden für höchstens fünf Jahre festlegen, dass bei einem Wohnraummangel Eigentümer ihre Wohnungen nicht einfach zu anderen als Wohnzwecken verwenden dürfen.

Freiburg hatte daraufhin zum 1. Februar 2014 eine entsprechende Satzung erlassen, um Wohnraum besser zu schützen. Insbesondere sollte verhindert werden, dass Wohnungen ohne Genehmigung zu Ferienwohnungen oder Gewerberäumen umgewandelt werden. Auch ein mehr als sechs Monate dauernder Leerstand einer Wohnung gilt nach der Satzung als Zweckentfremdung.

Dagegen klagte der Eigentümer von zwei am Altstadtrand gelegenen Wohnhäusern. Aus verfassungsrechtlichen Gründen müsse die Stadt erst einmal andere Maßnahmen zur Bekämpfung des Wohnraummangels ergreifen. Der Stadt Freiburg sei es in erster Linie auch nur darum gegangen, preisgünstigen Wohnraum für untere und mittlere Einkommen zu sichern. Diese könnten sich seine Wohnungen von rund 120 Quadratmetern im Innenstadtbereich bei einer ortsüblichen Kaltmiete in Höhe von 1.500 Euro monatlich aber sowieso gar nicht leisten.

Doch der VGH urteilte, dass die Freiburger Satzung nicht gegen höherrangiges Recht verstößt. Die Stadt habe mit den vorgelegten Daten nachgewiesen, dass ein Wohnraummangel bestehe. Der Wohnraummangel sei auch nicht auf die Versorgung der Bevölkerung mit unterem oder mittlerem Einkommen mit preisgünstigem Wohnraum beschränkt.

Schließlich gebe es auch keine Anhaltspunkte dafür, dass die Stadt dem Wohnraummangel mit anderen zumutbaren Mitteln in angemessener Zeit begegnen könne.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage
Symbolgrafik: © Eisenhans - Fotolia


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildInformationsdienst Altersfragen 5/2013 Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung im demografischen Wandel (09.12.2013, 09:10)
    Selbstständiges Leben zu Hause bis ins höhere Alter ist ein ausgeprägter, bekannter Wunsch der meisten älteren Menschen. Die Realisierung dieser Präferenz ist an vielfältige Voraussetzungen gebunden: bauliche Anforderungen an altersgerechte...
  • BildNS-Beutebücher an Eigentümer zurückgegeben (23.07.2013, 11:10)
    SUB Göttingen händigt 167 Bücher an SPD-Ortsverein Verden ausDie Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) hat dem SPD-Ortsverein Verden 167 Bücher übergeben, die während der Zeit des Nationalsozialismus in den Bestand...
  • BildNS-Beutebücher an Eigentümer ausgehändigt (08.04.2013, 12:10)
    Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) hat der polnischen Universitätsbibliothek Posen 38 Bücher übergeben, die während der Zeit des Nationalsozialismus in den Bestand der Göttinger Bibliothek aufgenommen worden...
  • BildPfarrer muss wegen Kindesmissbrauchs Gehaltskürzung hinnehmen (09.01.2013, 14:17)
    Mannheim (jur). Werden einem katholischen Pfarrer wegen des Vorwurfs des Kindesmissbrauchs vom Bischoff die Bezüge gekürzt, kann diese Strafe nicht von staatlichen Gerichten überprüft werden. Solche disziplinarischen Maßnahmen stellen eine...
  • BildMülltonnen-Nutzer muss Gebühren-Erhöhung um 1,16 Euro hinnehmen (20.12.2012, 11:04)
    Luxemburg (jur). Ein Berliner Grundstückseigentümer und Mülltonnen-Nutzer muss die von seinem Abfallentsorgungsunternehmen verlangte Erhöhung der Müllgebühren von 1,16 Euro pro Jahr hinnehmen. Der Gebührengesetzgeber habe die Erhöhung für die...
  • BildWenn der Schatz einen Eigentümer hat (14.11.2012, 11:40)
    Düsseldorf/Berlin (DAV). Ein Schatz ist nur dann ein Schatz, wenn sich der ursprüngliche Eigentümer nicht mehr feststellen lässt. Gelingt das jedoch und hat dieser Eigentümer Erben, so gehört der Schatz zum Erbe. Das entschied das Landgericht...
  • BildEigentümer muss Feuerwehr-Sirene dulden (06.07.2012, 14:30)
    Ohne Erfolg blieb vor dem Verwaltungsgericht Arnsberg die Klage der neuen Eigentümerin eines früher als Schule genutzten Hausgrundstücks, die von der Stadt Hagen die Entfernung der auf dem Gebäude angebrachten Feuerwehr-Sirene erreichen wollte....
  • BildOVG Koblenz: Anwohner von Spielplätzen müssen Kinderlärm hinnehmen (30.05.2012, 15:08)
    Kinderlärm keine „schädliche Umwelteinwirkung“ Koblenz (jur). Kinderlärm auf einem Kinderspielplatz ist „im Regelfall“ nicht als schädliche Umwelteinwirkung anzusehen. Anwohner müssen daher Toleranz üben und spielende und dabei Lärm verursachende...
  • BildWertvolles Buch über Napoleons Garten wechselt Eigentümer: Botanisches Museum Berlin, 7.6.12, 11 h (29.05.2012, 12:10)
    Das Werk „Jardin de la Malmaison“ von Etienne Pierre Ventenat von 1803/1804 hat außerordentliche Bedeutung in der bibliophilen Welt. Es wurde in einer Auflage von schätzungsweise 100 bis 200 Bänden hergestellt, kein Exemplar gleicht jedoch dem...
  • BildEigentümer dürfen Verkehr auf öffentlich genutzten Wegen nicht eigenmächtig behindern (03.09.2009, 11:58)
    Eigentümer, über deren Grundstück ein öffentlich genutzter Weg führt, dürfen den Verkehr nicht eigenmächtig sperren oder in anderer Weise behindern. Dies gilt auch dann, wenn der Eigentümer die rechtliche Einordnung als öffentlicher Weg...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

47 - F;ün f =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenMietrecht & WEGEigentümer muss Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum hinnehmen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Mietrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: