Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiZAufgaben eines Zwangsverwalters 

Aufgaben eines Zwangsverwalters

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Aufgaben eines Zwangsverwalters

Die Aufgaben eines Zwangsverwalters werden gemäß § 152 ZVG geregelt. So muss er sämtiche Handlungen vornehmen, welche das Grundstück in seinem wirtschaftlichen Bestand erhalten, und eine ordnungsgemäße Nutzung sicherstellen. Dazu zählen:

  • Inbesitznahme der Immobilie
  • Einziehung der Miet- und Pachtzinsen
  • Veranlassung von notwendigen Reparaturen
  • Versichern des Objektes

Über alle diese Aufgaben muss der Zwangsverwalter dem Gläubiger sowie dem Schuldner jährlich sowie nach Beendigung der Verwaltung eine Rechnung ausstellen, welche dem Gericht vorzulegen ist. Dieses wiederum legt sie dem Gläubiger sowie dem Schuldner vor.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Aufgaben eines Zwangsverwalters


Aktuelle Forenbeiträge

  • ()
  • Unterschied Fehlgeschlagener Versuch-Unbeendeter Versuch? (05.09.2013, 14:25)
    Ich hoffe mir kann hier mal jemand den genauen Unterschied erklären. Also falls der Versuch auf Grund eines untauglichen Gegenstandes/Opfers fehlschlägt ist mir das schon klar, aber ich habe folgendes Problem. A bedroht B um von ihm eine Telefonnummer zu erfahren um damit C anzurufen um ihn zu erpressen. B weigert sich jedoch...

Kommentar schreiben

13 - Ein_s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiZAufgaben eines Zwangsverwalters 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Aufgaben eines Zwangsverwalters – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Anschlusspfändung - Zwangsvollstreckung
    Als "Anschlusspfändung" in der Zwangsvollstreckung wird die nochmalige Pfändung einer Sache gegen denselben Schuldner bezeichnet, welche bereits gepfändet worden ist. Ihre gesetzliche Gundlage bekommt die Anschlusspfändung aus den §§ 826 und 827...
  • Betreibung
    Bei der Betreibung handelt es sich um die schweizerische Form der Zwangsvollstreckung, die ihre gesetzliche Grundlage aus dem Schweizerischen Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs von 1889 erhält. Dieses Gesetz wurde im Laufe der Jahre...
  • Fruchtlosigkeitsbescheinigung
    Bei der Fruchtlosigkeitsbescheinigung handelt es sich eine Bescheinigung, die ein Gerichtsvollzieher ausstellt, wenn er sich dessen gewiss ist, dass eine Zwangsvollstreckung gegen einen Schuldner erfolglos verlaufen würde. Sie ist...
  • Gerichtsvollzieher
    Ein Justizbeamter, der beauftragt ist, Urteile und Vollstreckungstitel zu vollstrecken und Schriftstücke zuzustellen, wird im Amtsdeutsch als Gerichtsvollzieher bezeichnet. Die konkreten Aufgaben bestehen vornehmlich in der Durchsetzung...
  • Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung
    Die Zwangsvollstreckung ist ein staatliches Verfahren, mit dessen Hilfe es einem Gläubiger ermöglicht werden soll, die zwangsweise Durchsetzung oder  Sicherung von Ansprüchen gegenüber einem Schuldner durchzuführen. Eine Zwangsvollstreckung...
  • Herausgabevollstreckung
    Bei der Herausgabevollstreckung handelt es sich um einen Bereich der Zwangsvollstreckung, welche gemäß §§ 883 ff. ZPO geregelt wird. Es besteht demnach die Möglichkeit, die Zwangsvollstreckung auch zur Erwirkung der Herausgabe von beweglichen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zwangsvollstreckungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.