Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiTTestament 

Testament

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Testament

Ein Testament ist eine einseitige Verfügung von Todes wegen, mit der der Erblasser Anordnungen über die Rechtsnachfolge hinsichtlich seines Vermögens für den Fall seines Todes treffen kann.



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Entscheidungen zum Begriff Testament


  • mehr Entscheidungen anzeigen

Nachrichten zu Testament

  • Pfeildiagramm stellt kein eigenhändiges Testament dar (26.06.2013, 10:03)
    Ein Pfeildiagramm stellt keine Errichtung eines wirksamen, eigenhändig geschriebenen Testaments dar. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Mit Beschluss vom 11.2. 2013 (Az.: 20 W 542/11) hat das...
  • DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - August 2013 (19.06.2013, 15:10)
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt im August 2013 folgende Kongresse und Tagungen:Nr. 22 19. Juni 2013 01.08.13 - 03.08.13 in Herrsching am Ammersee Frontiers in Transportation - Social Interactions Veranstalter/in: Professor Dr.-Ing. Regine Gerike, Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Verkehrswesen, Peter...
  • Recht anschaulich – Comics für den Jura-Unterricht. Regensburger ... (13.06.2013, 13:10)
    Nicht nur trockene Materie: Der Rechtslehre-Unterricht an Schulen und Universitäten lässt sich aufpeppen. Eine Möglichkeit ist der Einsatz von juristischen Lehrcomics. Dieser Ansicht ist ein Regensburger Forscherteam, das jetzt Vorschläge für juristische Lehrcomics präsentiert hat.Prof. Dr. Christian Wolff vom Institut für Information...
  • Raoul Schrott erzählt eine "Geschichte des Lichts" (12.06.2013, 17:10)
    Augsburg/StA/KPP - Auf Einladung des Elite-Masterstudiengangs Ethik der Textkulturen (Augsburg/Erlangen) stellt der mehrfach ausgezeichnete Lyriker, Essayist und Literaturwissenschaftler Raoul Schrott am Montag, dem 17. Juni 2013, um 19.00 Uhr im S-Forum der Neuen Stadtbücherei (Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg) aus eigenen...
  • Die Erfindung des Menschen - Interdisziplinäre Tagung in Greifswald (05.06.2013, 15:10)
    Fragen der Ethik, des Rechts ebenso wie der Psychologie, Philosophie oder Theologie stehen im Mittelpunkt einer wissenschaftlichen Tagung „Die Erfindung des Menschen − Person und Persönlichkeit in ihren lebensweltlichen Kontexten“ vom 12. bis zum 15. Juni 2013 in Greifswald. Organisiert wurde sie von der Kulturhermeneutischen Sozietät...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Erschaft bei minderjärigen Kindern (01.07.2013, 17:25)
    Hallo, man stelle sich den Fall vor. Eine Frau ist seit 2 Jahren geschieden und hat 2 minderjährige Kinder. Sie vertraut dem Ex Ehemann nicht, weil er ein Lebemann ist und nicht das Geld zusammen hält. Sie möchte ein Testament machen und es beim Amtsgericht hinterlassen. Die Erben sind die beiden Kinder zu gleichen Teilen. Die Frage...
  • nachlassgericht (01.07.2013, 11:59)
    hallo, mal angenommen, es verstirbt der Großvater, der in einem Brief an seine Enkelin schreibt, das ihr nach seinem Tod ein Grundstück gehören solle. bei der Testamentseröffnung liegt kein Testament vor. die Enkelin schreibt das Gericht an und sendet den Brief erst in Kopie, dann im Original mit. Wochen später bekommt die Enkelin ein...
  • Straf- oder Zivilrecht bei Unterschlagung und/oder Betrug (24.06.2013, 12:35)
    Hallo,weiß jemand, was als Beweis für eine Strafermittlung in folgendem fiktiven Fall ausreichend ist?Nach dem Tod von Person A gibt es Streitigkeiten wegen des Erbes mit der langjährigen Lebensgefährtin B. B ist durch Testament sehr gut abgesichert und versorgt, was absolut unstreitig ist.B hat Kontovollmacht von A.Während A 9 Wochen...
  • Erbrecht und Sicherung einer "Familienimmobilie" (23.06.2013, 22:34)
    Hallo JuraForums-Gemeinde, folgende Ausgangssituation: Mutter und Vater (beide ca. 70 Jahre alt) haben 2 Kinder und 1 Enkel Beide besitzen ein Haus mit Grundstück. Der Vater stirbt. Das Haus gehört aktuelle der Mutter. Dem 1. Sohn geht es gesundheitlich und finanziell sehr schlecht. Wohnt alleine mietfrei im elterichen Haus. Ist...
  • Im Erbstreit in Berufung gehen? (16.06.2013, 09:45)
    Angenommen ein an einem schweren Hirntumor erkrankter, wohlhabender Mann ist nach der Operation nach Ansicht der behandelnden Ärzte nicht mehr testierfähig. Die Freundin des Mannes findet jedoch einen Neurologen, der attestiert, der Mann sei im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte. Mit diesem Schreiben erscheint sie mit dem Todkranken...

Testament – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiTTestament 

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Erbrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum