UN-Kaufrecht (CISG)

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff UN-Kaufrecht (CISG)

Das UN-Kaufrecht spielt eine Rolle bei internationalen und grenzüberschreitenden Kaufverträgen. Es wird auch mit CISG abgekürzt.

Das UN-Kaufrecht findet Anwendung bei einem Kaufvertrag unklar Unternehmern aus verschiedenen Staaten, in denen das UN-Kaufrecht Anwendung findet. Dabei ist der Standort der Unternehmer entscheiden. Auf Verbraucherverträge ist das UN-Kaufrecht nicht anwendbar.

Das UN-Kaufrecht kann im Rahmen von AGB oder in der allgemeinen Vertragsgestaltung abbedungen und damit ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund hat es in Deutschland bisher auch eher eine untergeordnete Rolle gespielt. Nach Art. 1 der UN-Kaufrechtsvereinbarung CISG findet dieses Recht Anwendung, wenn die Parteien des Vertrages ihre Niederlassung in verschiedenen Staaten haben. Hierbei unterscheidet man zwischen natürlichen und juristischen Personen. Bei natürlichen Personen kommt es auf den Ort des gewöhnlichen Aufenthalts einen, während bei juristischen Personen auch eine Niederlassung in Betracht kommt. Im UN-Kaufrecht gibt es insbesondere im Hinblick auf den Widerruf eines Vertrages Unterschiede zum deutschen Recht. So kann nach Art. 16 CISG ein Angebot bis zum Abschluss des Vertrages widerrufen werden. Ansonsten werden insbesondere die Pflichten des Verkäufers und des Käufers beim allgemeinen Warenkauf geregelt. Zudem regelt das UN-Kaufrecht im Gefahrübergang.



Erstellt von , 03.05.2010 16:11
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu UN-Kaufrecht (CISG)

  • BildErfolgreich verhandelt (09.04.2013, 12:10)
    Erfolgreich verhandeltTeam der Humboldt-Universität beim Simulationswettbewerb "Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot" in Wien und Hongkong erfolgreichAcht Rechtswissenschaftsstudierende der Humboldt-Universität haben ihr...
  • BildTeams aus neun Ländern treffen sich an der Leibniz Universität zum 6th Hanover PreMoot (09.02.2012, 13:10)
    Vorbereitung auf den Willem C. Vis International Commercial Arbitration MootStreiten lernen vor Gericht: 24 studentische Teams aus neun Ländern treten beim traditionellen Hanover PreMoot von Donnerstag, 23. Februar, bis Sonnabend, 25. Februar...
  • BildNeuer Masterstudiengang „International Law and Business (21.12.2010, 14:00)
    An der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften startet zum Sommersemester der Masterstudiengang International Law and Business (Abschluss Master of Laws (LL.M.)). Das Masterprogramm vermittelt Studieninhalte des internationalen Rechts,...
  • BildWeltkaufrecht (CISG/UN-K): Datenbank mit Synopse von 10 Sprachen (22.06.2010, 16:00)
    Das UN-Kaufrecht gilt weltweit in 74 Staaten und 36 Sprachen, weshalb es auch als Welt-kaufrecht bezeichnet wird. Die von den Professoren Dr. Heinz Albert Friehe und Dr. Winfried Huck seit dem Sommer 2007 herausgegebene, frei nutzbare Datenbank...
  • BildInternationaler Juristennachwuchs zu Gast in Hannover (17.02.2010, 13:00)
    Teams aus sieben Ländern bereiten sich an der Leibniz Universität auf renommierten Wettbewerb vorZu einem der größten Vorbereitungstreffen für den weltgrößten juristischen Wettbewerb Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot treffen...

Kommentar schreiben

66 + D r,ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


UN-Kaufrecht (CISG) – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Rücktrittsrecht
    Bei dem Rücktrittsrecht handelt es sich um das Recht, sich bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen von einem Vertrag durch Erklärung des Rücktritts zu lösen (vgl. auch Rücktritt vom Vertrag ). Der Rücktritt ist mit seiner...
  • Rücktrittsvorbehalt
    Von einem Rücktrittsvorbehalt spricht man, wenn sich eine Partei in einem Vertrag die Berechtigung zum Rücktritt vorbehalten hat (= vertragliches Rücktrittsrecht).
  • Schadensersatz - Kaufvertrag
    Bei Nichterfüllung eines Kaufvertrags besitzt der Käufer einen Schadensersatzanspruch gegenüber dem Verkäufer. Wenn dieser die vertraglich vereinbarte Ware nicht liefert, so hat der Käufer das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten und sich die...
  • Stückkauf
    Bei einem Stückkauf (auch als „Spezieskauf“ bekannt) handelt es sich um die Bezeichnung für einen Kaufvertrag, der sich auf eine individuell bestimmte Sache bezieht (sog. nicht vertretbare Sachen). In der Regel handelt es sich beim Stückkauf...
  • Transportgefahr
    Der Begriff Transportgefahr beschreibt die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache, wenn diese vom Verkäufer versandt wird.
  • Unternehmenskaufvertrag
    Bei dem Unternehmenskaufvertrag handelt es sich um einen Kaufvertrag, gemäß dem sich der Väufer verpflichtet, ein Unternehmen an einen Käufer zu verkaufen. Dabei kann es sich um einen "asset deal", also um den kauf eines Unternehmens als Ganzes,...
  • Zivilrecht - Rücktritt
    Im Zivilrecht wird durch einen Rücktritt ein Vertragsverhältnis rückwirkend aufgelöst. Da aber grundsätzlich beide Parteien an den Vertrag gebunden sind, bedarf es spezieller Rechtsgrundlagen, welche einen Rücktritt gestatten. Diese sind...
  • Zugesicherte Eigenschaft
    Der Rechtsbegriff zugesicherte Eigenschaft findet insbesondere im Kaufrecht im Rahmen des Gewährleistungsrechts (§§ 434, § 437 , 439 und 440 BGB ) Anwendung. I.  Begrifflichkeiten 1.  Eigenschaften einer Sache...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Kaufrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.