Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiVSozialrecht - Vorgezogene Altersrente 

Sozialrecht - Vorgezogene Altersrente

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Sozialrecht - Vorgezogene Altersrente

Die vorgezogene Altersrente - umgangssprachlich als "Frührente" bezeichnet" - ist eine Rente, welche unter bestimmten Vorasussetzungen bereits vor Erreichen der Regelaltersgrenze gezahlt wird. Hierbei werden jedoch 0,3 % der Rentenleistung pro Monat abgezogen, welcher vor Erreichen dieser Grenze in Rente gegangen wird.

Grundsätzlich bestehen drei verschiedene Möglichkeiten für eine vorgezogene Altersrente:

  • Altersrente für langjährig Versicherte,
  • Altersrente für besonders langjährig Versicherte,
  • Altersrente für schwerbehinderte Menschen

Bei Erreichen der Altersgrenze fallen gemäß dem SGB II die ALG II-Leistungen weg. Dies ist gemäß § 7 Abs. 4 SGB II auch bei vorgezogenen Altersrenten der Fall.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

vorgezogene altersrente, sozialrecht, sgb ii, möglichkeiten vorgezogene altersrente

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Eins + 4 =

Nachrichten zu Sozialrecht - Vorgezogene Altersrente

  • Erwerbsminderungsrentenanspruch durch Haft verloren (25.10.2013, 15:27)
    Kassel (jur). Durch Haftzeiten kann der Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente verloren gehen. Entsprechende Gesetzesregelungen sind nicht verfassungswidrig, urteilte am Donnerstag, 24. Oktober 2013, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 13 R 83/11 R). Der Anwalt der Klägerin kündigte eine Verfassungsbeschwerde an. Die...
  • Vereinbarkeit: erhebliche Lücken im Arbeits- und Sozialrecht (30.09.2013, 12:10)
    „Regeln entsprechen oft nicht der Lebensrealität“ Vereinbarkeit: erhebliche Lücken im Arbeits- und Sozialrecht Kinder erziehen, Eltern pflegen, sich weiterbilden: Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer möchten dazu für eine Weile gar nicht oder nur in Teilzeit arbeiten, im Berufsleben aber nicht dauerhaft den Anschluss...
  • 34. ASpB-Tagung zu „Innovationen und strategische Turn Arounds in ... (26.09.2013, 15:10)
    Vom 11. bis 13. September 2013 fand in Kiel die 34. ASpB-Tagung () statt. Der Titel der diesjährigen Konferenz lautete: „Leinen los! Innovationen und strategische Turn Arounds in Spezialbibliotheken“. Keynotespeaker Professor Dr. Rudolf Mumenthaler von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur (Schweiz) forderte radikale...
  • Auftakt zum Crohn & Colitis-Tag 2013 mit Live-Übertragung von ... (10.09.2013, 10:10)
    Kiel / Berlin, 10. September 2013 – Am 28. September 2013 findet der Crohn & Colitis-Tag statt, der von einem Aktionszeitraum vom 14. September bis 13. Oktober 2013 begleitet wird. In diesem Zeitraum veranstalten Selbsthilfegruppen, Ärztinnen und Ärzte aus Krankenhäusern, Haus- und Facharztpraxen bundesweit Vorträge,...
  • Deutschland braucht ein neues Verständnis von Pflege (05.08.2013, 13:10)
    Das Kuratorium Deutsche Altershilfe und die Friedrich-Ebert-Stiftung legen eine umfassende Pflegereform vor. Die Würde der pflegebedürftigen Menschen und eine neue Infrastruktur der Versorgung sind Dreh- und Angelpunkte. Berlin, 5. August 2013. Deutschland braucht möglichst rasch eine umfassende Pflegereform, damit alle...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Sozialrecht (17.10.2013, 17:34)
    Wie verhält sich folgender Sachverhalt: Man scheidet aus dem ALG I.-Bezug aus, ist aber vorher schon ca. eine Woche arbeitsunfähig u. dies auch fortwährend auf unbestimmte Dauer. ALG II. wurde -zur notwendigen Absicherung- (zusätzlich) für die Zeit danach (vorsichtshalber)beantragt. Kommt man hier in den Krankengeldbezug?
  • Sozialrecht (17.10.2013, 11:05)
    Nach Erstellung eines Gerichtsgutachtens (§ 103 SGG ff.) ist zu erwarten, dass die Klage abgewiesen wird. Kann bei Rücknahme der Klage zu der Verfahrensgebühr noch eine Terminsgebühr der Rechtsschutzversicherung in Rechnung gestellt werden? Vielen Dank für die Antworten.
  • Rückzahlung Sozialhilfe durch Erben? (11.07.2013, 09:36)
    Mal angenommen, Mutter M bezieht seit Jahren Grundsicherung. Sie bekommt eine kleine Altersrente und eben die Grundsicherung zur Begleichung der Miete. Sie kommt am 15.1. ins Hospiz. Das Sozialamt stellt die Leistungen zum 31.01. ein, da im Hospiz keine Zuzahlung zu leisten ist und nun ja auch keine Miete mehr anfällt. Sohn S erhält...

Sozialrecht - Vorgezogene Altersrente – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiVSozialrecht - Vorgezogene Altersrente 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte