Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiVVerwaltungsprozess - Verfahrensbeendigung 

Verwaltungsprozess - Verfahrensbeendigung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Verwaltungsprozess - Verfahrensbeendigung

Die Verfahrensbeendigung in einem Verwaltungsverfahren erfolgt in der Regel durch Erledigung der Hauptsache, die ihre gesetzliche Definition aus dem § 161 VwGO erhält.

Wird in einem Verwaltungsprozess eine Klage durch ein Prozessurteil abgewisen, so wird dies als "Verfahrensbeendigung ohne Sachbescheid" bezeichnet. Dieses Urteil besagt, dass die Klage unzulässig ist.

Eine Verfahrensbeendigung ist ebenfalls durch eine Klagerücknahme möglich, welche gemäß § 92 VwGO gesetzlich geregelt wird.

 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Verwaltungsprozess - Verfahrensbeendigung

  • BildProfessor Gerhard Lüke wird 85 Jahre alt (16.02.2012, 11:10)
    Professor Dr. Dr. h.c. Gerhard Lüke, Ehrenpräsident der „Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Saarbrücken e.V.“ und emeritierter Professor für Prozessrecht, Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht, wird am 21. Februar 85 Jahre alt.Gerhard Lüke ist der...
  • BildDAV fordert Sensibilität im Umgang mit der Verfassung – auch bei der Terrorabwehr (02.01.2008, 12:32)
    Verfassungsgrundsätze nicht aushöhlen! Berlin (DAV). Der Staat hat den verfassungsrechtlichen Auftrag seine Bürgerinnen und Bürger vor Terror zu schützen. Dafür müssen ihm wirksame Mittel zur Terrorbekämpfung zur Seite gestellt werden. Dies...
  • BildUniversitäts-Professor Dr. Dr. h.c. Gerhard Lüke wird 80 Jahre alt (14.02.2007, 11:00)
    Professor Dr. Dr. h.c. Gerhard Lüke, Ehrenpräsident der "Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Saarbrücken e.V." und emeritierter Universitäts-Professor für Prozessrecht, Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht, wird am 21. Februar 80 Jahre alt. Er ist...
  • BildWirtschaftsWoche: Universität Heidelberg in Jura auf Platz 1 (17.03.2006, 19:00)
    Das Uniranking des Magazins ist in diesem Jahr noch umfassender als früher: Mehr als 1000 Personalverantwortliche wurden danach gefragt, welche Universitäten und Fachhochschulen bei ihnen besonders hoch im Kurs stehenIn dieser Woche legte das...

Kommentar schreiben

34 + Zwei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiVVerwaltungsprozess - Verfahrensbeendigung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Verwaltungsprozess - Verfahrensbeendigung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Verwaltungsprozess - Beteiligtenfähigkeit
    Die Beteiligtenfähigkeit nach § 61 VwGO ist eine echte Sachurteilsvoraussetzung. Sie stellt die Fähigkeit dar, als Kläger, Beklagter, sonstiger Beteiligter oder Beigeladener nach § 63 VwGO an dem Verwaltungsverfahren teilnehmen zu können.
  • Verwaltungsprozess - Beweislast
    Gemäß § 86 VwGO gilt im Verwaltungsprozess ein Untergrundsatz, welcher besagt, dass es dem Gericht obliegt, den Sachverhalt von Amts wegen aufzuklären  - und nicht den Parteien. Die Beteiligten sind für diese Aufklärung heranzuziehen....
  • Verwaltungsprozess - Postulationsfähigkeit
    Als "Postulationsfähigkeit" wird die Fähigkeit bezeichnet, vor einem Gericht rechtswirkame Handlungen vornehmen zu können. Die Postulationsfähigkeit im Verwaltungsprozess wird gemäß § 67 VwGO definiert. Demzufolge ist es grundsätzlich...
  • Verwaltungsprozess - Rechtshängigkeit
    Im Verwaltungsprozess tritt die Rechtshängigkeit einer Strafsache mit der wirksamen Klageerhebung ein. Sie führt dazu, dass für jede neue Klage bezüglich desselben Streitgegenstands ein Verfahrenshindernis besteht. Auch eine Unterbrechung der...
  • Verwaltungsprozess - Teilurteil
    Urteile werden unterteilt in Endurteile , welche zu einer Erledigung des gesamten Rechtstreits führen, Teilurteile , welche nur einen Teil des Streitgegenstandes erledigen, sowie Zwischenurteile , welche eineVorfrage...
  • Verwaltungsprozess - Zulässigkeit der Klage
    Damit eine Klage vor einem Verwaltungsgericht zulässig ist, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein: Eröffnung des Verwaltungsrechtsweges Statthafte Klageart Klagebefugnis Weitere Erfordrnisse, die von der jeweiligen...
  • Verwaltungsprozess - Zulassungsberufung
    Die Zulassungsberufung ist ein Rechtsmittel, welches gegenüber erstinstanzlichen Urteilen eingelegt werden kann, um eine erneute Verhandlung der Streitsache vor der nächsthöheren Instanz zu erwirken. In Verwaltungsprozessen erfolgt die...
  • Verwaltungsprozess - Zwischenurteil
    Als ein Zwischenurteil wird ein Urteil bezeichnet, welches über prozessuale Vorfragen entscheidet, und nicht über den eigentlichen Streitgegenstand. Über die Zulässigkeit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht kann gemäß § 109 VwGO bereits...
  • Verwaltungsprozessrecht - Vollstreckung Urteile
    Bei der Vollstreckung verwaltungsgerichtlicher Entscheidungen handelt es sich um die Vollstreckung von Titeln, welche aus einem Verwaltungsrechtsstreit stammen. Diese Titel können sowohl Urteile als auch gerichtliche Vergleiche,...
  • Verwaltungsrecht - Abhilfeverfahren
    Bei dem Abhilfeverfahren handelt es sich um den ersten Teil des Widerspruchsverfahrens, der seine gesetzliche Grundlage aus dem § 72 VwGO erhält. Gemäß diesem hilft eine Behörde einem Widerspruch ab und entscheidet über dessen Kosten, wenn sie...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Verwaltungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.