Beendeter Versuch

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Beendeter Versuch

Der Versuch ist ein Stadium einer Straftat, welches gemäß § 22 StGB gesetzlich geregelt wird, wobei zwischen einem beendeten und einem unbeendeten Versuch unterschieden wird. Bei einem Versuch ist es generell so, dass der Taterfolg nicht eingetreten ist.

Ein beendeter Versuch liegt vor, wenn ein Täter nach Abschluss der letzten Ausführungshandlung aus seiner Sicht alles getan hat, um den tatbeständlichen Erfog erzielt zu haben oder diesen zumindest herbeizuführen. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn ein Täter mit sämtlichen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln versucht, ein Auto aufzubrechen, dies aber nicht gelingt.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Versuch Fehlgeschlagen??? (31.03.2011, 18:24)
    folgener Fall: A will ein Spielcasino überfallen. Möchte den Betreiber dann mit vorgehaltenem Revolver zwingen, den Safe mit den Tageseinnahmen zu öffnen und ihm das Geld in eine mitgebrachte Plastiktüte einzupacken. Später als er mit dem Betreiber den hochmodernen Tresor sieht, kommen ihm Bedenken, ob wenn der Betreiber den Tresor...
  • Mordmerkmale Heimtücke und niedrige Beweggründe (03.03.2011, 21:14)
    Hallo, Sachverhalt: In einer kleinen, derzeit leeren Seitenstraße sieht R plötzlich vor sich auf dem Fahrrad einen Mann, den er an dessen blauer Lederjacke mit der Aufschrift „Fellinger for President!“ als seinen alten Intimfeind Friedo Fellinger (F) identifiziert, der ihm vor Jahren einmal die Freundin ausgespannt hat und den R...
  • versuchter Mord?oder nur Aussetzung (30.03.2010, 10:43)
    Sachverhalt: Aus Rache an V,den Vater des R, entführt M seinen Sohn R und sperrt ihn bei niedrigen Temperaturen in eine Gartenlaube,so dass er nach einiger zeit erfrieren kann. M hält es auch für möglich aber es ist ihr egal. Nach einer Weile verrät sie den Versteck des Jungen (R) ,weil sie denkt,dass sie einen ausreichenden...
  • Hausarbeit Strafrecht für Anfänger (03.09.2009, 14:57)
    Hallo Zusammen, ich habe ein paar Fragen zum Thema Rücktritt (beendeter - und unbeender Versuch & etc.). Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Vorliegend der Sachverhalt: Die allein erziehende Mutter M ist wegen anhaltender finanzieller und privater Probleme verzweifelt und beschließt, ihrem tristen Dasein ein Ende zu setzen....
  • Rücktritt beendeter versuch (21.06.2009, 19:05)
    kann mir jemand ein beispiel für ein rücktritt vom beendeten versuch geben?danke

Kommentar schreiben

54 - Ac /ht =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Beendeter Versuch – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Bande (Gruppe)
    Bande ist nach deutschem Strafrecht eine Bezeichnung für mehrere zusammenwirkende Straftäter. Der Begriff umfasste nach Auffassung der Rechtsprechung bis ins Jahr 2001 mindestens zwei, nach einer Entscheidung des Großen Senats in Strafsachen...
  • Bandendiebstahl
    1. Objektiver Tatbestand § 244 I Nr. 2 StGB stellt den Diebstahlt innerhalb einer Bande unter Strafe. Der § 244 ist eine Qualifikation des § 242 StGB. Das geschützte Rechtsgut ist somit genau wie beim Diebstahl, dass Eigentum....
  • Bankrott
    Privatpersonen, Unternehmen oder Staaten, welche ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können, werden umgangssprachlich auch als bankrott bezeichnet. Der Begriff stammt ursprünglich vom italienischen "banca rotta" und bedeutet...
  • Bedingter Vorsatz
    Der bedingte Vorsatz ist insbesondere ein Begriff aus dem Strafrecht (der allerdings auch beispielsweise auch im Zivilrecht Anwendung finden kann) und wird auch als Eventualvorsatz bezeichnet. Vorsatz i.S.d. § 15 des Strafgesetzbuches (StGB)...
  • Bedingungstheorie
    Als "Bedingungstheorie" wird die Lehre vom Ursachenzusammenhang im zivil- und strafrechtlichen Bereich bezeichnet. Die Bedingungstheorie (oder: "Äquivalenztheorie") ist im Strafrecht auch bekannt als die "Condicio-sine-qua-non-Formel"...
  • Beförderungserschleichung
    Die Beförderungserschleichung (umgangssprachlich auch Schwarzfahren genannt) ist in Deutschland ein vertypter Straftatbestand des Erschleichens von Leistungen nach § 265a StGB. Systematisch gehört die Beförderungserschleichung zu den...
  • Befriedetes Besitztum
    Der Ausdruck befriedetes Besitztum findet im Strafrecht Anwendung. Nach § 123 Absatz 1 StGB begeht derjenige einen Hausfriedensbruch , wer unter anderem in das befriedete Besitztum eines anderen widerrechtlich eindringt oder wer, wenn er...
  • Begriffsbestimmung - Geldwäsche
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Tatbestandsmerkmale des § 261 StGB 2.1 Tatobjekt 2.2 Vortat 2.3 Tathandlungen 2.4 Vorsatz der Tathandlung 1. Allgemeines...
  • Begünstigung
    Der Straftatbestand der Begünstigung ist im deutschen Strafrecht anders ausgestaltet, als im österreichischen oder schweizerischen Recht. Während die Begünstigung in der Schweiz und in Österreich den Delikten gegen die Rechtspflege...
  • Beihilfe
    Der Begriff Beihilfe bezeichnet: eine andere Bezeichnung für Subvention als wirtschaftliche Hilfeleistung insbesondere die europarechtliche Bezeichnung für Subventionen im weiteren Sinne, siehe Beihilfe (EU) die vorsätzliche...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.