Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiVVorzugsklage 

Vorzugsklage

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Vorzugsklage

Bei der Vorzugsklage handelt es sich um eine Klage eine Gläubigers im Rahmen der Zwangsvollstreckung, die auf die vorzugsweise Befriedigung der Forderung aus dem Erlös einer gepfändeten Sache gerichtet ist.

Vor allem die Inhaber gesetzlicher besitzloser Pfandrechte, beispielsweise Vermieter, sind zur Erhebung der Vorzugsklage berechtigt.

Die Vorzugklage gilt als begründet, wenn dem Kläger ein Pfand- oder Vorzugsrecht zusteht, welches einen besseren Rang als das des Vollstreckungsgläubigers besitzt und keine Einwendung seitens des Beklagten vorliegt.

Seine gesetzliche Grundlage erhält die Vorzugsklage aus em § 805 ZPO.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

6 + Vie/ r =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiVVorzugsklage 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Vorzugsklage – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Vorwegabzug
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Mehrere Beschäftigungsverhältnisse 3. Zusammen veranlagte Ehegatten 4. Beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH 5. Weitere...
  • Vorweggenommene Erbfolge
    Mit der vorweggenommen Erbfolge werden Vermögenswerte einem oder auch mehreren Erben zu Lebzeiten des Erblassers, meistens als unentgeltliche Schenkung, zugewendet. Der Vorteil dieser unter anderem in den §593 a S.1 BGB oder § 17 HöfeO...
  • Vorwegpfändung
    Die Vorwegpfändung ist eine in § 811 d ZPO geregelte Pfändungsart. Dabei wird durch einen Gerichtsvollzieher oder Vollziehungsbeamten etwas gepfändet, was an sich zum Zeitpunkt der Ausbringung dieser Pfändung unpfändbar ist. Voraussetzung...
  • Vorwurf Körperverletzung gegen Ex-Freundin
    Wenn frisch getrennte Partner sich begegnen, kommt es sehr häufig zu Handgreiflichkeiten. Schnell werden dann die Fragen nach strafrechtlich relevanten Handlungen aufgeworfen. Der typische Handlungsverlauf ist folgender. Man trifft sich –...
  • Vorzugsaktien
    Bei der Vorzugsaktie handelt es sich um eine Aktie, dessen Inhaber üblicherweise kein Stimmrecht als Aktionär in der Hauptversammlung besitzt. Im Gegenzug dafür erhält er in der Regel aber das Recht auf eine höhere Dividende sowie weitere...
  • Wachstumsbeschleunigungsgesetz
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Änderung des Einkommensteuergesetzes 2.1 § 4h Absatz 1 EStG 2.2 § 4h Absatz 2 Satz 1 Buchstabe c Satz 2 EStG 2.3 § 4h Absatz 4 Satz 1 EStG 2.4...
  • Waffengesetz / Waffenrecht
    Das Waffengesetz / Waffenrecht ist dazu da, um den Umgang mit Waffen für jeden Einzelfall zu regeln. Ohne spezielle Erlaubnis gemäß des Waffengesetzes darf eine Waffe nicht besessen bzw. genutzt werden. Dadurch soll die öffentliche Sicherheit und...
  • Waffenrecht - Erwerbsmöglichkeiten
    Der Erwerb und Besitz von Schusswaffen wird gemäß den §§ 13 und 14 WaffG gesetzlich geregelt, wobei sich § 13 WaffG an Jäger und § 14 WaffG auf Sportschützen bezieht. Voraussetzung für den Besitz einer Waffe ist der Besitz einer...
  • Waffenschrank
    Wer eine Waffe besitzt, muss gemäß § 36 WaffenG die Waffen vor unbefugten Gebrauch schützen. Dabei sind besondere Vorkehrungen zu treffen. Ein Waffenschrank ist erforderlich. Allerdings können Sie nicht jeden Waffenschrank erwerben und...
  • Wahlfälschung
    Die Wahlfälschung ist die bewusste Manipulation einer Wahl entgegen demokratischer Prinzipien, um das Wahlergebnis in eine bestimmte Richtung zu verändern. Bei Wahlfälschungen im engeren Sinne werden die vorhandenen Regeln verletzt, um das...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilprozessrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.