Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiTTateinheit 

Tateinheit

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Tateinheit

Tateinheit liegt vor, wenn der Täter durch dieselbe Handlung mehrere Strafgesetze oder dasselbe Strafgesetz mehrfach verletzt.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Tateinheit

  • BildFreispruch gegen Richter aufgehoben- gegen Oberstaatsanwalt bestätigt (15.04.2013, 10:35)
    Das Landgericht Potsdam hat einen 45 Jahre alten Richter und einen 55 Jahre alten Oberstaatsanwalt vom Vorwurf der Rechtsbeugung in Tateinheit mit schwerer Freiheitsberaubung freigesprochen. Eine zunächst ergangene Verurteilung beider zu...
  • BildVerurteilung wegen Doppelmordes in Berlin-Wedding rechtskräftig (08.04.2013, 15:01)
    Der zur Tatzeit 25-jährige Angeklagte schoss am Vormittag des 4. August 2011 in Berlin-Wedding mit direktem Tötungsvorsatz aus kurzer Distanz zwölfmal auf ein parkendes Fahrzeug, in dem sich seine geschiedene Frau und vier weitere Angehörige ihrer...
  • BildVerurteilung eines Berliner Schönheitschirurgen erneut teilweise aufgehoben (03.09.2012, 10:00)
    Das Landgericht Berlin hat den Angeklagten wegen Körperverletzung mit Todesfolge in Tateinheit mit versuchtem Mord (durch Unterlassen) zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren und sechs Monaten verurteilt und ihm für die Dauer von fünf Jahren...
  • BildÜberfall auf ein Pokerturnier: Über 6 Jahre Haftstrafe für Organisator (20.06.2012, 11:12)
    Aufgrund von Hinweisen eines Tippgebers organisierte der 31jährige Angeklagte einen Überfall auf ein im Hotel Grand Hyatt in Berlin stattfindendes Pokerturnier. Entsprechend seiner Planung stürmten vier junge Mittäter am Nachmittag des 6. März...
  • BildUrteil gegen Mutter des Babys Lara Mia (16.05.2012, 15:22)
    Die im Mai 2007 geborene Lara Mia war von ihrer vor dem Landgericht Hamburg angeklagten, zur Tatzeit 18 Jahre alten Mutter und deren Lebensgefährten seit Oktober 2008 nur noch unzureichend mit Nahrung versorgt worden. Obgleich sich das Kind...

Entscheidungen zum Begriff Tateinheit

  • BildOLG-STUTTGART, 22.12.2006, 4 Ss 596/06; 4 Ss 596/2006
    Zwischen den während der Fahrt begangenen Ordnungswidrigkeiten des Nichtanlegens des vorgeschriebenen Sicherheitsgurtes und des Überschreitens der zulässigen Höchstgeschwindigkeit besteht Tateinheit.
  • BildBGH, 21.10.2008, 3 StR 408/08
    Die gefährliche Körperverletzung in der Qualifikationsform der lebensgefährdenden Behandlung steht in Tateinheit mit der durch die Tathandlung verursachten schweren Körperverletzung.
  • BildOLG-STUTTGART, 22.12.2006, 4 Ss 596/06
    Zwischen den während der Fahrt begangenen Ordnungswidrigkeiten des Nichtanlegens des vorgeschriebenen Sicherheitsgurtes und des Überschreitens der zulässigen Höchstgeschwindigkeit besteht Tateinheit.
  • BildNIEDERSAECHSISCHES-OVG, 18.03.2003, 2 NDH L 2590/01
    Zur disziplinarrechtlichen Beurteilung zweier uneidlicher Falschaussagen (davon in einem Fall in Tateinheit mit versuchter Strafvereitelung) einer Polizeibeamtin.
  • BildOLG-HAMM, 16.04.2012, III-3 RBs 105/12
    Innerhalb eines Doppelwochenverstoßes begangene selbständige Tages- oder Wochenverstöße gegen die Vorschriften über Lenk- und Ruhezeiten stehen zueinander in Tateinheit im Sinne von § 19 OWiG.
  • BildOLG-OLDENBURG, 22.06.2010, 2 SsBs 27/10
    Zur Frage der prozessualen Tateinheit von Verstößen gegen §§ 284 Abs. 1, 404 SGB III und § 266a StGB bei Beschäftigung von ausländischen Arbeitnehmern ohne Arbeitserlaubnis
  • BildBAYOBLG, 26.03.2001, 1 ObOWi 95/01
    Schütz das Rotlicht sowohl den Schienenverkehr als auch den nach der Ampel noch vor dem Bahnübergang einbiegenden Straßenverkehr, so liegt bei einem Rotlichtverstoß Tateinheit vor.
  • BildOLG-HAMM, 12.11.2007, 2 Ss 360/07
    Bei einer Tat, die mit einer anderen in Tateinheit steht, ist die Beschränkung der Berufung auf einen oder mehrere rechtliche Gesichtspunkte unzulässig.
  • BildBGH, 22.06.2007, 2 StR 203/07
    Wird der Schwangerschaftsabbruch durch eine gefährliche Körperverletzung in der Alternative der lebensgefährdenden Behandlung herbeigeführt, so stehen beide Delikte in Tateinheit zueinander.
  • BildOLG-OLDENBURG, 11.09.2008, Ss 309/08 (I 157)
    Ist der Angeklagte aufgrund einer Alkoholfahrt wegen Straßenverkehrsgefährdung in Tateinheit mit fahrlässiger Tötung sowie wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort in Tateinheit mit Trunkenheit im Verkehr verurteilt worden, so kann er seine Berufung wirksam dahin beschränken, dass der Schuldspruch des zweiten Tatkomplexes nicht...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Konkurrenzen (01.04.2013, 16:31)
    Hey, kenne mich leider mit den deliktsspezifischen konkurrenzen nicht so gut aus.. habe einen fall, in dem der Täter (T) durch eine Handlung sowohl eine gefährliche und schwere körperverletzung (lähmung) durch unterlassen, versuchten mord (verdeckung) durch unterlassen und eine qualifizierte Aussetzung (lähmung) verwirklicht. habe...
  • PKW-Serviceheft (04.01.2013, 15:03)
    Hi, macht sich jemand der mehrere Einträge eines PKW Wartungsservicehefts (oft auch Scheckheft genannt) verändert (z.B. durch jeweilige Änderung des Datums der je durchgeführten Wartungsarbeiten),mehrfach der Urkundenfälschung strafbar? Es geht mir dabei weniger um die Frage, ob dies letztlich als Tateinheit- oder -mehrheit gewertet...
  • Strafbefehl wegen Widerstand gg Vollstreckungsbeamte (30.11.2012, 12:56)
    Hallo, mal angenommen eine Person würde sich nach reichlichem Alkoholgenuss in einer Tankstelle mit einem Kunden anlegen, worauf die Polizei kommt und versucht die Person zu beruhigen. Die Beamten gehen aber etwas "forscher" vor was der Person gar nicht gefällt und weigert sich darauf mit vollem Körpereinsatz den Beamten mit auf die...
  • Konkurrenzen (13.09.2012, 21:16)
    Hallo, ich habe eine Frage zu den Konkurrenzen. Und zwar habe ich in einem Fall 2 Strafbarkeiten wegen ein und derselben Handlung herausgearbeitet. Zum liegt eine Strafbarkeit gem. §§ §§ 223 I, 22, 23 I, 25 I Alt. 2 vor und zum anderen gem. §§ 223 I, 25 II. Mein Problem ist, dass ich nicht genau weiß wie ich das mit den Konkurrenzen...
  • Konkurrenzprobleme (16.08.2012, 14:52)
    Hey, wenn jemand einen räuberischen Diebstahl begeht und dabei leichtfertig den Tod des Opfers verursacht, der aber nicht sofort eintritt und später die hilflose Lage des Opfers bemerkt ihm aber nich hilft, um seine vorherigen Taten zu verdecken, also Mord durch Unterlassen begeht, stehen dann beide Delikte in Tateinheit oder...

Kommentar schreiben

45 - F_;ünf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiTTateinheit 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Tateinheit – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Sukzessive Beihilfe
    Bei der Beihilfe i.S.d. § 27 StGB [Strafgesetzbuch] handelt es sich um eine Teilnahmeform, die regelmäßig von den Täterschaftsformen aus § 25 StGB und der Anstiftung (§ 26 StGB) abzugrenzen ist. Sie ist dazu gekennzeichnet, dass die handelnde...
  • Sukzessive Mittäterschaft
    Bei der Mittäterschaft i.S.d. § 25 Absatz 2 StGB [Strafgesetzbuch] handelt es sich um eine Täterschaftsform, die regelmäßig von der mittelbaren Täterschaft (§ 25 Absatz 1 Variante 2 StGB) und den Teilnahmeformen (Anstiftung und Beihilfe, §§...
  • Tachomanipulation / Tachojustierung
    Als "Tachomanipulation" wird jede Veränderung beziehungsweise Verfälschung der Messdaten des Kilometerzählers bezeichnet. In der Praxis wird die Tachomanipulation betrieben, um ein Kraftfahrzeug durch einen niedrigeren Kilometerstand finanziell...
  • Tatbestand
    Der Begriff Tatbestand wird in der deutschen Rechtswissenschaft dreierlei verwendet: als konkreter Lebenssachverhalt , der einem Rechtsfall zugrunde liegt   als Bestandteil einer Rechtsnorm (sog. Normentheorie)...
  • Tatbestandsirrtum
    Der Täter kennt bei Begehung der Tat einen Umstand nicht, der zum gesetzlichen Tatbestand gehört. Nach § 16 Abs. 1 StGB handelt er dann nicht vorsätzlich und kann demnach nur wegen fahrlässiger Begehung bestraft werden soweit das einschlägige...
  • Täter
    Nach § 25 Abs. 1 1. Alt. StGB ist Täter einer Strafta t , wer die Straftat selbst begeht. In § 25 Abs. 1 2. Alt StGB ist die mittelbare Täterschaft geregelt, bei der der Täter sich zur Tatausführung eines anderen Menschen als Werkzeug...
  • Täter-Opfer-Ausgleich
    Neben Strafen und Maßregeln wird der Täter-Opfer-Ausgleich als die dritte Spur des Strafrechts angesehen. Sie ist eine außergerichtliche Maßnahme zur Konfliktschlichtung und wird auch Mediation in Strafsachen genannt. Er ist in...
  • Täterschaft
    Als Täter wird eine Person angesehen, welche entweder selbst oder durch einen anderen eine Straftat begeht. Dabei wird differenziert zwischen mittelbarer und unmittelbarer Täterschaft. Ihre gesetzliche Grundlage erhält die Täterschaft aus dem §...
  • Tätige Reue
    Die tätige Reue ist in der Bundesrepublik Deutschland ein Strafaufhebungs- oder Strafmilderungsgrund. Grundsätzlich setzt die tätige Reue voraus, dass der Täter nach Beginn seiner Tathandlung wieder Abstand von seiner Tat nehmen will....
  • Tätigkeitsdelikt
    Ein Tätigkeitsdelikt ist ein Delikt , dessen Tatbestand ein bestimmtes Verhalten (in der Form von aktivem Tun oder Unterlassen ) voraussetzt. Im Gegensatz dazu steht das Erfolgsdelikt. Bei der Unterscheidung zwischen Tätigkeits- und...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.