Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiUunbefugt i.S.d § 263a StGB 

unbefugt i.S.d § 263a StGB

Lexikon

(1)
 

Erklärung zum Begriff unbefugt i.S.d § 263a StGB

Als "unbefugt" i. S. d. § 263a StGB wird angesehen, wenn sich eine Person Zugang zu einem Computer eines Dritten verschafft und dort

  • ein Programm falsch gestaltet,
  • Daten verwendet, die er nicht verwenden darf,
  • falsche oder unvollständige Daten verwendet oder
  • den Ablauf des Datenverarbeitungsvorgangs anderweitig verändert.

Beschädigt diese Person durch ihr Verhalten das Vermögen des Dritten und verschafft sich selbst einen rechtswidrigen Vermögensvorteil, so liegt ein "Computerbetrug" vor, der seine gesetzliche Grundlage aus dem § 263a StGB erhält.


 



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

unbefugt i. s. d.§ 263a stgb, § 263a stgb, computerbetrug

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

unbefugt i.S.d § 263a StGB – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiUunbefugt i.S.d § 263a StGB 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum