Token

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Token

Als Token bezeichnet man einen virtuellen Credit in einem Online-Cash-System.



Erstellt von , 03.05.2010 16:04
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Token

  • BildTüren öffnen mit dem Smartphone (04.03.2013, 14:10)
    Bosch Sicherheitssysteme GmbH und Fraunhofer SIT zeigen auf der CeBIT Konzept-Studie für Zutrittskontrolle der ZukunftSmartphones entwickeln sich zunehmend zu Universalgeräten, die in ihrer Funktion weit über klassische Anwendungen wie Telefonie,...
  • BildSmartphones sicher und flexibel als Schlüssel nutzen (02.01.2013, 13:10)
    Türen mit einer App zu öffnen ist heute bereits möglich. Doch bis zum breiten Marktdurchbruch ist es noch ein weiter Weg. Forscher haben jetzt eine Software entwickelt, die die Technologie noch flexibler und sicherer macht.Smartphones und Tablets...
  • BildNeue Ausgabe des Forschungsmagazins „auf“ der Zeppelin Universität erschienen (20.09.2012, 11:10)
    Friedrichshafen. Die Zeppelin Universität (ZU) hat die dritte Ausgabe ihres Magazins „auf“ herausgegeben. Das Thema des aktuellen Heftes ist „Bürger.Macht.Staat?“. „auf“ steht für „Antworten und Fragen“ und berichtet zweimal im Jahr über...
  • BildThe 62nd Lindau Nobel Laureate Meeting Opens (01.07.2012, 17:10)
    - Countess Bettina Bernadotte has opened the meeting - 27 Nobel Laureates and 592 young researchers from 69 countries participate- Tony Tan, President of Singapore, and Ferdinand K. Piëch, Chairman of the Supervisory Board of Volkswagen AG, have...
  • BildKunsthistorikertagung erstmals an der Donau-Universität Krems (28.09.2011, 14:10)
    Unter dem Titel: „Ornament und ...“ wird vom 30. September bis 2. Oktober in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Bildwissenschaften an der Donau-Universität Krems (Österreich) die 16. Tagung des Verbandes Österreichischer Kunsthistorikerinnen und...

Entscheidungen zum Begriff Token

  • BildVG-STADE, 09.05.2005, 6 B 635/05
    Spielgeräte mit Abgabe von Weiterspielmarken (Token) sind auch dann Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit i. S. d. § 33 c Abs. 1 Satz 1 GewO, wenn ein offizieller Verkauf oder Rückkauf der Token in der Spielhalle nicht stattfindet.
  • BildVG-SIGMARINGEN, 02.05.2005, 1 K 1846/04
    Gibt ein Spielgerät Freispiele in Form von Weiterspielmarken (Token) aus, handelt es sich um ein Spielgerät mit Gewinnmöglichkeit im Sinne des § 33 c GewO, das einer Bauartzulassung durch die Physikalisch-Technische-Bundesanstalt bedarf.
  • BildHESSISCHER-VGH, 23.03.2005, 11 TG 246/05
    1. Spielgeräte mit Ausgabe von Weiterspielmarken (Token) und Spielgeräte mit Hinterlegungsspeicher sind Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit im Sinne des § 33c GewO. 2. Rechtsgrundlage für die Anordnung der Entfernung solcher Geräte aus einem Spielhallen-Betrieb ist § 15 Abs. 2 Satz 1 GewO.
  • BildBVERWG, 23.11.2005, BVerwG 6 C 8.05
    Sog. Fun Games, die ähnlich wie Geldspielgeräte aufgemacht sind, aber mit gegen Geld zu erwerbenden Spielmarken, sog. Token, oder über entgeltlich aufladbare Speicherchips bespielt werden können, sind als Geldspielgeräte im Sinne des § 33 c GewO anzusehen, auch wenn Spielgewinne lediglich bis zur Höhe der für Token oder die...
  • BildHESSISCHER-VGH, 13.01.2010, 5 A 1794/09
    1. Der Maßstab der elektronisch gezählten Bruttokasse erfasst den mit der Spielapparatesteuer besteuerten Aufwand des Spielers weitgehend wirklichkeitsgerecht. Ungenauigkeiten, die sich bei einem einzeln betrachteten Spiel erheblich auswirken können, gleichen sich durch die Gesamtheit der Spiele innerhalb des Bemessungszeitraums...
  • BildVG-SIGMARINGEN, 21.09.2005, 1 K 1650/04
    Gibt ein Spielgerät Freispiele in Form von Weiterspielmarken (Token) aus, handelt es sich um ein Spielgerät mit Gewinnmöglichkeit im Sinne des § 33c GewO, das einer Bauartzulassung durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt bedarf. Zur Rechtsgrundlage für den Erlass einer Untersagungsverfügung für den Betrieb solcher Spielgeräte.
  • BildHAMBURGISCHES-OVG, 01.10.2003, 4 Bs 370/03
    Unterhaltungsspielgeräte, die bei Erreichen einer bestimmten Punktzahl sog. Token (Spielmarken) auswerfen, die der Spieler bis zur Höhe seines Einsatzes in Geld tauschen, für weitere Spiele an anderen Geräten verwenden, verschenken oder verkaufen kann (sog. Fun Games), sind Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit i.S. von § 33 c Abs. 1 GewO.
  • BildLG-MUENCHEN-I, 26.07.2012, 7 O 10502/12
    Urheberrechtlicher Schutz technischer Maßnahmen: Aktivlegitimation eines Betreibers einer Streamingplattform im Internet; Kopierschutz als wirksame technische Maßnahme; Eilbedürftigkeit einer Untersagungsverfügung bei Bewerben einer Umgehungssoftware
  • BildVGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 11.07.2012, 2 S 2995/11
    1. Die in einer gemeindlichen Steuersatzung festgesetzten Steuersätze müssen sich hinsichtlich ihrer Höhe nicht daran messen lassen, wie die kommunale Willensbildung abgelaufen ist. Auf die Erwägungen und Beweggründe des Satzungsgebers kommt es deshalb bei der Beurteilung ihrer Rechtmäßigkeit nicht an. 2. Ein in einer...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Haustürschlüssel (13.06.2013, 17:57)
    Mal Angenommen, in einem Mehrparteien-Haus soll unter Umständen der Haustürzylinder gegen eine Elektronische Schlossanlage ersetzt werden. Als Schlüssel soll nun ein Token(Chip) verwendet werden. Nun hat der Vermieter die Idee das jeder Mieter nur einen Schlüssel bekommen soll, da diese Schlüssel recht Teuer sind und oder die Anlage...

Kommentar schreiben

65 - Si,eb en =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Token – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Tech-C und Haftung
    Der Tech-C (Technischer Kontakt) betreut eine Domain in technischer Hinsicht. Es wird hierbei in der Regel der Provider des Domaininhabers eingetragen. Nur wenn der Domaininhaber einen eigenen Nameserver betreibt, wird er in der Regel als...
  • Territorialprinzip
    Das Territorialprinzip (auch als Territorialitätsprinzip bekannt) ist ein Grundsatz im internationalen Recht. Es wird immer dann herangezogen, wenn konkurrierendes Recht verschiedener Staaten Anwendung findet, um zu ermitteln, welches...
  • Thread
    Der Begriff Thread wird im Zusammenhang mit dem Internet als neues ein neues Thema in einem Internetforum, Blog etc. verwendet. Dieser Ausdruck stammt aus dem Englischen und meint „Faden“ oder „Strang“. Ein Internetforum (auch als...
  • Thumbnails und Recht
    Thumbnails (engl. Daumennagel) sind verkleinerte Version von Bildern, die in derjenige zu einem größeren Bild also einer vergrößerten Ansicht verliehen sind. Sie haben daher die Funktion von Vorschaubildern. Rechtlich problematisch sind...
  • Tippfehlerdomains
    Tippfehlerdomain bezeichnet Domains, die registriert werden, weil die eigentlich gewollte, aber falsch geschriebene Webseite nicht geladen werden kann. Problematisch sind solche Domain vor allem, weil es hierbei zu marken- und namensrechtlichen...
  • Tracing oder Tracking
    Mit Tracing oder Tracking bezeichnet man im Internet ein Verfahren, um anhand der IP-Adresse eines Internetnutzers seinen Standort herauszufinden. Tracing- oder Tracking-Software versucht dabei den Spuren im Internet zu folgen. Das Tracing oder...
  • Trennungsgebot von Werbung und Inhalten auf Webseiten
    Das Trennungsgebot bei Webseiten ist in § 6 Abs. 1 S. 2 TMG geregelt. Es besagt, dass auf Online-Webseiten eine Vermischung von redaktionellen Inhalten und Werbeanzeigen verboten ist. Wird Werbung nicht vor den redaktionellen Teil der...
  • Trojaner / Trojanisches Pferd
    Als „trojanisches Pferd“ (Trojaner) bezeichnet man eine sich nicht selbst-replizierende Malware, die es unbefugten Dritten ermöglicht, Zugriff auf den Computer, der mit dem trojanischen Pferd infiziert ist, zu gelangen. Der Name „trojanisches...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Internetrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.