Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiWWohnungsübergabeprotokoll 

Wohnungsübergabeprotokoll

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Wohnungsübergabeprotokoll

Unter einem Wohnungsübergabeprotokoll versteht man die schriftliche Niederlegung des Zustandes eines Mietobjekts bei der Übergabe an den Mieter beim Einzug bzw. an den Vermieter bei Auszug.

Es soll dazu dienen, etwaige vom Mieter verursachte Schäden bzw. bestehende Mängel der Wohnung bei Einzug oder Auszug festzuhalten.

Der Sinn und Zweck eines Wohnungsübergabeprotokolls liegt darin, eventuellen Auseinandersetzungen hinsichtlich des Zustandes des Mietobjektes bei der Übergabe vorzubeugen.

Rechtlich vorgeschrieben ist die Anfertigung eines Wohnungsübergabeprotokolls nicht.

Zur Vermeidung von Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter hinsichtlich des Wohnungszustandes bei Übergabe empfiehlt es sich allerdings z.B. seitens des Deutschen Mieterbundes, ein Protokoll bei der Wohnungsübergabe anzufertigen.

Vor der Unterzeichnung eines solchen Protokolls ist jedoch Vorsicht und sorgfältige Prüfung geboten.



Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 16.05.2011 16:41
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Wohnungsübergabeprotokoll (02.08.2012, 02:13)
    Angenommen so ein Fall:Der Mieter wird aus der Wohnung ausziehen. Bei der Wohnungsabgabe möchte er einen Übergabeprotokoll erstellen, damit er sicher sein kann, dass er für keine später verursachten Schaden haften muss. Der Mieter möchte dann auch seine Kaution zurück bekommen. Der Vermieter will keinen Übergabeprotokoll erstellen....
  • Behebung Mietmangel bei Auszug (18.08.2011, 08:16)
    In diesem Fallbeispiel ist Mieter Y seit 3 Wochen aus einem Mietobjekt ausgezogen. Im Wohnungsübergabeprotokoll wurden ausschließlich 2 Wände bemängelt, die fachmännisch sauber mit roter Dispersionsfarbe gestrichen wurden. Obwohl Mieter Y, Vermieter X mehrfach darauf aufmerksam gemacht hat, dass dieser im Streitfalle über die...
  • Mietmängel , Verkauf (01.08.2011, 17:22)
    Angenommen -nennen wir ihn A - mietet sich eine Wohnung ,normale Renovierung ( Tapete und streichen der Wände übernimmt A ) gemäß mündlicher Vereinbarung . Vertragspartner B als Eigentümer des Mietobjekts hat einen Verwalter der das Objekt betreut und auch den Mietvertrag unterschreibt.Während der Renovierungsphase von 2 Wochen stellt...
  • Renovierungspflicht nach einem halben Jahr Mietdauer (27.02.2011, 11:14)
    Hallo zusammen, wie sähe hier die Rechtssprechung nach aktuellem Mietrecht in folgendem fiktiven Fall aus: Angenommen: Mieter A hätte eine frisch renovierte Wohnung bezogen und zöge nach nur 1/2 Jahr Mietdauer wieder aus. Besagter Mieter hätte nichts verwohnt und es gäbe keinerlei Beschädigungen. Frage: Müsste dieser Mieter jetzt die...
  • Duschkabine sehr dreckig/schimmelig - Vermieter in der Pflicht? (17.09.2010, 19:25)
    Hallo, wird ein Wohnungsübergabeprotokoll bei Wohnungsübergabe unterschrieben, ist man ja mit dem Zustand der Wohnung einverstanden. Wenn die Duschkabine aber sehr verschmutzt, verkalt und teilw. schimmelig ist, sodass man diese mit eigenen Mitteln nicht mehr reinigen kann, kann man dann vom Vermieter eine Instandsetzung / neue...

Kommentar schreiben

77 + Vi.e_r =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiWWohnungsübergabeprotokoll 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Wohnungsübergabeprotokoll – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Wohnungsbauprämie
    Inhaltsübersicht 1. Anspruchberechtigte 2. Begünstigte Aufwendungen 3. Einkommensgrenze 4. Höhe der Prämie 5. Antragsverfahren 6. Steuerliche Behandlung der Prämie 7....
  • Wohnungseigentum
    Im deutschen Recht ist das Wohnungseigentum an einer einzelnen Wohnung speziell fixiert und geregelt. Der Anspruch an das Eigentum einer Wohnung wird durch eine Eintragung im Grundbuch geregelt. Bei entsprechender Begründung erhält jede Wohnung...
  • Wohnungseigentümergemeinschaft
    Eine Wohnungseigentümergemeinschaft kann Angestellte zur Erledigung der anfallenden Arbeiten an Stellen. Sie kann auch einen Miteigentümer im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses (z.B. als Hausmeister) beschäftigen....
  • Wohnungseigentumsrecht
    Das Wohnungseigentumsrecht in der Bundesrepublik Deutschland begründet sich im Gesetz über Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht vom 15. März 1951. Die letzte Änderung stammt vom 05. Dezember 2014. Das Recht dient der Klärung des Eigentums bei...
  • Wohnungsübergabe
    Der Mieter ist gem. § 546 Abs. 1 BGB verpflichtet, die Mietsache nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückzugeben. Hat der Mieter seinen Auszug und Umzug beendet, gehört es zu den Pflichten eines jeden Mieters, die von ihm bisher...
  • Wohnungsvermietung
    Für Immobilienbesitzer ist die Wohnungsvermietung immer mit einem gewissen Risiko verbunden, denn unzuverlässige und nicht liquide Mieter führen schnell zu Mietausfällen. Hat der Mieter die Wohnung angemietet, ist es meist mit hohem Kosten- und...
  • Wohnungszuweisung
    Wenn die bislang gemeinsame Wohnung eines (Ehe-)Paares durch einen Familienrichter einer der beiden Parteien zugeteilt wird, so wird dies als "Wohnungszuweisung" bezeichnet. Diese Entscheidung wird für die Zeit der Trennung getroffen und stellt...
  • Wohnwert
    Der Wohnwert ist ein wichtiger Posten im Bereich der Unterhaltsberechnung . Ist eine Person zum Unterhalt verpflichtet und gleichzeitig Eigentümer einer Immobilie muss der Wohnwert berechnet werden. Hierbei ist zu beachten, dass der Eigentümer...
  • Wucher
    Der Wucher ist in § 138 Abs. 2 BGB gesetzlich geregelt. Er stellt einen Unterfall des sittenwidrigen Rechtsgeschäftes dar. Ein Wucher liegt dann vor, wenn ein Angebot einer Leistung zu einer deutlich überhöhten Gegenleistung unter...
  • Zählkindvorteil
    Als "Zählkindvorteil" wird der Vorteil bei der Berechnung des Kindergeldes bezeichnet, dass jedes Kind bei dieser berücksichtigt wird - egal, bei welchem Elternteil es lebt. Der Begriff „Zählkind“ bezeichnet jene Kinder aus einer anderen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Mietrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.