Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiZZentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs 

Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs

Die Wettbewerbstzentrale oder auf die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettberbs e.V. ist ein Verein, der den lauteren Wettbewerb sichern soll. Dabei vertritt die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs nicht nur die Interessen ihrer Mitglieder, sondern nimmt auch Beschwerden von Privatpersonen entgegen. Rechtsgrundlage ist das Verbandsklagebefugnis nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG).

geschichtliche Entwicklung

Der Verein wurde 1912 bis 1913 von überwiegend Berliner Klavierfabrikanten gegründet. Das ursprüngliche — nicht ganz uneigennützige — Ziel war es, den gewerblichen Verkauf von Klavieren über vorgeblich private Kleinanzeigen zu unterbinden.

Während des zweiten Weltkriegs war der Verein nicht aktiv. 1949 wurde in Frankfurt am Main neu gegründet; Sitz ist derzeit das angrenzende Bad Homburg.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs

  • BildOnline-Angebote von digitalen Inhalten oft mangelhaft (06.12.2012, 13:10)
    Europaweite Aktion spürt Verbraucherfallen im Netz auf - BVL stellt Verstöße bei den AGB und Kontaktangaben festIm Rahmen einer europaweiten Aktion hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) bei mehreren überprüften...
  • BildGroße Verpackung nur mit viel Inhalt (29.11.2012, 08:52)
    Karlsruhe (jur). Große Verpackung mit wenig drin – das verstößt gegen das Eichgesetz und ist wettbewerbswidrig. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe in einem am Mittwoch, 28. November 2012, bekanntgegebenen Urteil vom 22. November 2012...
  • BildDie Bezeichnung "Biomineralwasser" ist zulässig (14.09.2012, 08:42)
    Der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hält die Verwendung der Bezeichnung "Biomineralwasser" nicht für irreführend. Der Beklagte bietet ein natürliches Mineralwasser an. Dieses Wasser...
  • BildFair Play beim Online-Ticketkauf – Aigner: „Karten nur bei autorisierten Anbietern kaufen“ (21.02.2012, 13:10)
    Bundesverbraucherministerium und BVL geben im Vorfeld der Fußball-EM und der Olympischen Spiele Tipps für den sicheren Kartenkauf im InternetWenige Monate vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine haben das...
  • BildFlexible Preisangaben in Reisekatalogen zulässig (03.05.2010, 10:34)
    Der u. a. für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass ein "tagesaktuelles Preissystem", bei dem sich der Reiseveranstalter in seinem Prospekt für die Zeit bis zur Buchung Flughafenzu- und...

Kommentar schreiben

22 + F ü nf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiZZentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Wettbewerbsrecht - Abmahnung
    Eine unzulässige Handlung im Wettbewerbsrecht hat in der Regel eine Abmahnung zur Folge. Diese begründet sich auf der Tatsache, dass gemäß § 8 UWG Beseitigungs- und Unterlassungsanspüche gegenüber dem unzulässig Handelnden vorgesehen sind, doch...
  • Wettbewerbsrecht - Irreführende Handlungen
    Irreführende geschäftliche Handlungen im Wettbewerbsrecht werden geäß § 5 UWG gesetzlich geregelt und definiert. So wird eine geschäftliche Handlung als "irreführend" angesehen, wenn sie unwahre Angaben beinhaltet oder sonstige Angaben enthält,...
  • Wettbewerbsrecht - Irreführende Werbung
    Gemäß dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) muss eine Werbung klar und verständlich sein und wird bereits dann als "irreführend" bezeichnet, wenn sie von einem Teil der Angesprochenen missverstanden werden kann. § 5 UWG regelt das...
  • Wettbewerbsregeln
    Bei Wettbewerbsregeln handelt es sich um Verhaltensregeln für Unternehmen, die der Herbeiführung und Sicherung eines lauteren und leistungsgerchten Wettbewerbs dienen sollen, und welche von Wirtschafts-und Berufsvereinigungen aufgestellt werden...
  • Wettbewerbsverbot Arbeitsvertrag
    Als „Wettbewerbsverbot“ wird die Einschränkung der wirtschaftlichen Betätigung mit Rücksicht auf ein Vertragsverhältnis bezeichnet. Hauptgrund für dieses Verbot ist die Tatsache, dass Arbeitgeber ausschließen möchten, dass ihre Arbeitnehmer...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Wettbewerbsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.