Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiTTechnische Regeln 

Technische Regeln

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Technische Regeln

Eine Liste der Technischen Regeln im Arbeits- und Gesundheitsschutz für die Bundesrepublik Deutschland (unvollständig)

ASR

Arbeitsstätten-Richtlinien

RAB

Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen

SprengLR

Sprengstofflager Richtlinien

TRA

Technische Regeln für Aufzüge

TRAC

Technische Regeln für Acetylenanlagen
und Calciumcarbidlager

TRB

Technische Regeln zur Druckbehälterverordnung
– Druckbehälter

TRbF

Technische Regeln für brennbare Flüssigkeiten

TRBA

Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe

TRD

Technische Regeln für Dampfkessel

TRG

Technische Regeln für technische Gase

TRGL

Technische Regeln für Gashochdruckleitungen

TRGS

Technische Regeln für Gefahrstoffe

TRR

Technische Regeln zur Druckbehälterverordnung
– Rohrleitungen (Druckbehälterverordnung)

TRSK

Technische Regeln für Schankanlagen

TRBS

Technische Regeln für Betriebssicherheit

Technische Regeln sind Empfehlungen und technische Vorschläge, die einen Weg zur Einhaltung eines Gesetzes, einer Verordnung, eines technischen Ablaufes usw. empfehlen. Sie sind keine Rechtsnormen und haben damit auch nicht den Charakter von gesetzlichen Vorschriften.

Werden diese Empfehlungen eingehalten, ist in der Regel davon auszugehen, dass die Anlage dem Stand der Technik entsprechend betrieben worden ist. Im Fall eines Unfalls kann der Arbeitgeber nachweisen, dass ihm keine Fahrlässigkeit vorzuwerfen ist.

Die aktuellen technischen Regeln konnten bislang als „Stand der Technik“ angesehen werden, weil sie einer permanenten Anpassung an den technischen Fortschritt unterlagen. Mit der Aufhebung der Dampfkessel-, Druckbehälter- und Getränkeschankanlagenverordnung werden die TRD, TRB, TRR, TRSK, TRG nicht mehr geändert und somit auch nicht mehr dem Stand der Technik angepasst. Sie werden durch die Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS ersetzt, die aber nach der neuen Konzeption nicht mehr technische Details beschreiben. Um weiterhin den Stand der Technik einzuhalten, müssen weitere Vorschriften (EG-Richtlinien, EN-Normen, Empfehlungen von Verbänden {VDI, VDE, VDMA, AGI}, Informationen der Berufsgenossenschaften, Leitlinien für Interpretationen etc.) herangezogen werden. Da die Möglichkeit, die Arbeitssicherheit zu gewährleisten, über verschiedene Ansätze erreicht werden kann, muss dies in der Gefährdungsbeurteilung beschrieben werden.

Eine Ausnahme stellen die Unfallverhütungsvorschriften (UVV, BGV) der Unfallversicherungsträger, der Berufsgenossenschaften, dar; diese sind für einen begrenzten Bereich (Mitgliedsbetriebe) autonomes Recht und gleichzeitig Technische Regel.

Auch EU-Richtlinien stellen an sich keine unmittelbar anwendbaren Rechtsnormen dar, da sie zunächst in das nationale Recht der jeweiligen Mitgliedstaaten umgesetzt werden müssen; sie können aber bei fehlerhafter oder verspäteter Umsetzung unmittelbar anwendbar sein und sind jedenfalls für die Auslegung des nationalen Rechts von Belang. Besonders im Arbeits- und Gesundheitsschutz werden technische Regeln für die betriebliche Umsetzung verwendet.

Beispiele für technische Regeln sind die Arbeitsstättenrichtlinien, Technische Regeln Gefahrstoffe oder DIN-Vorschriften.

TRGS · Technische Regeln für Gefahrstoffe

Gliederung der Technischen Regeln für Gefahrstoffe

001 – 099

Allgemeines, Aufbau und Anwendung

100 – 199

Begriffsbestimmung

200 – 399

Inverkehrbringen von gefährlichen Stoffen, Zubereitungen und Erzeugnissen

500 – 699

Umgang mit Gefahrstoffen (ab 600 Ersatzstoffe, - verfahren und Beschränkungen)

700 – 799

Gesundheitliche Überwachung

900 – 999

sonstige Beschlüsse

TRD · Technische Regeln für Dampfkessel

Gliederung der Technischen Regeln für Dampfkessel

001

Allgemeines, Aufbau und Anwendung

100 ff.

Werkstoffe

201 ff.

Herstellung

300 ff.

Berechnung

401 ff.

Ausrüstung und Aufstellung

500 ff.

Prüfung

520

Erlaubnis und Anzeigeverfahren

601 ff.

Betrieb

701 ff.

Dampfkessel der Gruppe II

801

Dampfkessel der Gruppe I

802

Dampfkessel der Gruppe III

Verweise

 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Technische Regeln


Aktuelle Forenbeiträge

  • Sachmängelhaftung Privatverkauf ohne Vertrag (06.06.2013, 07:21)
    Schon 1000 mal durchgekaut und nun leider wieder gefragt:Wir nehmen an, A würde ein technisches Gerät von Z über eine Kleinanzeige erwerben. In der Anzeige würde stehen, "Gut erhaltenes Gerät zu verkaufen. Gerät funktionsfähig ohne technische Mängel."Nun kauft A, ohne das Gerät zu prüfen, von Z das Gerät OHNE Kaufvertrag ab. Der Preis...
  • Sind technische Geräte bei Prozessen erlaubt? (17.03.2013, 19:48)
    Kann man bei Gerichtsprozessen eigentlich IPads und e-Reader mitnehmen? Man kann sich damit viel Papier sparen und schneller während dem Prozess nachschlagen und bestimmte Informationen suchen. Wie sind da die Regeln?
  • Sachbeschädigung durch Handwerker und Hausverwaltung (11.11.2012, 20:02)
    Folgender Problemfall: Gemäß Beschluß der letzten Eigentümerversammlung, schließt die Hausverwaltung mit einem Anbieter einen neuen Kabelvertrag ab. Im Aushang an den Wohnungstüren steht, man sollte die jetzigen Anschlußdosen zugänglich machen. Somit muß man davon ausgehen, daß das Kabel im jetzigen Kanal verlegt wird. Zu keinem...

Kommentar schreiben

13 - Se;chs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiTTechnische Regeln 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Technische Regeln – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Taxa generalis
    Die Taxa generalis (eigentlich Taxa generalis subsidiorum cleri Trevirensis ) ist ein Verzeichnis kirchlichen Besitzes (Klöster, Kirchen, etc.) des Erzstiftes Trier. Bekannt sind eine Auflistung von 1330 und eine von 1557....
  • Taxi und Mietwagen - Befähigungsnachweise
    Die geschäftsmäßige Beförderung von Personen mit Omnibussen, Mietwagen und Taxen ist genehmigungspflichtig. Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz durch das Straßenverkehrsamt: Voraussetzungen der Genehmigung sind gemäß § 13 PBefG...
  • Tech-C und Haftung
    Der Tech-C (Technischer Kontakt) betreut eine Domain in technischer Hinsicht. Es wird hierbei in der Regel der Provider des Domaininhabers eingetragen. Nur wenn der Domaininhaber einen eigenen Nameserver betreibt, wird er in der Regel als...
  • Technische Anleitung
    Eine Technische Anleitung ist eine allgemeine Verwaltungsvorschrift, in der die gesetzlichen Anforderungen im Bereich des Umweltrechts konkretisiert werden. Sie bildet die Grundlage für Genehmigungen und Anordnungen zuständiger Verwaltungen....
  • Technische Arbeitsmittel
    Als "technische Arbeitsmittel" wurden im Geräte- und Produktionssicherheitsgesetz Geräte, Arbeitseinrichtungen, Schutzausrüstungen, Anlagen etc. bezeichnet, also Arbeitseinrichtungen, welche bestimmungsgemäß ausschließlich bei der Arbeit benutzt...
  • Technische Schutzmaßnahmen
    Der Begriff "Technische Schutzmaßnahmen" stammt aus dem Urheberrecht. Er wird verwendet im Zusammenhang mit dem Kopierschutz von Medien. In § 95a Abs. 2 UrhG sind diese legal definiert wie folgt: Technische Maßnahmen sind Technologien,...
  • Technizität
    Technizität ist ein hauptsächlich in der Rechtssprache im Zusammenhang mit Patenten verwendeter Begriff. Neben Neuheit, erfinderischer Tätigkeit und gewerblicher Anwendbarkeit ist der technische Charakter einer Innovation eine vierte,...
  • Teilanfechtung
    Einlegung eines Rechtsbehelfs in der Weise, dass nicht die gesamte Entscheidung sondern nur ein Teil angefochten wird.
  • Teilarbeitslosengeld
    Das Teilarbeitslosengeld kann von Personen beantragt werden, welche mehrere sozialversicherungspflichtige Tätigkeiten (über 400 €) gleichzeitig ausgeübt haben und eine davon verloren haben. Die Unterstützung wird allerdings nur gewährt,...
  • Teilbesitz (§ 865 BGB)
    Teilbesitz liegt vor, wenn jemand nur einen Teil einer Sache besitzt (vgl. § 865 BGB). Beispiel: Teilbesitz an einer Eigentumswohnung

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.