Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiTSteuerrecht - Tatsächliche Verständigung 

Steuerrecht - Tatsächliche Verständigung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Steuerrecht - Tatsächliche Verständigung

Die Tatsächliche Verständigung ist ein Instrument, welches der Herstellung des Rechtsfriedens und der Vermeidung von Rechtsbehelfen dient, damit die Beschränkung von Arbeits- und Zeitaufwand für die Ermittlung von maßgeblichen Sachverhalten vertretbar bleibt. Die Tatsächöliche Verständigung richtet sich auf die Ermittlung der tatsächlich verwirklichten Besteuerungsgrundlagen, und somit auf eine gesetzmäßige Steuerfestsetzung. Zulässig ist sie bei aufwendigen Ermittlungen in jedem Verfahrensstadium.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Steuerrecht - Tatsächliche Verständigung

  • BildWird das Web zum Staat? Konferenz in Berlin über Ökonomie der Kommunikation (30.10.2013, 12:10)
    Magdeburg/Berlin. Die Hochschule Magdeburg Stendal lädt zu einer Konferenz mit dem Titel „Ökonomie der Kommunikation – Kommunikation in Wirtschaftskreisläufen“ ein. Sie findet am 8. November 2013 in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim...
  • BildVermittler von Kulturen gesucht / Musik.welt-Studenten stellen Ergebnisse vor / Fachtag in Berlin (29.10.2013, 13:10)
    TÜRKISCHE PRESSEINFO UNTEN // 20 Berufstätige haben im Studium an der Uni Hildesheim erarbeitet, wie sie die kulturelle Vielfalt in ihren Arbeitsbereichen in Schulen, Kitas und Jugendzentren aufgreifen können. Sie präsentieren ihre Studienprojekte...
  • BildTrauer um Professor Eugen Seibold (25.10.2013, 13:10)
    Ehemaliger DFG-Präsident im Alter von 95 Jahren verstorbenDie Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) trauert um Professor Eugen Seibold. Der Geologe war von 1980 bis 1985 Präsident der DFG. Er hat maßgeblich den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis mit...
  • Bild4. Europäischer Wirtschaftsjuristen-Kongress am 6. November 2013 in Köln (24.10.2013, 19:10)
    Der Studiengang Wirtschaft und Recht an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) lädt ein am Mittwoch, 6. November 2013, ab 9:00 Uhr zum 4. Europäischen Wirtschaftsjuristen-Kongress in die historischen Säle der Wolkenburg (Mauritiussteinweg...
  • BildSport Unites - Friedensförderung durch Sport (24.10.2013, 12:10)
    Junge Menschen aus Israel, Jordanien und Palästina zusammenzubringen, um den friedvollen Umgang miteinander zu fördern – das ist das Ziel von Sport Unites, dem neuen Kooperationspartner der Deutschen Sporthochschule Köln. 50...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Nachträgliche Fahrpreiserhöhung (17.10.2013, 10:35)
    Folgender Fall:Anfang September wurde bei einem Busunternehmen eine Jahresfahrkarte von A nach B gekauft. Die Preise wurden vorher persönlich erfragt und wurden beim Kauf auch in Form einer Preistabelle übergeben. Einen Monat später kommt ein Schreiben, man habe sich geirrt und der tatsächliche Preis ist um 75 Euro gestiegen. Das soll...
  • Urlaub im Arbeitsvertrag (15.10.2013, 20:11)
    Hallo, Im AV stehen jährlich 24 Werktage Erholungsurlaub. Wochenarbeitszeit von Montag bis Freitag, nach Absprache auch Samstag. Frage: Der jährliche Urlaub im AV ist das auch der tatsächliche den man auch wirklich bekommt bzw. in Anspruch nehmen kann? Trotz einer 5 Tage Woche. Vielen Dank

Kommentar schreiben

2 - Ein//s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiTSteuerrecht - Tatsächliche Verständigung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Steuerrecht - Tatsächliche Verständigung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Steuern
    Steuern steht für: den Plural von Steuer, eine Geldleistung an den Staat ohne Anspruch auf individuelle Gegenleistung Steuern (Systemtheorie), die gerichtete Beeinflussung des Verhaltens eines Systems von außen...
  • Steuerpflicht
    Nur natürliche Personen können unter das EStG fallen. Weder juristische Personen (Kapitalgesellschaften, Stiftungen, Vereine, Körperschaften des öffentlichen Rechts etc.) noch Personengesellschaften sind daher einkommensteuerpflichtig. Allerdings...
  • Steuerrecht - Buchführung
    Gemäß dem Steuerrecht besteht eine Buchführungspflicht. Diese besagt, dass alle Unternehmer dazu verpflichtet sind, Buchführung zu betreiben, die gemäß § 238 HGB buchführungspflichtig sind. Dies wird als "abgeleitete Buchführungspflicht gemäß §...
  • Steuerrecht - Gemeinsame Veranlagung
    Eheleute können entscheiden, ob sie bei ihrer Steuererklärung eine getrennnte oder eine gemeinsame Veranlagung wünschen. Relevant ist die gemeinsame Veranlagung nur für Ehepaare, bei denen nur einer berufstätig ist, oder bei denen starke...
  • Steuerrecht - Sonstige Einkünfte
    Bei den "sonstigen Einkünften" handelt es sich um eine eigenständige Einkunftsart bei der Einkommensteuer. Sie kommt zum Tragen, wenn Einkünfte keiner anderen Art von Einkünften zugeordnet werden können. Zu diesen zählen beispielsweise Einkünfte,...
  • Steuerrecht: Steuer ID (Identifikationsnummer)
    Bei der Steueridentifikationsnummer (Steuer ID) handelt es sich um eine 11-stellige Zahl, die jedem Deutschen individuell zugeteilt wird. Diese Nummer behält er ein Leben lang; Daten, welche aufgrund der Steuer ID gesammelt wurden, werden 20...
  • steuerrechtlich - Zwangsmittelverbot
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Adressat der Norm 3. Selbstbelastung 4. Umfang und zeitliche Geltung des Zwangsmittelverbots 5. Verstoß gegen das Zwangsmittelverbot 6....
  • Steuersätze / Freibeträge - Erbschaftsteuerreform
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Freibeträge, § 16 ErbStG 3. Besonderer Versorgungsfreibetrag, § 17 ErbStG 4. Steuerbefreiungen, § 13 ErbStG 5. Steuersätze, § 19 Abs. 1 ErbStG...
  • Steuerschuldner
    Bei der Umsatzsteuer ist grundsätzlich der Unternehmer, der den steuerpflichtigen Umsatz im Sinne des § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG erbringt, Schuldner der Steuer. Da das Umsatzsteuergesetz aber auch an verschiedene andere Tatbestände eine Steuerschuld...
  • Steuerstraftat
    Zu den Steuerstraftaten zählen: 1. Taten, die nach den Steuergesetzen strafbar sind. Zu den Steuergesetzen gehören die Abgabenordnung und die jeweiligen Einzelsteuergesetze. Strafbar sind im Besonderen die Steuerhinterziehung gem. § 370...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Steuerrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.