Überweisung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Überweisung

Überweisung steht für:
  • Überweisung im Zivilrecht, siehe Pfändungs- und Überweisungsbeschluss
  • Überweisung (Zahlungsverkehr), ein Geldbetrag wird einem Konto belastet und einem begünstigten anderen Konto gutgeschrieben
  • Überweisung im Gesundheitswesen, siehe Ärztliche Behandlung#Überweisungen



Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Überweisung

  • BildÜberweisung für Gas muss auch monatlich möglich sein (26.06.2013, 14:43)
    BGH beharrt auf Vielfalt bei den ZahlungsmöglichkeitenKarlsruhe (jur). Energieversorger müssen es ihren Kunden ermöglichen, die Rechnungen monatlich oder quartalsweise auch per Überweisung zu bezahlen. Die monatliche Zahlweise nur beim...
  • BildMit unklaren Beschwerden am besten zum Hausarzt (25.06.2013, 15:49)
    Hamm (jur). Bei Beschwerden mit unklarer Ursache sollten Patienten immer ihren Hausarzt aufsuchen. Fachärzte sind vorrangig für ihr eigenes Fachgebiet zuständig und müssen nicht auch alle anderen möglichen Ursachen mit abklären lassen, urteilte...

Entscheidungen zum Begriff Überweisung

  • BildOLG-HAMM, 22.11.2011, III-3 RVs 89/11
    Zur Strafbarkeit wegen Betruges im bargeldlosen Zahlungsverkehr (Lastschrifteinzug/Überweisung).
  • BildKG, 19.10.2011, 2 Ws 150/11
    Sicherungsverwahrung - "Altfall": Fortdauer und Überweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus.
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 04.08.2010, 23 U 157/09
    Zur Unwirksamkeit zweier AGB-Klauseln einer Bank: Klausel zu Entgelt für Überweisung sowie Klausel zu Entgelt für Kontoauszüge am Automaten
  • BildOLG-NUERNBERG, 02.05.2007, 4 U 2528/06
    1) Die Überweisung auf ein anderes als das vom Gläubiger angegebene Konto hat keine Erfüllungswirkung. Der Schuldner kann einem erneuten Zahlungsverlangen einen Anspruch aus ungerechtfertigter Bereicherung entgegenhalten, wenn mit der Überweisung Schulden des Gläubigers getilgt wurden. 2) Der Gläubiger kann eine Gutschrift auf ein...
  • BildNIEDERSAECHSISCHES-OVG, 04.06.2003, 13 ME 184/03
    Einzelfall einer Überweisung an eine andere Schule derselben Schulform wegen zahlreicher Fälle des Zuspätkommens zum Unterricht und Versäumens ganzer Unterrichtsstunden.
  • BildOLG-HAMM, 06.01.2009, 4 Ws 373/08
    Zur Anfechtbarkeit der Anordnung einer ergänzneden gutachterlichen Stellungnahme zur Vorbereitung einer Entscheidung über die Überweisung von der Unterbringung in den Strafvollzug.
  • BildLAG-BERLIN-BRANDENBURG, 21.11.2008, 13 Sa 1496/08
    Teilt der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber ein neues, konkret bestimmtes Girokonto mit, hat die Überweisung auf das alte, andere Konto keine Erfüllungswirkung.
  • BildVG-GOETTINGEN, 19.05.2005, 4 A 5/05
    Die Anforderungen an die Ausübung von Ermessen sind bei der Entscheidung über die Zurückstellung eines Kindes vom Schulbesuch weniger hoch als bei einer Überweisung auf eine Förderschule.
  • BildVG-OSNABRUECK, 09.05.2005, 1 B 26/05
    Schulrechtliche Ordnungsmaßnahme wegen Besitz und Konsum von Drogen und Alkohol auf der Abschlussfahrt einer 10. Realschulklasse. Unverhältnismäßigkeit der Überweisung auf eine andere Schule derselben Schulform.
  • BildOLG-SCHLESWIG, 27.07.2000, 5 U 63/99
    Fallen bei einer Überweisung Kontonummer und -inhaber auseinander, kommt es auf den Namen des Empfängers an. SchlHOLG, 5. ZS, Urteil vom 27. Juli 2000, - 5 U 63/99 -

Aktuelle Forenbeiträge

  • Doppelte Überweisung durch bank (01.07.2013, 20:34)
    Hallo Mal angenommen A kauft bei ebay etwas für 250 € von B. Zuhause merkt A das er nicht genug Geld auf dem Konto hat, tätigt Überweisung trotzdem per online banking. Da sich danach der Wert des Kontos nicht ändert, geht er zur nächsten bank. die sagen A das überweisung nicht getätigt wurde bzw keine eingegangen ist und A sie eifnach...
  • Betrug in Onlineanzeigemarkt (17.06.2013, 22:10)
    Hallo, angenommen einem Mitmenschen passiert folgendes: Käufer K kauft bei einem Onlinekleinanzeigenmarkt etwas und überweist eine Summe per Vorkasse auf das Prepaid-Kreditkartenkonto von Verkäufer V. *1.Frage Zwischen K und V ist kein rechtskräftiger Kaufvertrag zusatande gekommen, bzw. Wie könnte der rechtliche Verlauf sein?* Die...
  • Brief rückzahlung schreiben (10.06.2013, 13:24)
    Hallo zusammen,X hat sich vor einen Monat einen CLS gekauft, da wurde ihm gesagt das es bj 2008 ist, aber es hat sich dann heraus gestellt das es doch ein 2006bj ist. Jetzt hat x sich mit dem Verkäufer geeinigt. Der verkäufer möchte 2500euro erstatten per ÜberweisungEr möchte aber vorher eine Brief von x haben wo drin steht das x mit...
  • Schadensersatzforderung nach Einstellung v. Strafanzeige? (01.06.2013, 15:37)
    Guten Tag! Ich habe eine Frage zu folgendem Fall:Käufer A kauft bei Privat-Verkäufer B per online über den Versandweg einen Artikel, bezahlt per Vorkasse, Überweisung. Der Käufer A erhält daraufhin den Artikel abweichend von der Artikelbeschreibung 1) nicht vollständig, 2) statt im versiegelten Neuzustand als unversiegelte (und...
  • Inkasso nach unterschiedlicher Frist-Setzung (31.05.2013, 12:42)
    Vorneweg vielen Dank für's Lesen und sämtliche Antworten!!! :-) Am 27.04. nimmt A an einem Glücksspiel der Lotterie B Teil, Spieleinsatz sind 8€. Er gewinnt dabei 9€. Bei der Angabe der Bankverbindung für die Abbuchung des Spieleinsatzes vertippt er sich bei der Kontonummer. Auf seinem Kundenkonto bei der Firma B wird der Gewinn von...

Kommentar schreiben

86 - Dr_ ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Überweisung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Treuhandeigentum
    Treuhandeigentum ist vollwertiges Eigentum, das der Treuhänder vom Treugeber erworben hat. Nach außen hat der Treuhänder die volle und unbeschränkte Rechtsstellung eines Eigentümers. Im Innenverhältnis zum Treugeber ist er jedoch bestimmten...
  • Trierer Weinversteigerung
    Der Trierer Weinversteigerungsfall ist ein juristischer Lehrbuchfall, mit dem angehenden Juristen in Deutschland seit mehr als 100 Jahren das Problem der Anfechtbarkeit einer Willenserklärung bei fehlendem Erklärungsbewusstsein vermittelt...
  • Übergabe
    Bei der Übergabe handelt es sich um einen Begriff der insbesondere im (Mobiliar-)Sachenrecht zur Anwendung kommt. Die Übergabe ist eine zwingende Voraussetzung beim Eigentumserwerb von beweglichen Sachen. Sie basiert auf den im Sachenrecht...
  • Übergabesurrogat
    Bei einem Übergabesurrogat handelt es sich um einen Ersatz für die gem. § 929 Satz 1 BGB zur Übertragung des Eigentums an einer (beweglichen) Sache grundsätzlich erforderliche Übergabe . Etwaige Regelungen zu den möglichen...
  • Überholende Kausalität
    Von überholender Kausalität spricht man, wenn der durch ein Ereignis eingetretene Schaden auch ohne dieses Ereignis eingetreten wäre, nur zeitlich später.
  • Ultra posse nemo obligatur
    Der Grundsatz ultra posse nemo obligatur (lateinisch: Über das Können hinaus wird niemand verpflichtet) besagt, dass eine Verpflichtung zu einer Leistung, die unmöglich ist, nicht bestehen kann. Dies gilt sowohl, wenn die Leistung objektiv,...
  • Umdeutung (Recht)
    Durch die Umdeutung gemäß § 140 BGB wird im Zivilrecht ein nichtiges Rechtsgeschäft, das den Erfordernissen eines gültigen Rechtsgeschäft entspricht, in dieses gültige Rechtsgeschäft umgedeutet, wenn anzunehmen ist, dass bei Kenntnis der...
  • Umtausch nur mithilfe des Bons
    Wer ein Kaufgegenstand aufgrund eines Sachmangels umtauschen möchte wird so gut wie immer nach dem Kassenbon gefragt. Ist dieser nicht mehr vorhanden, verweigert der Verkäufer in der Regel einen Umtausch oder eine Nachbesserung. Ein...
  • Unbenannte Zuwendung
    Zuwendungen, welche von einem Ehepartner an den andren fließen, werden als unbenannte Zuwendungen bezeichnet. Derartige Übertragungen von Vermögen erfordern keine finanzielle Gegenleistung des anderen. Sie unterscheiden sich von Schenkungen...
  • Unbestellte Lieferung / Ware - Zivilrecht
    Eine unbestellte Lieferung einer Ware liegt vor, wenn ein Verbraucher Ware seitens eines Unternehmers zugesendet bekommt, welche er nicht bestellt hat. Der Verbraucher fühlt sich in derartigen Fällen häufig  dazu verpflichtet, die Ware zu...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.