Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiVSozialrecht - Vorgezogene Altersrente 

Sozialrecht - Vorgezogene Altersrente

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Sozialrecht - Vorgezogene Altersrente

Die vorgezogene Altersrente - umgangssprachlich als "Frührente" bezeichnet" - ist eine Rente, welche unter bestimmten Vorasussetzungen bereits vor Erreichen der Regelaltersgrenze gezahlt wird. Hierbei werden jedoch 0,3 % der Rentenleistung pro Monat abgezogen, welcher vor Erreichen dieser Grenze in Rente gegangen wird.

Grundsätzlich bestehen drei verschiedene Möglichkeiten für eine vorgezogene Altersrente:

  • Altersrente für langjährig Versicherte,
  • Altersrente für besonders langjährig Versicherte,
  • Altersrente für schwerbehinderte Menschen

Bei Erreichen der Altersgrenze fallen gemäß dem SGB II die ALG II-Leistungen weg. Dies ist gemäß § 7 Abs. 4 SGB II auch bei vorgezogenen Altersrenten der Fall.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Sozialrecht - Vorgezogene Altersrente


Aktuelle Forenbeiträge

  • Sozialrecht (17.10.2013, 17:34)
    Wie verhält sich folgender Sachverhalt: Man scheidet aus dem ALG I.-Bezug aus, ist aber vorher schon ca. eine Woche arbeitsunfähig u. dies auch fortwährend auf unbestimmte Dauer. ALG II. wurde -zur notwendigen Absicherung- (zusätzlich) für die Zeit danach (vorsichtshalber)beantragt. Kommt man hier in den Krankengeldbezug?
  • Sozialrecht (17.10.2013, 11:05)
    Nach Erstellung eines Gerichtsgutachtens (§ 103 SGG ff.) ist zu erwarten, dass die Klage abgewiesen wird. Kann bei Rücknahme der Klage zu der Verfahrensgebühr noch eine Terminsgebühr der Rechtsschutzversicherung in Rechnung gestellt werden? Vielen Dank für die Antworten.
  • Rückzahlung Sozialhilfe durch Erben? (11.07.2013, 09:36)
    Mal angenommen, Mutter M bezieht seit Jahren Grundsicherung. Sie bekommt eine kleine Altersrente und eben die Grundsicherung zur Begleichung der Miete. Sie kommt am 15.1. ins Hospiz. Das Sozialamt stellt die Leistungen zum 31.01. ein, da im Hospiz keine Zuzahlung zu leisten ist und nun ja auch keine Miete mehr anfällt. Sohn S erhält...

Kommentar schreiben

97 + Se c,hs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiVSozialrecht - Vorgezogene Altersrente 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Sozialrecht - Vorgezogene Altersrente – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Sozialrecht - Familienplanung
    Die Hilfe zur Familienplanung ist eine der Leistungen der Sozialhilfe. Ihre gesetzlich Regelung erhält sie aus dem § 49 SGB XII. Demnach werden die Leistungen als Hilfe zur Familienplanung wie folgt definiert: ärztliche Beratung,...
  • Sozialrecht - Haushaltsweiterführung
    Die Hilfe zur Haushaltsweiterführung ist eine der Leistungen der Sozialhilfe, die als "Hilfe in anderen Lebenslagen" gilt und ihre gesetzliche Regelung aus dem § 70 SGB XII erhält. Zu dieser Hilfe zählen die persönliche Betreuung von...
  • Sozialrecht - Hilfe in besonderen Lebenslagen
    Personen, die üblicherweise dazu in der Lage sind, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten und alleine für sich zu sorgen, können durch bestimmte Umstände in eine Notsituation geraten. Für derartige Fälle gibt es die "Hilfe in besonderen...
  • Sozialrecht - Krankenhilfe
    Die Krankenhilfe ist eine Leistung der Sozialhilfe im Rahmen der Gesundheitshilfe für Personen, welche keine Krankenversicherung haben und die Kosten für eine ärztliche Behandlung oder einen Krankenhausaufenthalt nicht bezahlen können. Ansprüche...
  • Sozialrecht - Laufende Leistungen
    Bei den Leistungen zur Sozialhilfe wird differenziert zwischen laufenden Leistungen und einmaligen Leistungen. Bei den laufenden Leistungen handelt es sich um Leistungen, welche regelmäßig gezahlt werden und der Sicherung des...
  • Sozialstaat
    Als Sozialstaat wird ein demokratischer Rechtsstaat bezeichnet, der die soziale Gerechtigkeit und Sicherheit seiner Bürger gemäß Verfassung zum Ziel hat und dieses Ziel mit entsprechenden gesetzgeberischen Maßnahmen sowie materiellen...
  • Sozialversicherungsbeiträge - Kindergeld
    Voraussetzung für den Anspruch auf Kindergeld und die Kinder-Freibeträge ist bei volljährigen Kindern, dass sie sich z.B. in Ausbildung befinden. Zudem darf bis 2011 die Einkunftsfreigrenze der eigenen Einkünfte des Kindes von 8.004 EUR nicht...
  • Totenfürsorge
    Die Totenfürsorge ist das gewohnheitsrechtlich verbürgte Recht und zugleich die Pflicht, sich um den Leichnam eines Verstorbenen zu kümmern. Sie beinhaltet das Verfügungsrecht über die Leiche und enthält insbesondere die Pflicht, die...
  • Transferkurzarbeitergeld
    Arbeitnehmer, die von einem dauerhaften Arbeitsausfall betroffen sind, können Transferkurzarbeitergeld erhalten. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass durch diese Unterstützung eine Entlassung verhindert werden kann, zukünftig eine...
  • Transfermaßnahmen
    Bei "Transfermaßnahmen" handelt sich um alle arbeitsmarktlich zweckmäßigen Maßnahmen, welche der Eingliederung von Arbeitnehmern in den Arbeitsmarkt dienen und sich an Arbeitnehmer richten, welche aufgrund von Betriebsänderungen von Entlassungen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.