Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiUUmweltschutz 

Umweltschutz

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Umweltschutz

Als „Umweltschutz“ werden zusammenfassend sämtliche Maßnahmen bezeichnet, die dem Schutz der Umwelt dienen. Zweck dieser Maßnahmen ist es, die natürliche Lebemsgrundlage aller Lebewesen und Pflanzen zu erhalten, sowie etwaige durch Menschen verursachte Schäden zu beseitigen. Relevant für den Umweltschutz sind nicht nur der Schutz einzelner Teilbereiche der Umwelt, sondern auch deren Wechselwirkungen zueinander. Diese Teilbereiche sind definiert als

  • Gewässerschutz, was als die Bestrebungen anzusehen ist, sämtliche Gewässer vor Beeinträchtigungen jeglicher Art zu schützen. Der Gewässerschutz dient zum einen dazu, die Gewässer rein zu halten, zum anderen aber auch jene Ökosysteme zu schützen, welche vom Wasser abhängig sind.
  • Klimaschutz, der angewandt wird, um den Folgen der globalen Erderwärmung entgegenzuwirken beziehungsweise diese verhindern zu können. In der Praxis bedeutet dies vor allem die Verringerung von Treibhausgasen.
  • Waldschutz, bei dem forstwirtschaftliche Maßnahmen eingesetzt werden, um Wälder und Baumbestände vor jeglicher Art von Schäden zu bewahren. Diese Schäden entstehen allerdings nicht nur durch schädliche Umwelteinflüsse, sondern auch durch Parasiten, Pilze und Pflanzen.

Zu beachten ist, dass es in der Praxis häufig Überschneidungen zwischen den einzelnen Bereichen gibt.

Für den Umweltschutz gibt es kein spezielles Rechtsgebiet; sämtliche Rechtsnormen, welche ihm dienen, werden als „Umweltrecht“ bezeichnet. Derartige Rechtsnormen sind in sehr vielen verschiedenen Rechtsgebieten zu finden. In ihnen allen geht es primär um folgende Punkte:

  • Einwirkungen auf das zu schützende Gut sind zu minimieren
  • Schädliche Wirkungen bekannter Umweltgefahren sind zu begrenzen
  • Umgang mit umweltgefährdenden Stoffen und Gegenständen muss geregelt werden

 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 24.07.2013 16:52
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 24.07.2013 16:52


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Umweltschutz

  • BildFesto Didactic und Hochschule Esslingen kooperieren bei der Forschung erneuerbarer Energien (24.07.2013, 15:10)
    (Esslingen) Festo Didactic und die Hochschule Esslingen haben einen Forschungsvertrag unterzeichnet. Das Institut für nachhaltige Energietechnik und Mobilität erhält von Festo Didactic 100.000 Euro, um Forschungen auf dem Gebiet der Vermittlung...
  • BildExpertise im Gewässerschutz wird in Leipzig gebündelt (24.07.2013, 14:10)
    Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) vom 24.Juli 2013Expertise im Gewässerschutz wird in Leipzig gebündeltBundesumweltministerium...
  • BildSommerkurse und Sommerakademie an der Universität Tübingen (22.07.2013, 14:10)
    Etwa 190 junge Akademiker/innen aus 37 Ländern sind im August zu Gast in TübingenAm 5. August beginnen wieder die „Internationalen Sommerkurse“ der Universität Tübingen. In 12 Klassen werden bis zum 31. August etwa 190 junge Menschen aus 37...
  • BildDBU: 2012 Engagement für die Energiewende intensiviert (18.07.2013, 13:10)
    Insgesamt seit 1991 über 3.800 Projekte zu Energie und Klimaschutz mit 530 Millionen Euro gefördertOsnabrück. Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind seit der Gründung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) Schwerpunkte....
  • BildFH Bingen ist für internationale Hochschulpartner attraktiv (28.06.2013, 14:10)
    Study Semester und neue Partnerschaften beleben den Austausch auf Studierenden- und Dozentenebene.Eine neue Partnerschaft der Fachhochschule Bingen im Bereich Gebäudetechnik mit der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften...

Entscheidungen zum Begriff Umweltschutz

  • BildVGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 09.01.1992, 10 S 1735/91
    1. Ein sachverständiges Tätigwerden der Landesanstalt für Umweltschutz (LfU) für die Entscheidung der zuständigen Behörde in einem immissionsschutzrechtlichen Verwaltungsverfahren schließt es nicht grundsätzlich aus, sie im Rahmen eines anschließenden verwaltungsgerichtlichen Verfahrens mit der Erstattung eines...
  • BildBFH, 17.01.2007, XI R 5/06
    Eine promovierte Chemikerin, die Zertifikate als "DGQ-Fachauditor für die chemische Industrie" und als "DGQ-Umweltsystem-Auditor" besitzt und die Unternehmen auf die von diesen gewünschte Zertifizierung vorbereitet, Umweltgefährdungspotenziale analysiert, Managementsysteme für den betrieblichen Umweltschutz entwickelt, Arbeitsplätze...
  • BildOVG-RHEINLAND-PFALZ, 21.03.2006, 2 A 11124/05.OVG
    Dem Umweltschutz dienende gemeindliche Einrichtungen i.S.d. § 85 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5 GemO unterliegen aufgrund ihrer Privilegierung durch den Landesgesetzgeber nicht den für kommunale wirtschaftliche Unternehmen mit § 85 Abs. 1 Nr. 3 GemO gezogenen - drittschützenden - Grenzen. Dies gilt unabhängig davon, ob die Einrichtung pflichtige...
  • BildOVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 13.05.2002, 10 B 671/02
    1. Ist vor dem 3.8.2001, dem Tag des Inkrafttretens des Art. 4 des Gesetzes zur Umsetzung der UVP-Änderungsrichtlinie, der IVU-Richtlinie und weiterer EG-Richtlinien zum Umweltschutz vom 27.7.2001 (BGBl. I S. 1950), nach dem Windfarmen mit mehr als drei Windenergieanlagen einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung bedürfen, eine...
  • BildNIEDERSAECHSISCHES-OVG, 03.12.2001, 1 MB 2768/01
    1. Es bestehen nach wie vor keine ausreichenden Anhaltspunkte für die Annahme, Nachbarn würden durch Stäube, welche von größeren Tierstallungen ausgehen, Gesundheitsgefahren ausgesetzt. 2. Geruchsbelästigungen, die von Rinderställen ausgehen, sind Nachbarn eher zuzumuten als Immissionen von Schweineställen. 3. Zur Schutzwürdigkeit...
  • BildBFH, 05.09.2001, I R 107/00
    1. Wird ein dem Umweltschutz dienendes Wirtschaftsgut nicht mindestens fünf Jahre lang in einem inländischen Betrieb des Steuerpflichtigen genutzt, so sind bereits in Anspruch genommene erhöhte Absetzungen nach § 7d EStG rückwirkend zu versagen (Anschluss an BFH-Urteil vom 13. Juli 1993 VIII R 85/91, BFHE 172, 416, BStBl II 1994,...
  • BildOLG-KOELN, 15.01.1993, 6 U 150/92
    Verpflichtet sich eine Organisation, die sich dem Umweltschutz widmet, zur Unterlassung, "für eine Mitgliedschaft bei ihr" mit dem Aufruf zu werben "Zeigen Sie ihrem Automobilclub die rote Karte", stellt es keinen Verstoß gegen diese übernommene Unterlassungsverpflichtung dar, wenn die Organisation sich anderweitig...
  • BildOLG-OLDENBURG, 22.12.2011, 10 W 10/11
    1. Für Beschwerden gegen Entscheidungen des Landwirtschaftsgerichts über Einwendungen gegen die Ausübung des siedlungsrechtlichen Vorkaufsrechts gilt eine Beschwerdefrist von 2 Wochen. 2. Ist in einem landwirtschaftlichen Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit eine Rechtsmittelbelehrung inhaltlich fehlerhaft (hier: Angabe einer...
  • BildOVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 28.08.2008, 8 A 2138/06
    1. Hat die vor Inkrafttreten der Zuständigkeitsverordnung Umweltschutz zuständige Immissionsschutzbehörde über einen Antrag auf Zulassung oder Genehmigung eines Vorhabens entschieden, ohne die Unvollständigkeit der Unterlagen zu rügen, bleibt sie in Anwendung der Übergangsvorschrift des § 6 Abs. 3 ZustVU NRW zuständig, auch wenn die...
  • BildOLG-OLDENBURG, 14.09.2006, 1 U 41/06
    1. Die §§ 1, 5 i.V.m. der Anlage 4 zu § 5 der Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV) sind so zu verstehen, dass bei der Werbung für den Kauf von Neuwagen Angaben zum Kraftstoffverbrauch und zu den CO² Emissionen immer dann gemacht werden müssen, wenn ein bestimmtes Fahrzeugmodell und nicht lediglich eine Fabrikmarke...

Kommentar schreiben

64 + F,.ünf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiUUmweltschutz 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Umweltschutz – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Umweltrecht - Umweltstraftatbestände
    Seit 1980 werden die Umweltstraftatbestände nicht mehr in Einzelgesetzen aufgeführt, sondern im 28. Abschnitt des Strafgesetzbuches zusammengefasst. Grund dafür ist die Tatsache, dass Vergehen gegen die Umwelt mit anderen Straftaten gleichgesetzt...
  • Umweltrecht - Verbandsklage
    Die Verbandsklage im Umweltrecht gibt Umweltverbänden die Möglichkeit, gegen bestimmte Entscheidungen in Umweltangelegenheiten einen Rechtsbehelf einzulegen. Die diesbezügliche Rechtsgrundlage findet sich im Umwelt-Rechtsbehelfgesetz (UmwRG)....
  • Umweltrecht - Wassergefährdende Stoffe
    Als "wassergefährdende Stoffe" werden gemäß § 62 Abs. 3 WHG (Wasserhaushaltsgesetz) flüssige, feste und gasförmige Stoffe bezeichnet, welche geeignet sind, dauernd oder in einem nicht unerheblichen Ausmaß die Wasserbeschaffenheit nachteilig zu...
  • Umweltschäden
    Als "Umweltschäden" werden Schäden bezeichnet, welche in verschiedenen Bereichen der Umwelt auftreten, wie beispielsweise Waldschäden, das Ozonloch und der Artenrückgang. Derartige Umweltschäden können nicht gemäß dem Umwelthaftungsrecht...
  • Umweltschadensgesetz
    Das Umweltschadensgesetz (USchadG)  ist die Umsetzung der EG-Umwelthaftungsrichtlinie 2004/35/EG. Es trat am 14.11.2007 in kraft und dient der Definition von einheitlichen Anforderungen bei der Sanierung von unfallbedingten Umweltschäden....
  • Umweltschutz - Umweltrecht
    Sämtliche Maßnahmen, die dem Schutz der Umwelt dienen, werden mit dem 1970 entstandenen Begriff „Umweltschutz“ bezeichnet. Diese Maßnahmen gelten dem Zweck der Erhaltung der natürlichen Lebemsgrundlage aller Lebewesen und Pflanzen sowie der...
  • Umweltverträglichkeitsprüfung
    Als „ Umweltverträglichkeitsprüfung “  (UVP) wird ein Prüfungsverfahren bezeichnet, welche gesetzlich vorgeschrieben ist, und welches dazu dient, die Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt festzustellen, zu bewerten und zu beschreiben....
  • Umweltzeichen
    Produkte und Dienstleistungen, die innerhalb einer Produktgruppe bezüglich einzelner Merkmale umweltfreundlicher sind als andere, werden mit einem Umweltzeichen markiert. Sie sind freiwillig und werden von verschiedenen Institutionen, Verbänden...
  • Verbandsklage
    In Deutschland gibt es unterschiedlich ausgeprägte Möglichkeiten, eine Verbandsklage zu erheben. Als Verbandsklage wird die Klage von Vereinen oder Verbänden bezeichnet, mit der diese nicht die Verletzung eigener Rechte geltend machen, sondern...
  • Verkehrssicherungspflicht - Bäume
    Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen Auch von Bäumen kann eine Gefahr für Personen ausgehen, beispielsweise von zu tief hängenden oder herabfallenden Ästen. Die Verantwortung für die Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen liegt beim...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Umweltrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.