Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiUUmweltrecht - Integrationsklausel 

Umweltrecht - Integrationsklausel

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Umweltrecht - Integrationsklausel

Im Jahre 2001 wurde der Betreiberpflichtenkatalog für Anlagen um die sogenannte "Integrationsklausel" ergänzt, welche der Umsetzung der IVU-Richtlinie dient. Diese wiederum bezieht sich auf ein Anlagenkonzept, welches auf einen integrierten Umweltschutz ausgerichtet ist.

Die Integrationsklausel im Umweltschutz dient der Gewährleistung eines hohen Schutzniveaus füt die Umwelt insgesamt. Sie steuert die Auslegung der Betreiberpflichten, speziell die Vorsorgepflicht.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Umweltrecht - Integrationsklausel

  • BildAnders konsumieren und wirtschaften – Suffizienz neu denken (05.11.2013, 10:10)
    300 Jahre Nachhaltigkeit – eine Idee feiert Geburtstag. Doch trotz der Rio-Deklaration für eine nachhaltige Entwicklung, die auch Deutschland unterzeichnet hat und einer breiten öffentlichen Nachhaltigkeitsdiskussion, braucht es aus Sicht des...
  • BildEnergie, Klima, Wasser – Komplexe Rechtsgefüge im Blick (22.10.2013, 13:10)
    Umweltrechtliches Praktikerseminar am Fachbereich Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen geht in eine neue Runde – Auftakt am 24. Oktober 2013Die großen Themen Energie, Klima, Wasser, Abfallkreislauf stellen nicht nur die...
  • BildCSR - Wie viel Freiwilligkeit ist ausreichend? (16.10.2013, 14:10)
    Freiwillige Nachhaltigkeitsmaßnahmen von Unternehmen – weithin bekannt als CSR (Corporate Social Responsibilty) – reichen nicht aus, um einen relevanten positiven Einfluss auf die Gesellschaft auszuüben. Vielmehr müssen dafür politische...
  • BildEnergie- und Umweltrechtsexperten tagen (15.10.2013, 13:10)
    Am 18. und 19. Oktober 2013 veranstalten die Lehrstühle der Professoren Ralf Brinktrine und Markus Ludwigs in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt (Deutsche Emissionshandelsstelle) an der Universität Würzburg die Tagung „Energieumweltrecht in...
  • BildStudierende lernen praxisnah: Rückbau einer Treibstoff-Fabrik für Raketen (18.09.2013, 10:10)
    Die BTU Cottbus–Senftenberg entwickelt gemeinsam mit der Sibirischen Föderalen Universität (SFU) Krasnojarsk Konversions-, Sanierungs- und Verwertungskonzepte am Beispiel einer IndustriebracheEhemals industriell und militärisch genutzte...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Nicht religiös motivierte Beschneidung (19.12.2012, 16:36)
    Hallo zusammen! Ich bin neu hier und sonst eher im Umweltrecht zu Hause. Aber anläßlich einer kürzlich geführten Debatte kam eine Diskussion über mögliche(straf)rechtlichen Konsequenzen bei Beschneidungen auf. Mich interessiert es, wie andere das sehen. Habe schon mal in diesem Forum gestöbert, kann die folgenden Fallbeispiele aber...
  • Behörde und BNatSchG - Welcher Anwalt? (09.10.2012, 02:33)
    Hallo zusammen, angenommen, ein Grundstück in einem Landschaftsschutzgebiet ist umzäunt und mit einer Gartenhütte bebaut. Die Bebauung besteht seit über 30 Jahren. Der Landkreis beabsichtigt nun eine Rückbau-Verfügung zu erlassen (§ 17 Abs. 8 BNatSchG). Das Hessische Verwaltungsverfahrensgesetz (§ 28) ermöglicht dem...

Kommentar schreiben

6 + Z/ wei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiUUmweltrecht - Integrationsklausel 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Umweltrecht - Integrationsklausel – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Schutzlandprinzip
    Schutzlandprinzip ist das Prinzip, nach dem im internationalen Privatrecht das Recht des Landes oder Staates anzuwenden ist, indessen Gebiet Schutz beansprucht wird. Das Schutzlandprinzip wird bei urheberrechtlichen, aber auch...
  • Strategische Umweltverträglichkeitsprüfung
    Die Strategische Umweltprüfung (SUP) ist eines der Instrumente, die dazu dienen, die möglichen Folgen eines Projektes für die Umwelt frühzeitig zu erkennen. Ziel der SUP ist es, die Umwelt und die menschliche Gesundheit vor schädlichen...
  • Technische Anleitung
    Eine Technische Anleitung ist eine allgemeine Verwaltungsvorschrift, in der die gesetzlichen Anforderungen im Bereich des Umweltrechts konkretisiert werden. Sie bildet die Grundlage für Genehmigungen und Anordnungen zuständiger Verwaltungen....
  • Umwelthaftungsrecht
    Bei dem Umwelthaftungsrecht handelt es sich um eine Zusammenfassung verschiedener Rechtsnormen, welche der Regelung des Ausgleichs von Vermögenseinbußen dienen, die aufgrund von Umweltschäden entstanden sind. Die verschuldensunabhängige...
  • Umweltkriminalität
    Unter dem Begriff Umweltkriminalität werden rechtsverletzende Handlungen zusammengefasst, die gegen Normen verstoßen, die dem Schutz der Umwelt im weiteren Sinne dienen. Umweltkriminalität richtet sich also gegen gesetzlich geschützte...
  • Umweltrecht - Stilllegungsverfügung
    Mit Hilfe der Stilllegungsverfügung wird eine Ausführung eines Baus untersagt. Bei der Stilllegungsverfügung im Umweltrecht handelt es sich um eines der spezialgesetzlichen Instrumente, welche gemäß dem Bundesimmissionsschutzgesetz...
  • Umweltrecht - Umweltstandards
    Bei Umweltstandards handelt es sich um Ziele, welche zum Erreichen einer Umweltqualität gesetzt werden. Diese festgelegten Werte müssen in der Praxis entweder unterschritten oder eingehalten werden, um ein Umweltqualitätsziel zu erreichen....
  • Umweltrecht - Umweltstraftatbestände
    Seit 1980 werden die Umweltstraftatbestände nicht mehr in Einzelgesetzen aufgeführt, sondern im 28. Abschnitt des Strafgesetzbuches zusammengefasst. Grund dafür ist die Tatsache, dass Vergehen gegen die Umwelt mit anderen Straftaten gleichgesetzt...
  • Umweltrecht - Verbandsklage
    Die Verbandsklage im Umweltrecht gibt Umweltverbänden die Möglichkeit, gegen bestimmte Entscheidungen in Umweltangelegenheiten einen Rechtsbehelf einzulegen. Die diesbezügliche Rechtsgrundlage findet sich im Umwelt-Rechtsbehelfgesetz (UmwRG)....
  • Umweltrecht - Wassergefährdende Stoffe
    Als "wassergefährdende Stoffe" werden gemäß § 62 Abs. 3 WHG (Wasserhaushaltsgesetz) flüssige, feste und gasförmige Stoffe bezeichnet, welche geeignet sind, dauernd oder in einem nicht unerheblichen Ausmaß die Wasserbeschaffenheit nachteilig zu...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Umweltrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.