Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiWVerwaltungsrecht - Wirksamkeit Verwaltungsakt 

Verwaltungsrecht - Wirksamkeit Verwaltungsakt

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Verwaltungsrecht - Wirksamkeit Verwaltungsakt

Ein Verwaltungsakt kann nicht wirksam sein, wenn er nichtig ist.

Ihre gesetzliche Definition erhält die Wirksamkeit eines Verwaltungsaktes aus dem § 43 VwVfG. Gemäß § 43 Abs. 1 VwVfG tritt die Wirksamkeit mit der Bekanntgabe des betreffenden Verwalrungsaktes ein, und zwar mit dem Inhalt, mit dem er bekanntgegeben wird.

Die Wirksamkeit eines Verwaltungsaktes bleibt gemäß § 43 Abs. 2 VwVfG so lange bestehen, solange und soweit er nicht

  • zurückgenommen,
  • widerrufen,
  • anderweitig aufgehoben oder
  • auf andere Weise erledigt ist.



Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Verwaltungsrecht - Wirksamkeit Verwaltungsakt


Aktuelle Forenbeiträge

  • Klagefrist bei unzulässigem Widerspruch SGG (17.11.2013, 22:52)
    Hallo, die Ausgangslage ist kein Witz: Private Arbeitsvermittler (PAV) begehren von Arbeitsagenturen und Jobcentern (AA/JC) die Auszahlung der ersten bzw. zweiten Rate aus den Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheinen gem. § 45 SGB III. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist seit etwa Anfang des Jahres der Meinung, dass Ablehnungen der...

Kommentar schreiben

63 - Neu, n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiWVerwaltungsrecht - Wirksamkeit Verwaltungsakt 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Verwaltungsrecht - Wirksamkeit Verwaltungsakt – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Verwaltungsrecht - Verwaltungsprozesskosten
    In verwaltungsgerichtlichen Verfahren werden die Kosten gemäß § 161 VwGO per Gerichtsurteil oder -beschluss festgelegt. Mithilfe einer Kostengrundsatzentscheidung wird die Erstattungspflicht geregelt. Die tatsächlichen Kosten ergeben sich gemäß §...
  • Verwaltungsrecht - Vollstreckungstitel
    Die Vollstreckung im Verwaltungsrecht wird gemäß § 3 VwVG (Verwaltungs-Vollstreckungsgesetz) geregelt. Gemäß § 3 Abs. 1 VwVG bedarf es keines Vollstreckungstitels; die Vollstreckung gegen den Schuldner erfolgt anhand einer...
  • Verwaltungsrecht - Vorläufiger Rechtsschutz
    Bei dem vorläufigen Rechtsscutz im Verwaltungsrecht handelt es sich um ein verwaltungsgerichtliches Verfahren, mit dessen Hilfe der Kläger einen einstweiligen Schutz seiner Rechte erreichen möchte, bis eine Entscheidung im Hauptsacheverfahren...
  • Verwaltungsrecht - Vorläufiger Verwaltungsakt
    Der Verwaltungsakt wird gemäß § 35 VwVfG gesetzlich geregelt. Es bestehen verschiedene Arten des Verwaltungsaktes. Bei einem vorläufigen Verwaltungsakt handelt es sich um einen Verwaltungsakt, der keine Bindungswirkung besitzt. Für den...
  • Verwaltungsrecht - Willenserklärung
    Als eine Willenserklärung wird eine Erklärung einer Person angesehen, die auf die Herbeiführung einer bestimmten Rechtsfolge gerichtet ist. Bei verwaltungsrechtlichen Willenserklärungen, welche generell empfangsbedürftig sind, wird differenziert...
  • Verwaltungsrecht - Zusicherung
    Bei der Zusicherung im Verwaltungsrecht handelt es sich um eine Art der Zusage, sie sich auf einen Verwaltungsakt bezieht. Ihre gesetzliche Grundlage erhält die Zusicherung aus dem § 38 VwVfG. Gemäß § 38 Abs. 1 VwVfG verpflichtet sich eine...
  • Verwaltungsrecht - Zustimmungsbedürftiger Verwaltungsakt
    Bei einem zustimmungsbedürftigen Verwaltungsakt handelt es sich um einen Verwaltungsakt, der erst nach Mitwirkung des Adressaten seine Wirksamkeit entfaltet, beispielsweise eine Immatrikulation. Bei bestimmten Verwaltungsakten ist die...
  • Verwaltungsrecht - Zwangsmittel
    Gemäß § 9 VwVfG kann die Verwaltung zur zwangsweisen Durchsetzung ihrer Forderungen Zwangsmittel einsetzen. Zur Verfügung stehen Zwangsgeld, Ersatzvornahme sowie unmittelbarer Zwang. Die Zwangsmittel im Verwaltungsrecht...
  • Verwaltungsrecht – Akteneinsicht
    Unter „Akteneinsicht“ wird die Einsicht in für ein Verfahren relevante Akten bezeichnet, die sich entweder an ihrem derzeitigen Ort befinden, die in eigene Räume mitgenommen werden dürfen oder von denen Kopien angefertigt werden. Zu beachten ist,...
  • Verwaltungsrecht – Wiedereinsetzung
    Wenn ein Verfahrensbeteiligter bestimmte Fristen unverschuldet oder nur mit geringem Verschulden versäumt hat, wird von „ Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand“ gesprochen. Dies bedeutet für den Betroffenen, dass er die betreffende...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.