Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiVStrafrecht - Unbeendeter Versuch 

Strafrecht - Unbeendeter Versuch

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Strafrecht - Unbeendeter Versuch

Ein unbeendeter Versuch ist gegeben, wenn ein Täter aus seiner Sicht nach Abschluss der letzten Ausführungshandlung noch nicht alles Mögliche getan hat, damit der tatbestandliche Erfolg ohne weiteres Zutun seinerseits eintreten kann. Als "beendet" wird ein Versuch hingegen angesehen, wenn der Täter der Meinung ist, alles getan zu haben, was für die Herbeiführung des tatbestandlichen Erfolges notwendig ist.

Ob und unter welchen Voraussetzungen ein Versuch strafbar ist, wird gemäß § 24 StGB definiert.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Welcher Versuch liegt hier vor? Fehlgeschlagener oder unbeendeter ... (06.06.2010, 15:41)
    Hi.Ich habe mal eine Frage zu folgender Konstellation:Angenommen A will B umbringen, während A den B bedroht entdeckt er etwas zu essen, was aber vergiftet ist. Dass das Essen vergiftet ist, weiß A aber nicht und isst es.Daraufhin bricht A zusammen und kann B nicht mehr töten.Liegt bei dieser Konstellation ein fehlgeschlagener oder ein...
  • Hausarbeit Strafrecht für Anfänger (03.09.2009, 14:57)
    Hallo Zusammen, ich habe ein paar Fragen zum Thema Rücktritt (beendeter - und unbeender Versuch & etc.). Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Vorliegend der Sachverhalt: Die allein erziehende Mutter M ist wegen anhaltender finanzieller und privater Probleme verzweifelt und beschließt, ihrem tristen Dasein ein Ende zu setzen....

Kommentar schreiben

41 - Dr.ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiVStrafrecht - Unbeendeter Versuch 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Strafrecht - Unbeendeter Versuch – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Strafrecht - Konkurrenzen
    Bei der Verletzung mehrerer Strafgesetze durch einen Täter können zwischen diesen Konkurrenzen bestehen: Gesetzeskonkurrenz , welche vorliegt, wenn die Tat unter mehrere Strafgesetze fällt, von denen das eine durch das andere verdrängt...
  • Strafrecht - Rechtfertigungsgründe
    Bei den Rechtfertigungsgründen handelt es sich um Umstände, welche ausnahmsweise ein ansonsten rechtswidriges Handeln individuell gestatten. Die bekanntesten Rechtfertigungsgründe sind Notwehr, Notstand, erlaubte Selbsthilfe sowi Einwilligung....
  • Strafrecht - Rücktritt
    Ein strafrechtlicher Rücktritt vom Versuch ist gegeben, wenn ein Täter freiwillig eine weitere Ausführung seiner Tat aufgibt oder deren Vollendung verhindert. Seine gesetzliche Grundlage erhält der Rücktritt vom Versuch aus dem § 24 StGB....
  • Strafrecht - Rückwirkungsverbot
    Das Rückwirkungsverbot, welches in § 2 StGB definiert wird, besagt, dass ein Täter nur dann für seine Tat bestraft werden kann, wenn diese zum Zeitpunkt der Begehung bereits den Tatbestand eines Strafgesetzes erfüllt hat. Dies bedeutet, dass die...
  • Strafrecht - Totschlag
    Als Totschlag wird eine Straftat angesehen, welche auf die vorsätzliche Tötung eines Menschen ausgerichtet ist. Von der Schwere des Tötungsdeliktes und somit der Höhe der Strafdrohung liegt der Totschlag in der Mitte zwischen Mord und Tötung auf...
  • Strafrecht - Verjährung
    Verjährungsfristen dienen der Schaffung von Rechtssicherheit und Rechtsfrieden. Im Strafrecht bestehen zwei verschiedene Fristen zu Verjährung: Strafverfolgungsverjährung Strafvollstreckungsverjährung Die...
  • Strafrecht - Vermögensabschöpfung
    Die Vermögensabschöpfung von Gewinn, welcher durch Straftaten erzielt worden ist, wird mithilfe des Verfalls sowie der Sicherstellung geregelt. Die gesetzliche Grundlage hierfür findet sich in den §§ 73 - 76a StGB. Die Sicherstellung von...
  • Strafrecht - Versuch
    Als "Versuch" wird gemäß § 22 StGB die Betätigung des Entschlusses zur Begehung einer Straftat durch eine Handlung bezeichnet, welche zur Verwirklichung des gesetzlichen Tatbestandes zwar unmittelbar angesetzt, aber noch nicht zur Vollendung...
  • Strafrecht - Vorsatz
    Als "Vorsatz" wird im Strafrecht das Wollen sowie das Wissen um sämtliche objektiven Merkmale bezeichnet, welche zum gesetzlichen Tatbestand gehören. Der Wille zur Verwirklichung eines Straftatbestandes besteht also, wobei alle objektiven...
  • Strafrecht USA: Prostitution ist in Las Vegas strafbar
    Für manchen deutschen Touristen endet die Reise nach Las Vegas mit der Festnahme und einem Strafverfahren in den USA. Das Amerikanische Strafrecht ist in vielen Punkten wesentlich strenger als das deutsche. Auch vergleichsweise kleinere Vergehen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: