Teilleistung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Teilleistung

Eine Teilleistung ist gegeben, wenn eine Schuld nur teilweise erfüllt wird.

Gemäß § 266 BGB ist es einem Schuldner nicht gestattet, eine Teilleistung zu leisten, wenn es keine diesbezügliche vertragliche Vereinbarung gibt. Wenn er also aus freien Stücken nur einen Teil der geschuldeten Leistung erbringt, so hat der Gläuiger das Recht, diese Teilleistung abzulehnen, ohne dabei in Annahmeverzug zu geraten. Ist dies der Fall, so macht sich der Schuldner der "Nichterfüllung" beziehungsweise des "Verzugs" strafbar.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Teilleistung

  • BildUnnütze Teamarbeit (13.09.2011, 17:10)
    Es gibt kaum belastbare Nachweise, dass Teamarbeit zusätzlich motiviert. Der Wirtschafts- und Organisationspsychologe Prof. Dr. Guido Hertel von der Universität Münster, in welchen Zusammenhängen sie trotzdem positive Auswirkungen haben kann.Es...
  • BildCert-IT und HFH Hamburger Fern-Hochschule vereinbaren Integration der IT-Spezialisten in Bachelor-St (19.08.2010, 12:00)
    Hamburg, 19. August 2010 - Die HFH Hamburger Fern-Hochschule und die Cert-IT GmbH haben eine Kooperation im Bereich der IT-Spezialisten nach DIN EN ISO/IEC 17024 vereinbart.Ziel der Kooperation ist es, die Zertifizierung als IT-Spezialisten durch...
  • BildFlugschein bei Flugreihenfolgenabweichung ungültig? (03.05.2010, 10:31)
    Der unter anderem für das Reise- und Personenbeförderungsrecht zuständige Xa-Zivilsenat hat heute auf die Klagen des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen gegen British Airways und die Deutsche Lufthansa AG entschieden, dass der (generelle)...
  • BildMarburger Anglistik/Linguistik führt flächendeckend E-Klausuren ein (01.03.2010, 11:00)
    Als erstes geisteswissenschaftliches Fach hat die Anglistik/Linguistik im Wintersemester 2009/10 flächendeckend computergestützte, so genannte E-Klausuren durchgeführt. "Bundesweit ist dies für ein geisteswissenschaftliches Fach einzigartig,...

Entscheidungen zum Begriff Teilleistung

  • BildVG-FRANKFURT-AM-MAIN, 27.10.2010, 9 K 2139/09.F
    Laufbahnprüfung; Bewertung einer Teilleistung (häusliche Prüfungsarbeit); Rechtsschutzbedürfnis
  • BildOVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 22.01.2008, 13 A 4362/00
    Auskunftsanordnung nach § 45 PostG zur Vorlage von Teilleistungsverträgen. Zum Begriff der Teilleistung.
  • BildBFH, 25.08.2009, IX R 11/09
    Eine die Anwendung von § 34 EStG rechtfertigende Zusammenballung von Einkünften kommt auch dann in Betracht, wenn zu einer Hauptentschädigungsleistung eine in einem anderen Veranlagungszeitraum zufließende minimale Teilleistung hinzukommt.
  • BildBGH, 13.10.2004, I ZR 249/01
    Eine Auslegung, wonach ein zwischen dem Gläubiger und einem Gesamtschuldner anläßlich einer Teilleistung vereinbarter Erlaß gemäß § 423 BGB zur Folge hat, daß der Gläubiger die Teilleistung dem Schuldner im Hinblick auf eine diesem günstige Haftungsverteilung im Innenverhältnis der Gesamtschuldner zurückzugewähren hat, widerspricht dem...
  • BildLAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 23.09.2004, 3 Ta 162/04
    Höchstgrenze für den Gebührenstreitwert nach § 42 Abs. 4 Satz 1 GKG n.F. und § 12 Abs. 7 Satz 1 ArbGG a.F. - Keine Addition mehrerer Werte bei Streitigkeit über das Bestehen des gesamten Rechtsverhältnisses und Klage auf eine Teilleistung aus diesem.
  • BildOLG-ZWEIBRüCKEN, 04.02.2002, 2 WF 8/02
    Der Senat schließt sich der in Literatur und obergerichtlicher Rechtsprechung vertretenen Meinung an, wonach ein nur zur Teilleistung bereiter Unterhaltsschuldner zur Erhebung der Klage auf den vollen Unterhaltsanspruch Veranlassung gibt.
  • BildOLG-KARLSRUHE, 21.10.2003, 17 U 24/03
    1. Zur Abgrenzung Fertigstellungs- und Gewährleistungsbürgschaft. 2. Eine Teilleistung liegt vor, wenn es sich bei natürlicher Betrachtungsweise um eine noch nicht vollständig beendete, sondern in Zahl und Ausdehnung fortzuführende Leistung handelt. Dabei ist bei einem Bauvertrag über mehrere Objekte auf die einzelne Wohnung, nicht...
  • BildOLG-DRESDEN, 19.03.2003, 11 U 1153/02
    Wird ein Werkvertrag vorzeitig beendet, der die Anpassung von Standardsoftware an die betrieblichen Bedürfnisse und die Hardware des Kunden zum Gegenstand hat, dann kann der Unternehmer nicht die geleisteten Stunden abrechnen, sondern nur abgrenzbare, für sich auch abnehmbare Teilleistungen. Art und Umfang dieser Teilleistung muss der...
  • BildLAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 22.09.2011, 18 Ta 24/11
    Stellt ein Betriebsrentner, der die Unbilligkeit der Rentenanpassung gem. § 16 Abs. 1 BetrAVG rügt, im gerichtlichen Verfahren einen Klageantrag auf monatlich wiederkehrende Leistungen in voller Höhe der nach seiner Ansicht anzupassenden Betriebsrente, statt sich bei der Klage auf die streitige Anpassungsdifferenz zu beschränken, hat...
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 16.02.2009, 4 WF 85/08
    Ein lediglich zur Teilleistung bereiter Unterhaltsschuldner gibt Anlass zur Klage auf den vollen Unterhalt, d.h. nicht nur hinsichtlich des streitigen Spitzenbetrages, mit der Folge, dass § 93 ZPO zugunsten des Schuldners auch hinsichtlich des unstreitigen Sockelbetrages nicht zur Anwendung gelangt. Der Antragsteller hat in der Regel...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Mietvertrag, Räumungklage und Co. (2 Sachverhalte) (07.02.2013, 15:07)
    Sachverhalt 1 Person A (Einzelunternehmer) Person B (Einzelunternehmer) Person C (Vermieter) Person A und Person B haben denselben Mietvertrag bei Person C unterschrieben! Beide Personen stehen als Hauptmieter im Mietvertrag, so dass jeder die Hälfte der Miete zu tragen hat. Achtung es handelt sich hier um zwei Einzelunternehmer und...
  • Schadensersatzforderung (29.07.2012, 21:55)
    Hallo, Am 03.11.2011 besuchte T die Diskothek X gegen etwa 2.30 Uhr nachts, dort fiel T's Freundin B ihr Pfefferspray aus ihrer Tasche, welches T daraufhin aufhob und versehentlich betätigte. Infolgedessen setzte T ungewollt eine geringe Menge Reizgas frei. Daraufhin wurde T gem. § 224 I Nr. 1 StGB der gefährlichen Körperverletzung...
  • großer Schadensersatz im Kaufrecht (16.07.2012, 17:09)
    Hallo, Großer Schadensersatz gem.§ 281 Abs.1 BGB heisst, dass der Käufer die mangelhafte Sache zurückgewährt und vollen Ersatz + möglicher Vermögensfolgeschäden fordert. Meine Frage nun kann er die mangelhafte Sache zurückgewähren, weil sie eine Teilleistung im sinne von s.2 ist oder muss er immer vorher zurücktreten um großen...
  • § 641 BGB: Einbehalt in welcher Höhe? (24.10.2011, 19:58)
    Hier falsch eingestellt; Entschuldigung.Gehört hierhin:http://www.juraforum.de/forum/buergerliches-recht-allgemein/a-641-bgb-einbehalt-in-welcher-hoehe-376406#post914607Guten Abend,folgender Fall angenommen:Ein Generalunternehmer erbringt bestimmte Teilleistungen, die in einem Werkvertrag zur Errichtung eines Hauses vereinbart sind,...
  • Teilleistung bei Grundschuldabtretung (13.08.2011, 01:12)
    Hallo Ihr! Folgendes Problem... Ist es bei der Abtretung der Grundschuld beachtlich, wenn trotz Fälligkeit nur eine Teilleistung aufgewandt wurde? Zunächst wurde in der Sicherungsabrede festgelegt, dass die Zahlung auf die Darlehensforderung erfolgen soll. Im Überweisungsträger wurde dann vom Schuldner jedoch *Zahlung auf...

Kommentar schreiben

69 + V.ier =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Teilleistung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Tantieme
    Eine variable ergebnisabhängige Vergütung beziehungsweise Beteiligung wird als Tantiemen bezeichnet. In hängt in einem Anteil des Umsatzes, des Gewinns oder die von anderen Leistungs- oder Ergebnis-Kriterien ab  und ist meistens neben...
  • Taschengeld
    Taschengeld , ist zur freien Verfügung überlassener Geldbetrag, der Kindern und Jugendlichen regelmäßig von ihren Erziehungsberechtigten (z. B. Eltern) oder Strafgefangenen vom Staat überlassen wird. Es dient insbesondere dazu, dem...
  • Täuschung
    Täuschung ist die falsche Auffassung eines Sachverhalts. Sie kann sich in zwei Formen zeigen: Im ersten Fall dient sie der Beeinflussung einer Zielperson oder eines Zielpersonenkreises (Propaganda, Unlauterer Wettbewerb) und führt bei diesen...
  • Teilanfechtung
    Einlegung eines Rechtsbehelfs in der Weise, dass nicht die gesamte Entscheidung sondern nur ein Teil angefochten wird.
  • Teilbesitz (§ 865 BGB)
    Teilbesitz liegt vor, wenn jemand nur einen Teil einer Sache besitzt (vgl. § 865 BGB). Beispiel: Teilbesitz an einer Eigentumswohnung
  • Teilschuld
    Eine Teilschuld ist gegeben, wenn die geschuldete Leistung teilbar ist und mehrere Schuldner diese Leistung schulden. Ihre gesetzliche Grundlage erhält die Teilschuld aus dem § 420 BGB. Bei Vorliegen einer Teilschuld muss die Schuld von...
  • Teilzeit-Wohnrechteverträge
    Bei dem Teilzeit-Wohnrechtevertrag handelt es sich um einen Vertrag, der zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher geschlossen wird. Der Unternehmer verpflichtet sich, dem Verbraucher für die Dauer von mehr als einem Jahr jeweils für einen...
  • Territorialitätsprinzip
    Das Territorialitätsprinzip (auch Territorialprinzip genannt) betrifft eine Frage der Rechtsanwendung, beschäftigt sich also mit der Frage, welches Recht auf welche Personen wann und an welchem Ort anwendbar ist. Generell sagt das...
  • Testierfähigkeit
    Testierfähigkeit ist die Fähigkeit, wirksam ein Testament errichten zu können.
  • Testierfreiheit
    Testierfreiheit bedeutet, dass der Erblasser den Inhalt seines Testaments grundsätzlich frei bestimmen kann.

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.