Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiVStrafrecht - Verjährung 

Strafrecht - Verjährung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Strafrecht - Verjährung

Verjährungsfristen dienen der Schaffung von Rechtssicherheit und Rechtsfrieden. Im Strafrecht bestehen zwei verschiedene Fristen zu Verjährung:

  • Strafverfolgungsverjährung
  • Strafvollstreckungsverjährung

Die Strafverfolgungsverjährung wird gemäß den §§ 78 - 78c StGB geregelt; die Länge der jeweiligen Fristen ist abhängig von dem Höchstmaß der angedrohten Freiheitsstrafe:

Verjährungsfrist in Jahren     Höchstmaß der angedrohten Freiheitsstrafe
30                                                Lebenslange Freiheitsstrafe
20                                                Über 10 Jahre
10                                                5-10 Jahre
5                                                  1-5 Jahre
3                                                  bei übrigen Taten

Zu beachten ist, dass Mord nie verjährt. Ist die Strafverfolgungsverjährung eingetreten, so darf die Tat nicht mehr verfolgt werden; Maßnahmen zur Ahnung sind nicht gestattet.

Die Strafvollstreckungsverjährung wid in den §§ 79 - 79b StGB definiert. Sie regelt, ab welchem Zeitpunkt eine rechtskräftig verhängte Strafe nicht mehr vollstreckt werden darf. Zu beachten ist, dasseine lebenslange Freiheitsstrafe sowie eine Sicherungsverwahrung nicht unter die Strafvollstreckungsverjährung fallen. Für alle anderen Freiheitsstrafen gilt:

Länge der Freiheitsstrafe  Eintritt der Strafvollstreckungsverjährung

5-10 Jahre                              20 Jahre

1-5 Jahre                                10 Jahre

1 Jahr                                      5 Jahre


Bei Geldstrafen über 30 Tagessätze beträgt die Verjährungsfrist ebenfalls 5 Jahre.
 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Strafrecht - Verjährung

  • BildKinder müssen dauerhaft geschützt werden (30.11.2011, 16:01)
    Große Hoffnungen haben zahlreiche Betroffene an ihn geknüpft: Der Runde Tisch der Bundesregierung zum sexuellen Kindesmissbrauch hat seine Tätigkeit mit einem heute beschlossenen Abschlussbericht beendet. Ein Ende der Arbeit ist für Bayerns...
  • Aus dem Dunkel ans Licht (01.07.2011, 13:10)
    „Aus dem Dunkel ans Licht – Konsequenzen aus den Fällen sexuellen Missbrauchs für die Kirchenleitungen“ lautet der Titel einer Tagung, zu der der Lehrstuhl für Kirchenrecht an der Universität Erfurt in dieser Woche nach Erfurt eingeladen hatte....

Aktuelle Forenbeiträge

  • USA-STRAFRECHT-VERJÄHRUNG (02.02.2012, 23:18)
    Hallo, vor gut 20 Jahren waren Freunde ( Dt. Staatsbürger ) in Californien im Urlaub. Sie waren zu dem Zeitpunkt 20 Jahre. Dort lebender Freund gab meinen Freunden eine Kreditkarte mit der Aussage das diese von seinem Onkel sei und er diese nutzen dürfe. Klar die Jungs haben die Karte dann genutzt in Ihrer Dummheit und ca. 3500 $...
  • Was ist wichtiger das Zivilrecht oder das Strafrecht (01.11.2010, 12:43)
    Was soll man beantragen bei einem prozess,wenn sich rausstellt das ein Vermieter über jahre hinweg einen Betrogen hat. nach Zivilrecht gilt 3 Jahre verjährung ,nach Strafrecht aber 5 Jahre und wie stellt man dann den Antrag darfür?
  • Verjährung von Kindergeldansprüche / Unterschlagung (15.07.2010, 01:49)
    Hallo, ich weiß nicht, ob der folgende, fiktive Fall hier im Unterforum "Strafrecht" richtig ist. Falls nicht, bitte in das richtige Unterforum verschieben. Angenommen Person A ist im Alter von 15 Jahren von zu Hause ausgezogen und hatte über 5 Jahre keinen Kontakt zu den Eltern. Person A ist nun 25 Jahre alt und hat wieder...
  • Verjährung von Nebenfolgen im Strafrecht (23.10.2009, 20:54)
    Ein Strafverfahren endet mit einer Bewährungsstrafe von 6 Monaten und zusätzlich wird der Verfall des Wertersatzes angeordnet. Soll heißen der Verurteilte soll einen Betrag X an die Staatskasse zahlen. Das Urteil wird rechtskräftig in 2004. Der Verurteilte kann den Wertverfall nicht zahlen, wegen Insolvenz. Würde die Vollstreckung...
  • Seminararbeit, benötige bitte dringend Hilfe! (10.08.2007, 16:39)
    Hallo, ich weiß, ich habe schon einmal den gleichen Beitrag in einem anderen Bereich gehabt, aber ich brauche bitte eure Hilfe. ich bin Schülerin der Berufsoberschule und gehe nun (nach den Sommerferien) in die 13. Klasse. Dazu muss ich eine wissenschaftliche Arbeit schreiben und nun bräuchte ich bitte dringend eure Hilfe. Mein...

Kommentar schreiben

93 - Ein_s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiVStrafrecht - Verjährung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Strafrecht - Verjährung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Strafrecht - Rechtfertigungsgründe
    Bei den Rechtfertigungsgründen handelt es sich um Umstände, welche ausnahmsweise ein ansonsten rechtswidriges Handeln individuell gestatten. Die bekanntesten Rechtfertigungsgründe sind Notwehr, Notstand, erlaubte Selbsthilfe sowi Einwilligung....
  • Strafrecht - Rücktritt
    Ein strafrechtlicher Rücktritt vom Versuch ist gegeben, wenn ein Täter freiwillig eine weitere Ausführung seiner Tat aufgibt oder deren Vollendung verhindert. Seine gesetzliche Grundlage erhält der Rücktritt vom Versuch aus dem § 24 StGB....
  • Strafrecht - Rückwirkungsverbot
    Das Rückwirkungsverbot, welches in § 2 StGB definiert wird, besagt, dass ein Täter nur dann für seine Tat bestraft werden kann, wenn diese zum Zeitpunkt der Begehung bereits den Tatbestand eines Strafgesetzes erfüllt hat. Dies bedeutet, dass die...
  • Strafrecht - Totschlag
    Als Totschlag wird eine Straftat angesehen, welche auf die vorsätzliche Tötung eines Menschen ausgerichtet ist. Von der Schwere des Tötungsdeliktes und somit der Höhe der Strafdrohung liegt der Totschlag in der Mitte zwischen Mord und Tötung auf...
  • Strafrecht - Unbeendeter Versuch
    Ein unbeendeter Versuch ist gegeben, wenn ein Täter aus seiner Sicht nach Abschluss der letzten Ausführungshandlung noch nicht alles Mögliche getan hat, damit der tatbestandliche Erfolg ohne weiteres Zutun seinerseits eintreten kann. Als...
  • Strafrecht - Vermögensabschöpfung
    Die Vermögensabschöpfung von Gewinn, welcher durch Straftaten erzielt worden ist, wird mithilfe des Verfalls sowie der Sicherstellung geregelt. Die gesetzliche Grundlage hierfür findet sich in den §§ 73 - 76a StGB. Die Sicherstellung von...
  • Strafrecht - Versuch
    Als "Versuch" wird gemäß § 22 StGB die Betätigung des Entschlusses zur Begehung einer Straftat durch eine Handlung bezeichnet, welche zur Verwirklichung des gesetzlichen Tatbestandes zwar unmittelbar angesetzt, aber noch nicht zur Vollendung...
  • Strafrecht - Vorsatz
    Als "Vorsatz" wird im Strafrecht das Wollen sowie das Wissen um sämtliche objektiven Merkmale bezeichnet, welche zum gesetzlichen Tatbestand gehören. Der Wille zur Verwirklichung eines Straftatbestandes besteht also, wobei alle objektiven...
  • Strafrecht USA: Prostitution ist in Las Vegas strafbar
    Für manchen deutschen Touristen endet die Reise nach Las Vegas mit der Festnahme und einem Strafverfahren in den USA. Das Amerikanische Strafrecht ist in vielen Punkten wesentlich strenger als das deutsche. Auch vergleichsweise kleinere Vergehen...
  • Strafrechtlicher Abschlussvermerk - Steuerstrafverfahren
    Inhaltsübersicht 1. Strafprozessuale Bedeutung des Abschlussvermerks 2. Bedeutung des Abschlussvermerks für das Akteneinsichtsrecht des Verteidigers 3. Aufbau und Inhalt des Abschlussvermerks 3.1...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: