Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiUUrheberrecht im Internet 

Urheberrecht im Internet

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Urheberrecht im Internet

Auch das Urheberrecht im Internet ist durch nationale Gesetze der Bundesrepublik Deutschland geschützt. Urheberrechtlich geschützt sind im Internet beispielsweise Texte, Bilder, multimediale Inhalte (Software, Videos etc.) und Datenbanken. Bei der Darstellung urheberrechtlich geschützter Inhalte im Internetbrowser handelt es sich um eine temporäre Vervielfältigung eines geschützten Werkes. Downloads hingegen stellen eine Vervielfältigung dar. Das Urheberrecht im Internet legt gemäß § 53 UrhG fest, dass sowohl eine dauerhafte als auch eine temporäre Vervielfältigung erlaubt ist, falls diese ausschließlich zum privaten oder sonstigen privaten Gebrauch verwendet wird.

Vorsicht bei Verbreitung in der Öffentlichkeit

Problematisch wird es jedoch, wenn urheberrechtlich geschützte Inhalte über das Internet anderen Personen durch Verbreitung zugänglich gemacht werden. Das Deutsche Urheberrecht im Internet geht von einer Verbreitung geschützter Inhalte beispielsweise dann aus, wenn diese über eine Internetseite zum Download angeboten werden und somit der Öffentlichkeit verfügbar gemacht werden. Dies gilt auch für das Bereitstellen urheberrechtlich geschützter Inhalte über öffentliche Internettauschbörsen. Ohne ausdrückliche Genehmigung des Urhebers ist dies nicht erlaubt. Auch beim Urheberrecht im Internet gilt eine Schutzfrist von 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers, bis das Urheberrecht an dem Werk erlischt.



Erstellt von , 21.06.2010 10:59
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Urheberrecht im Internet


Aktuelle Forenbeiträge

  • Verfremdetes Foto von Person des Zeitgeschehens, von der man ... (22.06.2013, 11:10)
    Hallo! Mal angenommen, man würde den zentralen Ausschnitt eines Fotos, auf dem eine 'Person des Zeitgeschehens' abgebildet ist, nehmen und dieses verfremden (einfarbiges 'Relief', d. h. das Gesicht wäre nur in z. B. Schwarz und Weiß, wie eine 'Kopie' zu sehen). Dieses verfremdete Foto baut man in eine Grafik ein, die z. B. im Internet...
  • Urheberrecht auf Konzepte (23.05.2013, 11:25)
    Hallo zusammen, nehmen wir an Person A arbeitet in einer Werbeagentur und schreibt Konzepte. Diese schreibt er, in dem er sich die nötigen Informationen aus dem Internet sucht und um seine Ideen und Änderungen ergänzt. Person A hat die Idee seine eigen Webshop mit downloadfähigen Konzepten zu entwickeln. Da er aber dafür natürlich das...
  • Zwei Mal eine falsche Identität benutzt. Strafbar? (24.04.2013, 20:24)
    Die/Der Verfasser/in dieses Eintrags möchte sich zunächst einmal fpr die undeutliche und komische Formulierung des Titels entschuldigen. Folgendes Probelm: Person A hatte sich nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt in den Arzt (Person B) ''verguckt''. Wenige Monate nach der Entlassung erstellte Person A einen Fake-Account auf...
  • Bildnutzungsrechte zwischen Angestellten und Firma nach Ende des ... (17.03.2013, 19:46)
    Edit: Entschuldigung, das Thema ist im falschen Forum gelandet. Könnte es bitte in das passende Urheberrechtsforum verschoben werden? Danke!Mal angenommen Person X ist in einem geringfügig bezahlten Arbeitsverhältnis (450€ bzw. Mini job) bei Firma Y angestellt. Im Arbeitsvertrag sind keine Regelungen über Urheberrecht,...
  • Neuauflage alter Bücher (09.01.2013, 12:14)
    Guten Tag, Auch nach längerer Recherche im Internet bin ich mir bei folgendem Fall nicht ganz sicher: Angenommen jemand würde ein altes Buch eines seiner Vorfahren (das seit den 1920ern nicht mehr aufgelegt wird) über 70 Jahre nach dessen Tod neu auflegen wollen. Um der besseren Lesbarkeit willen würde der Text überarbeitet und in...

Kommentar schreiben

5 - V ie;r =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiUUrheberrecht im Internet 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Urheberrecht im Internet – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Upload
    Mit Upload bezeichnet man im Internet den Vorgang des Hochladens von Dateien auf einen Webserver zwecks Veröffentlichung im Internet. Dies geschieht in der Regel mittels eines FTP- oder SSH-Programmes.
  • Upstream (Server)
    Mit Upstream bezeichnet man im Rahmen der Vernetzung von Computern einen Server, dessen Dienste einem anderen Server zur Verfügung gestellt werden. Der Upstream-Server somit in der Hierarchie der Server höher. Er wird daher auch...
  • Urheberpersönlichkeitsrecht
    Das Urheberpersönlichkeitsrecht ist neben den Verwertungsrechten der wichtigste Teil des Urheberrechts. Gemäß dem Urheberpersönlichkeitsrecht obliegt es dem Urheber, zu bestimmen, ob, wann und in welcher Form sein Werk veröffentlicht wird....
  • Urheberrecht
    Das Urheberrecht schützt das Rechts des Urhebers an seinen (geistigen) Werken.   Es ist zu beachten, dass das Urheberrecht auch im Internet seine Geltung hat.   Das Urheberrecht umfasst als Oberbegriff...
  • Urheberrecht - Folgerecht
    Das Folgerecht wird im Urherberrecht als das Recht eines Künstlers auf Beteiligung an dem Erlös bezeichnet, der durch Weiterveräußerung seines Werkes erzielt wird. Dabei muss es sich jedoch um ein Werk der bildenden Kust oder um ein Lichtbild...
  • Urheberrechte - Ermäßigter Umsatzsteuersatz
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Schriftsteller 3. Journalisten 4. Übersetzer 5. Grafiker 6. Sonstige Berufsgruppen 7. Computerprogramme 1....
  • Urheberrechtlicher Schutz einer Sammlung (Gedichttitelliste) bzw. Datenbank
    Damit eine Sammlung geschützt sein kann, muss die Sammlung in ihrer Struktur, insbesondere durch die Auswahl oder die Anordnung des Inhalts, im Rahmen der Datenbank einen individuellen Charakter haben. Denn allgemein ist die persönliche geistige...
  • Urkundenfälschung
    1. Objektiver Tatbestand Der § 267 StGB schützt das Vertrauen auf die Echtheit und Unverfälschtheit von Urkunden. Die Urkundenfälschung gem. § 267 beschreibt drei Handlungsmodalitäten. Einmal das Herstellen einer unechten Urkunde,...
  • Urkundenprozess
    Im Zivilrecht  gehört der Urkundenprozess zu den besonderen Verfahrensarten, um einem Kläger einen Vollstreckungstitel verschaffen zu können. In diesem Fall kann auf eine langwierige Beweisaufnahme verzichtet werden. Der Urkundenprozess ist im...
  • Urkundenunterdrückung
    1. Objektiver Tatbestand § 274 I Nr.1 StGB dient dem Bestandsschutz von Urkunden und technischen Aufzeichnungen . Es wird somit die Existenz und die äußerliche Unversehrtheit geschützt. Zu Verwirklichung der...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Urheberrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.