Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiZHandelsrecht - Zurückbehaltungsrecht als Kaufmann 

Handelsrecht - Zurückbehaltungsrecht als Kaufmann

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Handelsrecht - Zurückbehaltungsrecht als Kaufmann

Das Zurückbehaltungsrecht ist ein Rechtsinstitut, welches ein Hilfsmittel zur Durchsetzung eigener Rechte darstellt. Diese erfolgt dahingehend, dass die Erfüllung der Ansprüche des Vertragspartners so lange zurückgestellt werden, bsi die eigenen Ansprüche erfüllt worden sind.

Das Zurückbehaltungsrecht findet beispielsweise Anwendung im Schuldrecht; in erweiteter Form auch im Handelsrecht: gemäß § 369 HGB besteht unter Kaufleuten das kaufmännische Zurückbehaltungsrecht bei beiderseitigen Handelsgeschäften, welche zudem gemäß § 371 HGB auch noch die Befriedigung aus dem zurückbehaltenen Gegenstand ermöglicht.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Handelsrecht - Zurückbehaltungsrecht als Kaufmann

  • BildWeichen neu gestellt: Aufsichtsrat trifft wichtige Personalentscheidungen (24.09.2013, 19:10)
    Klinikumsvorstand wieder komplettDer Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Ulm hat in seiner heutigen Sitzung Dr. Joachim Stumpp zum neuen Kaufmännischen Direktor bestellt – der genaue Zeitpunkt seines Starts in Ulm wird noch festgelegt. Er folgt...
  • BildEndlich volle Bewegungsfreiheit in virtuellen Welten (24.09.2013, 12:10)
    Wie kann man sich im Laufschritt durch computergenerierte 3D-Welten bewegen uns trotzdem am selben Platz bleiben? Ein Team der TU Wien löst dieses Problem nun mit ihrem „Virtualizer“.3D-Brillen, die je nach Blickrichtung das passende Bild anzeigen...
  • BildWirtschaftsprofessoren kritisieren praxisferne Forschung und Lehre an deutschen Universitäten (20.09.2013, 10:10)
    In der Betriebswirtschaftslehre geht es viel um Zahlen und Statistiken, etwa in der Wirtschaftsprüfung, der Steuerlehre oder im Controlling. Mit empirischen Methoden werden dort zum Beispiel Bilanzen und Geschäftsberichte durchleuchtet. Diese...
  • BildForschen für eine nachhaltige Metallindustrie (18.09.2013, 14:10)
    Wissenschaftler der Universität Bremen und Hochschule München beschäftigen sich in neuem Projekt „DelphiNE“ mit Entwicklungspotenzialen eisenfreier Metalle – Bedeutend für erneuerbare EnergienMit Ressourcen schonend und energieeffizient umgehen...
  • BildWahrsagekunst und Metropolen (17.09.2013, 11:10)
    Zwei Neuerscheinungen in der Reihe „Historische Bibliothek der Gerda Henkel Stiftung“ führen in den Alten Orient und die Stadt der ModerneDie Historische Bibliothek der Gerda Henkel Stiftung versammelt Bücher ausgewiesener Forscher, die...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Gewerblicher Mietvertag Kündigung mit Formfehler (31.07.2013, 16:14)
    Wenn man als Vermieter einen gewerblichen Mietvertrag mit drei Verlängerungsoptionen abgeschlossen hat,kann es passieren, dass der Mieter mitteilt mit, er nehme jetzt mit 6 monatiger Kündigungsfrist die dritte Verlängerung nicht mehr in Anspruch, sondern kündige hiermit zum 31.12.2013 - So weit,so gut. Er nennt in der Kündigung als...

Kommentar schreiben

19 - Z;w ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiZHandelsrecht - Zurückbehaltungsrecht als Kaufmann 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Handelsrecht - Zurückbehaltungsrecht als Kaufmann – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Handelskammer
    Handelskammern (Handels- und Gewerbekammern, Kommerzkammern, Handelsdeputationen, kaufmännische Ältestenkollegien) sind demokratische Organe zur (Selbst-)Vertretung der kaufmännischen und industriellen Interessen in einem bestimmten Bezirk....
  • Handelsrecht
    Das Sonderprivatrecht der Kaufleute wird als Handelsrecht bzeichnet. Es handelt sich um ein spezielles Gebiet des Privat-(Zivil)rechts, obwohl es auch öffentlich-rechtliche Normen enthält. Die Geltung des Handelsrechts ist abhängig von der...
  • Handelsrecht - Buchführungspflicht
    Gemäß § 238 Abs. 1 HGB ist jeder Kaufmann zur Buchführung verpflichtet. Dabei muss zunächst die Definition des Kaufmanns berücksichtigt werden: gemäß § 1 HGB ist als Kaufmann im Sinne des HGB anzusehen, wer ein Gewerbe betreibt. Der Kaufmann...
  • Handelsrecht - Gutgläubiger Erwerb unter Kaufleuten
    Als "gutgläubiger Erwerb von einem Kaufmann" wird angesehen, wenn ein Käufer eine Sache von einem Kaufmann erwirbt, der zu deren Veräußerung gar nicht berechtigt gewesen ist. Neben den gesetzlichen Regelungen des BGB bezüglich gutgläubigen...
  • Handelsrecht - Vertragsstrafen
    Die "Vertragsstrafen" bezeichnen eine festgelegte Geldsumme, welche dem Vertragspartner in jenen Fällen zusteht, in denen der andere Vertragspartner seine zugesicherten Verpflichtungen nicht erfüllen kann. Vertragsstrafen im Handelsrecht...
  • Handelsregister
    Ein öffentliches Verzeichnis, welches Eintragungen über sämtliche in einem bestimmten geographischen Raum angemeldeten Kaufleute sowie Gesellschaften enthält, wird als „Handelsregister“ bezeichnet. Es dient der Erfüllung von...
  • Handelsrichter
    Ein Richter, der ehrenamtlich an der Handelskammer Recht spricht, wird als Handelsrichter bezeichnet. Handelsrichter nehmen, wie alle ehrenamtlichen Richter, mit den gleichen Rechten an den mündlichen Verhandlungen und Abstimmungen teil...
  • Handelsstand
    Unter einem Handelsstand versteht man alle kaufmännischen Tätigkeiten nach dem Handelsgesetzbuch (HGB). Unter den Begriff des „kaufmännisch Tätigen“  fallen Unternehmer dabei genauso wie Handelsvertreter, Handelsgehilfen oder auch...
  • Handelsvertreter
    „ Handelsvertreter “ ist eine Berufsbezeichnung aus dem kaufmännischen Berufswesen. Als Handelsvertreter wird ein selbständiger Gewerbetreibender bezeichnet, welcher damit beauftragt wird, für einen beziehungsweise mehrere andere Unternehmer...
  • Handelsvertreterausgleich
    Unter Handelsvertreterausgleich versteht man die Vergütung , die zum Ende des Vertragsverhältnisses zwischen Handelsvertreter und einem Unternehmen gezahlt wird, um die Vorteile auszugleichen, welche der Handelsvertreter dem Unternehmen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Handelsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.