Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiWVerfassungsrechtlicher Schutz der Wohnung 

Verfassungsrechtlicher Schutz der Wohnung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Verfassungsrechtlicher Schutz der Wohnung

Gemäß Art 13 Abs. 1 GG ist die Wohnung unverletzlich, wobei der Begriff "Wohnung" nicht nur als Wohnung im klassischen Sinne zu verstehen ist, sondern als alle Räume, die zum Leben eines Menschen gehören, wie beispielsweise Kellerräume oder ein Wohnwagen. Diese sollen unverletzlich sein, damit jeder seine Persönlichkeit frei entfalten kann. Auch Betriebs- und Geschäftsräume sowie die Kanzleiräume eines Rechtsanwalts fallen unter den verfassungsrechtlichen Schutz der Wohnung.

Der Schutz der Wohnung führt dazu, dass sich Personen, die sich entgegen des Wunsches des Wohnungseigentümers beziehungsweise Mieters in einer Wohnung aufhalten, des Hausfriedensbruchs strafbar machen.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Verfassungsrechtlicher Schutz der Wohnung

Kommentar schreiben

16 + Si_eb;en =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiWVerfassungsrechtlicher Schutz der Wohnung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Verfassungsrechtlicher Schutz der Wohnung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz
    Der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz ist das 1947 gegründete Verfassungsgericht und das höchste Gericht des Landes Rheinland-Pfalz. Es ist neben dem Rheinland-Pfälzischen Landtag und der Landesregierung von Rheinland-Pfalz ein...
  • Verfassungsgrundsätze
    Verfassungsgrundsätze werden auch als Staatsziele bezeichnet. Bei den Verfassungsgrundsätzen handelt es sich um Grundwertentscheidungen, die durch das Grundgesetz getroffen werden. Die Grundsätze finden sich in den Art. 1, 20 und 20a GG. Der Art....
  • Verfassungskonforme Auslegung
    Bei der verfassungskonformen Auslegung handelt es sich um eine vom Bundesverfassungsgericht [BVerfG] entwickelte Auslegungsmethode von Rechtsnormen. Danach ist eine Rechtsnorm im Sinne des Grundgesetzes auszulegen. Es soll dadurch verhindert...
  • Verfassungsmäßige Ordnung
    Der Rechtsbegriff verfassungsmäßige Ordnung stammt aus dem Verfassungsrecht und findet in den Art. 2, Art. 9 und Art. 20 GG Anwendung. Der Wortlaut des Begriffs legt zwar nahe, dass hierunter diejenige Ordnung gemeint ist, die der...
  • Verfassungsrecht - Normenkontrolle
    Bei der Normenkontrolle handelt es sich um eine Überprüfung eines Gesetzes oder einer Rechtsverordnung am Maßstab von Normen höheren Ranges. Diese können beispielsweise aus dem Verfassungsrecht stammen. Gesetzliche Regelungen erhält die...
  • Verfassungswidriges Verfassungsrecht
    Verfassungswidriges Verfassungsrecht bezeichnet in der Rechtswissenschaft Regeln und Normen, die Bestandteil des geschriebenen oder ungeschriebenen Verfassungsrechts geworden sind, aber gleichwohl gegen die Verfassung verstoßen und damit...
  • Versammlungsfreiheit
    Wortlaut von Art. 8 GG: 1.Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln. 2.Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes...
  • Verwirkung von Grundrechten
    Die Verwirkung von Grundrechten wird auch als Grundrechtsverwirkung bezeichnet. Sie ist in Art. 18 GG festgelegt. Diese Verwirkung von Grundrechten ist zwar verfassungsrechtlich möglich, wurde in der Bundesrepublik Deutschland jedoch noch nie...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verfassungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.