Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiSSubsumtionsirrtum 

Subsumtionsirrtum

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Subsumtionsirrtum

Ein Subsumtionsirrtum liegt vor, wenn eine Person zwar den Sachverhalt zutreffend erkannt hat, diesen Sachverhalt aber rechtlich unzutreffend würdigt.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Was für ein Irrtum ist das? (19.06.2010, 20:29)
    Angenommen A sieht B vor ihrem Auto und denkt B würde die Bremsen manipulieren. Tatsächlich sucht B ihre KatzeA läuft runter, hält B fest und ruft die PolizeiHier würde es sich ja um ein Erlaubtnistatbestandsirrtum handelnWie das zu lösen wäre mit den verschiedenen Theorien dazu sei mal dahingestelltWas aber, wenn ein...
  • Umgekehrter Subsumbtionsirrtum (Wahndelikt) oder untauglicher Versuch? (16.09.2009, 16:13)
    Angenommen der A erstellt ein inhaltlich unwahres Fax und geht davon aus, dass "die Illusion perfekt" sei, wenn er Empfänger das Fax mit dem falschen Inhalt zur Kenntnis nehme. Er geht also davon aus, dass er eine Urkundenfälschung begeht. Da aber auf dem Fax seine Telefonnummer als Absender zu erkennen ist, fallen tatsächlicher und...
  • Zahngold als taugliche Diebstahlssache (05.02.2008, 23:22)
    Hallo, anlässlich einer TV-Sendung bin ich auf zwei Fälle gestoßen die für mich ein Problem aufgeworfen haben. Kurz zum Fall. Es geht um die Entwendung von Zahngold der Verbrannten durch Mitarbeiter aus einem Krematorium. Hierzu gibt es zwei Fälle. Ein Fall vor dem AG Hof, der mit einem Freispruch endete. Dieser wurde allerdings vom...
  • Vorsatz bei Falschaussage (12.10.2007, 13:28)
    Hallo ihr! Vielleicht kann mir hier jemand helfen bei meiner Hausarbeit, wo ich selbst leider nicht weiterkomme. Dem liegt folgender Sachverhalt auszugsweise zu Grunde: A muss als Zeuge vor Gericht aussagen und hat sich schon zu Beginn vorgenommen, falsch unter Eid auszusagen. Aus Eitelkeit gibt er sein Lebensalter falsch an, geht...

Kommentar schreiben

42 + Z_w.ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSSubsumtionsirrtum 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Subsumtionsirrtum – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Subordinationsrechtlicher Vertrag
    De subordinationsrechtliche Vertrag ist eine Sonderform des öffentlich-rechtlichen Vertrages, der zwischen einer Behörde und einem ihr rechtlich untergeordneten Vertragspartner geschlossen wird. Die gesetzlichen Grundlagen für den...
  • Subsidiarität (Recht)
    In Lehrbüchern zum Recht ist häufig die Rede davon, ein Gesetz gelte gegenüber einem anderen nur subsidiär . Die Subsidiarität bedeutet, dass ein Gesetz mit einer (meistens) spezielleren Regelung vorrangig vor demjenigen mit einer...
  • Subsidiaritätsprinzip
    Bei dem Begriff Subsidiaritätsprinzip handelt es sich um einen Rechtsbegriff der sich durch alle Rechtsgebiete zieht. Das Wort Subsidiarität stammt aus dem Lateinischen und kann mit "unterstützend" oder "ersatzweise eintretend" übersetzt...
  • Substantiierungspflicht
    Bei der "Substantiierungspflicht" handelt es sich um die konkrete Behauptungslast, welche die Pflicht zur Konkretisierung des Sachvortrags der Parteien regelt. Ihre gesetzlichen Grundlagen erhält sie aus dem § 138 ZPO. Die konkrete...
  • Subsumtion
    Der Begriff Subsumtion (auch als Subsumption bekannt) beschreibt im Allgemeinen einen Vorgang, bei dem man einen Begriff unter einen anderen ordnet. In der Rechtswissenschaft wird die Subsumtion in der Regel als Anwendung einer Rechtsnorm auf...
  • Sukzession
    Rechtsnachfolge
  • Sukzessive Beihilfe
    Bei der Beihilfe i.S.d. § 27 StGB [Strafgesetzbuch] handelt es sich um eine Teilnahmeform, die regelmäßig von den Täterschaftsformen aus § 25 StGB und der Anstiftung (§ 26 StGB) abzugrenzen ist. Sie ist dazu gekennzeichnet, dass die handelnde...
  • Sukzessive Mittäterschaft
    Bei der Mittäterschaft i.S.d. § 25 Absatz 2 StGB [Strafgesetzbuch] handelt es sich um eine Täterschaftsform, die regelmäßig von der mittelbaren Täterschaft (§ 25 Absatz 1 Variante 2 StGB) und den Teilnahmeformen (Anstiftung und Beihilfe, §§...
  • Sukzessivlieferungsvertrag
    Bei dem Sukzessivlieferungsvertrag - auch "Teillieferungsvertrag" oder "Ratenlieferungsvertrag" genannt -  handelt es sich um einen Liefervertrag, welcher regelt, dass der eine Vertragspartner zur Lieferung einer bestimmten oder unbestimmten...
  • Summationsschäden
    Summationsschäden (oder: Kombinationsschäden) sind Schäden, welche aufgrund des Zusammenwirkens zweier oder mehrerer verschiedener äußerer und (beziehungsweise oder) innerer Schädlichkeiten resultieren. Diese Schädlichkeiten können beispielsweise...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: