Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiUUnerlaubte Handlung 

Unerlaubte Handlung

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Unerlaubte Handlung

Eine unerlaubte Handlung ist ein rechtswidriger Eingriff in ein durch das Gesetz geschütztes Recht oder Rechtsgut, der einen Schaden hervorruft.



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Vier + 4 =

Entscheidungen zum Begriff Unerlaubte Handlung

  • LG-DARMSTADT, 15.05.2013, 15 O 29/12
    Dem Gerichtshof der Europäischen Union werden zur Auslegung 1. des Art. 1 Abs. 2 Buchst. b)2. des Art. 5 Ziff. 1 Buchst. a)3. des Art. 5 Ziff. 1 Buchst. b)4. des Art. 5 Ziff. 3 des Übereinkommens über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen vom 30.10.2007,...
  • OLG-KOELN, 24.03.2010, 17 U 60/09
    1. Art. 5 Nr. 3 LugÜ begründet die internationale Entscheidungszuständigkeit deutscher Gerichte für einen Rechtsstreit mit einem in der Schweiz ansässigen Beklagten, wenn der Kläger eine unter Mitwirkung des Beklagten im Inland begangene unerlaubte Handlung schlüssig darlegt. Das gilt auch, soweit dieselben Tatsachen sowohl für die...
  • LG-HAMBURG, 03.05.2005, 312 O 75/05
    1. Das Angebot von Chipkarten-Lese - und / oder Schreibgeräten stellt eine im Wettbewerb nach § 3 UWG und sonst nach § 823 BGB unerlaubte Handlung dar, wenn mit dem Angebot der Eindruck erweckt wird, dass diese Geräte eingesetzt werden können, um die Zugangskontrollen der KLägerin, die den Fernsehsender " Premiere" betreibt,...
  • AG-GOETTINGEN, 10.06.2002, 74 IK 29/01
    1. Befindet sich ein Schuldner in finanzieller Not und schließt er einen längerfristigen Behandlungsvertrag (hier: Psychotherapie) ab, so begeht er eine vorsätzliche unerlaubte Handlung, wenn er das ihm von der Versicherung ausbezahlte Honorar nicht an die Gläubigerin weiterleitet. Das die Weiterleitung aus vom Schuldner nicht zu...
  • OLG-KOELN, 25.04.1994, 13 W 13/94
    Funktionelle Zuständigkeit der Gerichte 1. Hat ein Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt und verlangt deshalb der Träger der Sozialversicherung von einem Dritten Zahlung mit der Begründung, dieser habe das Vermögen des Arbeitgebers übernommen, so ist für diese Zahlungsklage an und für sich der Rechtsweg zu den...

  • mehr Entscheidungen anzeigen

Nachrichten zu Unerlaubte Handlung

  • Kirch-Gruppe im Streit gegen Deutsche Bank erfolgreich (17.12.2012, 10:36)
    München (jur). Die Deutsche Bank und ihr früherer Chef Rolf Breuer müssen der Kirch-Gruppe Schadenersatz für eine Interview-Äußerung Breuers leisten. Das hat am Freitag, 14. Dezember 2012, das Oberlandesgericht (OLG) München entschieden (Az.: 5 U 2472/09). Die Höhe des Schadenersatzes soll nun von Gutachtern berechnet werden. Breuer...
  • Flüchtiger haftet für Schäden an verfolgenden Polizeiwagen (11.05.2012, 09:23)
    Karlsruhe (jur). Wenn sich Autofahrer durch Flucht vor einer Verkehrskontrolle entziehen, haften sie und ihre Versicherung für Schäden an den sie verfolgenden Polizeiwagen. Das gilt selbst dann, wenn die Polizisten den Flüchtigen vorsätzlich rammen, um ihn endlich zum Stehen zu bringen, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in...
  • Eigenmächtige Wohnungsräumung: Vermieter haftet für Schäden (14.07.2010, 15:32)
    Verschuldensunabhängige Haftung des Vermieters bei "kalter" Wohnungsräumung Der Bundesgerichtshof hat heute eine Entscheidung zur Haftung des Vermieters bei eigenmächtiger Wohnungsräumung getroffen. Der Kläger war Mieter einer in Wiesbaden gelegenen Wohnung der Beklagten. Ab Februar 2005 war er für mehrere Monate mit unbekanntem...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Kaufvertrag & Delikt (28.03.2012, 18:44)
    Hallo ihr lieben, ich habe ein kleines Problem bei diesen zwei Fragen: 1) Kaufvertrag: Bei einem Schadensersatzanspruch des Käufers trägt a) der Schuldner die Beweislast für den Abschluss des Kaufvertrags b) der Schuldner die Beweislast für die Pflichtverletzung c) der Gläubiger die Verantwortung d) der...
  • Arglistige Täuschung=unerlaubte Handlung? (20.08.2011, 12:32)
    Hallo, kann man eine arglistige Täuschung auch als eine unerlaubte Handlung ansehen?
  • Betrug, Vorbestraft, Schulden...- evtl. ein neues Leben? (05.11.2010, 17:42)
    Guten Tag, ich habe ein wichtiges Anliegen. Wo soll ich anfangen...? Mein Mann und ich sind getrennt und lassen uns scheiden. Ich bin eine alleinerziehende Mutter von 2 kleinen Kindern und mit dem 3. Kind schwanger. Ich habe in den letzten 8 Jahren immer wieder Waren aus dem Internet bestellt. Bei allen möglichen Versandhäusern,...
  • Täter mit EV (30.12.2008, 08:29)
    Angenommen eine Person, welche bereits die eidesstattliche Erklärung abgegeben hat, würde sich als Finanzmakler ausgeben und wollte mit Geldern von Privatpersonen in den Bereichen Aktien, Fonds und CFD handeln. Dürfte er das oder ist die bereits eine unerlaubte Handlung, insofern er seine EV nicht kundgetan hat. Gibt es evtl....

Unerlaubte Handlung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiUUnerlaubte Handlung 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte