Versicherungen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Versicherungen

Die Planung des täglichen Geschäftsbetriebes will gut überlegt sein. Einen ganz wichtigen Raum nimmt dabei die Absicherung möglicher Risiken ein. Denn mit dem Schritt in die Unabhängigkeit verlieren Sie vor allem die soziale Sicherheit des Arbeitnehmers und nehmen nun für sich und Ihre Familie einige Unsicherheiten in Kauf.

In den folgenden Fachbeiträgen erfahren Sie alles zu den wichtigsten Versicherungen, die Ihnen helfen, persönliche und betriebliche Schäden aufzufangen.




© steuerlex24.de


Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Versicherungen

  • BildKapitalgedeckte Altersvorsorge: Erhöhung im Alter kaum kalkulierbar (24.06.2013, 11:10)
    Wissenschaftler ziehen kritisches Fazit Kapitalgedeckte Altersvorsorge: Erhöhung im Alter kaum kalkulierbarKapitalgedeckte Altersvorsorge soll Kürzungen der gesetzlichen Rente ausgleichen. Dabei hat die Politik aber nur auf das Versorgungsniveau...
  • BildVersicherer müssen mit beauftragtem Makler korrespondieren (20.06.2013, 10:45)
    BGH erleichtert Abgabe der Versicherungsangelegenheiten an Vertreter Karlsruhe (jur). Versicherungsnehmer können ihre Versicherungsangelegenheiten in die Hände eines Maklers legen. Legt der die entsprechenden Vollmachten vor, dürfen Versicherer...
  • BildLeibniz-Journal: Themenschwerpunkt Gesundheitsforschung (12.06.2013, 11:10)
    Volkskrankheiten, multiresistente Erreger und die Reha der Zukunft. Die aktuelle Ausgabe des Leibniz-Journals widmet sich dem Titelthema Gesundheitsforschung.Das Leibniz-Journal berichtet über den Kampf der Tropen- und Infektionsmediziner der...
  • BildStart für SIP Fokus-Gruppen 2013: Auf dem Weg zu konkreten politischen Maßnahmen (11.06.2013, 11:10)
    Das in diesem Jahr in Form von Fokus-Gruppen organisierte, europäische Symposium “The Societal Impact of Pain (SIP) 2013“ (Gesellschaftliche Auswirkungen von Schmerz) widmete sich den Themen „Qualitätsindikatoren“ und „Bewährte Methoden zur...
  • BildStudieninformationstag in der NORDAKADEMIE Elmshorn (30.05.2013, 10:10)
    Elmshorn. – Welches Studium ist für mich das Richtige? Diese Frage stellen sich immer mehr Abiturienten. Um diesen jungen Menschen die Entscheidung zu erleichtern, findet am Sonnabend, den 8. Juni, in der NORDAKADEMIE in Elmshorn (Köllner Chaussee...

Entscheidungen zum Begriff Versicherungen

  • BildLAG-MUENCHEN, 14.07.2005, 4 Sa 114/05
    Zum (hier abgelehnten) Arbeitnehmerstatus eines Versicherungsvertreters und Inhabers einer Generalagentur zur Vermittlung von Versicherungen mit Ausschließlichkeitsstatus.
  • BildAG-HANAU, 22.04.2013, 81 M 1478/13
    Für eidesstattliche Versicherungen, die nach altem Recht abgegeben wurden, ist die 3-jährige Sperrfrist nach § 903 ZPO a. F. maßgeblich.
  • BildOLG-HAMBURG, 25.10.2001, 3 U 88/01
    Eine vergleichende Werbung kann auch dann vorliegen, wenn ein Wettbewerber als Beispiel aus einer Gruppe ( Versicherungen ) namentlich genannt wird.
  • BildVG-STADE, 19.06.2003, 1 A 2240/02
    Ein Ratsherr, der einem Ratskollegen in der Gemeinderatssitzung vorhält, dieser verbringe seine Freizeit damit, eidesstattliche Versicherungen abzugeben, handelt ungebührlich i.S.v. § 44 Abs. 2 Satz 1 NGO.
  • BildOLG-KARLSRUHE, 15.09.2011, 12 U 56/11
    1. Zu den Aufklärungs- und Beratungspflichten eines Versicherungsmaklers, der seinem Kunden, dessen Risiken bereits durch bestehende Versicherungen abgedeckt sind, den Abschluss von die bisherigen Versicherungen ersetzenden Versicherungen anderer Versicherern empfiehlt. 2. Seine weitgehenden Beratungspflichten erfüllt ein...
  • BildLG-BAYREUTH, 26.04.2013, 42 T 54/13
    Auf nach altem Recht gemäß § 903 ZPO a.F. abgegebene eidesstattliche Versicherungen ist für ab 01.01.2013 neu eingehende Anträge der Gläubiger die Sperrfrist gemäß § 802 d Abs. 1 Satz 1 ZPO von zwei Jahren anzuwenden.
  • BildBFH, 06.10.2009, VIII R 7/08
    Die Steuerfreiheit nach § 20 Abs. 1 Nr. 6 Sätze 2 und 3 EStG i.V.m. § 10 Abs. 2 Satz 2 Buchst. c EStG i.d.F. des StÄndG 1992 von Zinsen aus den Sparanteilen, die in den Beiträgen zu Versicherungen auf den Erlebens- oder Todesfall enthalten sind, ist ungeachtet der Verwendung der Versicherungen zur Sicherung von Policendarlehen gegeben,...
  • BildOLG-HAMBURG, 26.04.2001, 3 U 241/00
    Ein Fachverband (hier für Windenergieerzeuger) handelt objektiv und subjektiv zu Wettbewerbszwecken, wenn er seine Mitglieder darauf verweist, er habe für sie bei Versicherungen "beste Versicherungsbedingungen" erreicht, weil durch diese Ankündigung der Wettbewerb der betreffenden Versicherungsgesellschaften gefördert wird.
  • BildLAG-MUENCHEN, 20.10.2005, 4 Sa 1050/04
    - Schadensersatzhaftung eines Arbeitnehmers - Anlageberaters einer Bank - bei Missachtung von Kundenvorgaben beim Aktienkauf - Abgrenzung grober (gröbster) Fahrlässigkeit zum bedingten Vorsatz und mögliche Haftungserleichterungen nach den Grundsätzen der privilegierten Arbeitnehmerhaftung - Obliegenheit des Arbeitgeber zur...
  • BildSG-BERLIN, 02.08.2005, S 63 AS 2117/05
    Zur "offensichtlichen Unwirtschaftlichkeit" bei der Verwertung von Versicherungen im Sinne von § 12 Abs 3 Nr 6 SGB 2:  Verluste von bis zu dreissig Prozent sind noch nicht als unwirtschaftlich im Sinne dieser Vorschrift anzusehen.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Mieter mindert Miete .... Vermieter kündigt fristlos (02.06.2013, 02:21)
    Angenommen: Der Vermieter X gibt beim Mietvertrag die Wohnfläche mit 180qm an, auf Grundlage der erhobenen Werte der Versicherungen die einmal 205 qm und ein anderes Mal 196qm ergaben. Ein Makler kam auf die Fläche von 192qm. Das vom Vermieter in Auftrag gegebene Sachverständigegutachten ergab nach Vertragsunterzeichnung einen Wert...
  • Nebenkosten (27.05.2013, 22:02)
    Hallo Zusammen, welche Nebenkosten dürfen Mieter A berechnet werden, wenn die Schutzbedürftigkeit einer Mietsache dadurch nicht gegeben ist, dass eine Andere Partei durch den Flur läuft. z.B. Wohnung ist im DG, Mieter A nutzt: WC im TH, 2 Zimmer, Küche, Duschbad ohne WC. Mieter B nutzt Zimmer auch im DG erreichbar über TH + Flur im DG....

Kommentar schreiben

88 + Fün;f =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Versicherungen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Unfallopfer
    Der Begriff Unfallopfer wird insbesondere im Versicherungsrecht, also sowohl im Rahmen von privaten Versicherungen nach dem VVG als auch im Rahmen der gesetzlichen Versicherungen nach dem SGB VII, aber auch im deutschen Deliktrecht...
  • Unfallversicherung
    Mehr als ein Drittel aller Unfälle ereignen sich bei der Arbeit. Für diese Arbeitsunfälle und auch für anerkannte Berufskrankheiten tritt die gesetzliche Unfallversicherung ein, jedoch nur für Personenschäden, nicht für Sachschäden....
  • Versicherer
    Früher nannte man einen Versicherungsbetrieb auch Assekurdeur, also jemand der eine Assekuranz ausstellt, eine Versicherungsbescheinigung. In der Umgangssprache sagt man heute ganz herkömmlich Versicherung bzw. Versicherer. Der...
  • Versicherung - Grobe Fahrlässigkeit
    Der Begriff „Fahrlässigkeit“, welcher häufig in der Rechtssprache verwendet wird, ist gleichbedeutend mit „fahrlässigem Handeln“. Dies bedeutet, dass eine Person, welche es an der nötigen Sorgfalt und Umsichtigkeit fehlen lässt, fahrlässig...
  • Versicherung - Vermittlung
    Rechtliche Grundlagen für die Vermittlung von Versicherungen finden sich in der "Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung" (Versicherungsvermittlungsverordnung - VerVermV), die am 15.05.2007 in kraft trat. Sie ist als die...
  • Versicherungsaufsicht
    Die staatliche Aufsicht über Versicherungsunternehmen ist ein Teil der Finanzmarktaufsicht und wird als "Versicherungsaufsicht" bezeichnet. Die Versicherungsaufsicht in Deutschland erfolgt durch die Landesfinanzbehörden beziehungsweise durch...
  • Versicherungsbedingungen
    Die Versicherungsbedingungen verstehen sich als die Vereinbarungen in einem Vertrag zur Versicherung. Sie regeln den Inhalt des Vertrages. Die Tatsache, dass die Versicherung ein abstraktes Produkt ist, das erst durch die rechtlichen...
  • Versicherungsberichterstattung
    Gemäß § 1 BerVersV (Versicherungsberichterstattungsverordnung) sind Versicherungsunternehmen, welche der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht unterliegen, dazu verpflichtet, der Aufsichtsbehörde jährlich...
  • Versicherungsmakler
    Der Berufsstand des Vermittlers von Versicherungsverträgen lief parallel zur Entwicklung der Versicherungen im Laufe der Zeit. Die ersten Makler finden sich im Italien des 12. Jahrhunderts. Das älteste Dokument, das eine Maklertätigkeit belegt,...
  • Versicherungsnehmer
    Der Versicherungsnehmer ist die Vertragspartei eines Versicherungsvertrags, die einen Versicherungsschutz vom Versicherer (also der anderen Vertragspartei) gewährt bekommt. Der Versicherungsnehmer muss jedoch nicht notwendigerweise auch die...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.